Schluss mit Tuning dank EU?

Dieses Thema im Forum "Auto & Motorrad" wurde erstellt von Splendid, 30. November 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 30. November 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    Hab euch hier mal n kleinen Artikel aus ner Autozeitschrift:

    Was meint ihr dazu? Kann die Tuningbranche dann bald einpacken? Nach dem Artikel werden dann bald die meisten kleinen Tuningbetriebe dicht machen können und nur die großen Autokonzerne werden sich daran ne goldene Nase verdienen.
    Mal abgesehen , dass viele Leute ihren Job verlieren werden!?
    Würd mich interessieren was ihr denkt?

    [​IMG]
    {img-src: http://imageshack.us/a/img134/5561/vwspeedeutuev1li7.jpg}
    {bild-down: http://imageshack.us/a/img300/9997/vwspeedeutuev2lh0.jpg}

    {bild-down: http://imageshack.us/a/img100/3093/vwspeedeutuev3xd5.jpg}
    {bild-down: http://imageshack.us/a/img300/9996/vwspeedeutuev4fz1.jpg}
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 2. Dezember 2006
    AW: Schluss mit Tuning dank EU?

    Na toll,
    wenn das so weiter geht, dann darf bald warscheinlich nicht einmal mehr Super Tanken obwohl ich nur Normalbenzin bräuchte....weil das bringt ja schließlich auch eine Leistungsteigerung von einem 1/2 PS.

    Die haben doch den ***** offen. Ich wandere aus in die Schweiz!
     
  4. #3 3. Dezember 2006
    AW: Schluss mit Tuning dank EU?

    ...dafür darfst du in der Schweiz nicht schnell fahren und die Strafen kann dort auch keiner bezahlen...

    finde es eine sauerei was die Eu da machen will...werden immer mehr zum Kontrollstaat...
     
  5. #4 4. Dezember 2006
    AW: Schluss mit Tuning dank EU?

    Hey, keine Panik. Das wird nie so passieren...
    Erstmal stehen zu viele Arbeitsplätze auf dem Spiel, zweitens kurbelt auch so etwas die Wirtschaft an. Außerdem sind sowas wie Monopole verboten...
     
  6. #5 4. Dezember 2006
    AW: Schluss mit Tuning dank EU?

    Ich wills mal nüchtern formulieren:

    Es ist doch nicht erst seit gestern bekannt, daß die lokalen, also Landes bezogenen, Gesetzgebungen bis irgendwann nach 2020 glaube ich wars, durch EU-Gesetze abgelöst werden.

    Das Prinzip soll dann dem und das war ja auch das Ziel, dem Modell der USA entsprechen. Jedes Bundesland hat dort seine eigenen Steuern, kleinere Vorschriften usw... aber das Gesetz kommt direkt aus Washington. Deswegen heißen sie ja auch VEREINIGTE STAATEN von Amerika.

    Da auch dieser riesen Aparat in Brüssel eine Existenzberechtigung braucht (wohin jedes Mitgliedsland pro Jahr 5% der Gesamtsteuereinahmen überweisen muß), muß man logischerweise Einsatz zeigen und dieser kanalisiert sich zur Zeit leider in so einem Humbug.

    Schließlich fragen sich alle Deutschen zur Zeit auch: "Ab 2007 Zwangsbeimischung von Ökokomponenten in Benzin und dann wird es teurer!?" Allein dieser Fakt ist sinnlos, unverständlich und nicht nachzuvollziehen, wobei die einstige Ökosteuer ja klar formulierte: "Alles FÜR die Umwelt", deswegen bezahlen wir ja bereits 6 Stufen Ökosteuer.

    Ich fasse zusammen:

    1. Benzin bekommt Zwangsbeimischung von Ökokraftstoff -> Benzin wird dadurch sauberer
    2. Benzin wird statt billiger dadurch -> teurer

    Und die Deutschen schlucken alles...

    Wer hat sich mal ausgerechnet, wie viele Millioneninvestitionen allein in Ökokraftstoff, dessen Entwicklung und Tankstellen dafür ab 2007 verpuffen. Allein die hundsteuren Nachrüstsätze für RAPS-Diesel -> Für den Allerwertesten.

    Also glaubt mir eines, klar wird alles niemals so heiß gegessen wie gekocht, nur was uns noch alles an Steuern und Gesetzen erwarten wird, erahnen oder wollen wir im Moment noch gar nicht erahnen...

    Das was mich neben diesen Aristrokatischen Zuständen am meißten aufregt ist, daß wir dadurch massig Arbeitsplätze verlieren werden.

    Fragt Euch mal, warum die Bundesregierung zur Zeit die Gewerkschaften aufhetzt, daß ab nächstem Jahr ja die Löhne steigen sollten... Denen geht nicht nur der ***** auf Grundeis, der ist schon unter Wasser. Wenn man wie ich, bei einem kleinen Krauter arbeitet, einen halbwegs sicheren Job hat und sagen wir mal "ostdeutschen Durchschnitt" verdient und das sind auch in den Altbundesländern die meißten (ich meine nicht Tarif bezahlt), werden wohl statt Lohnerhöhung wieder nur den Finger gezeigt bekommen, daß man sehr schnell durch 200 andere ersetzt werden kann, die vor dem A-Amt Schlange stehen.

    Hat jemand für sein Auto schon die Versicherungsunterlagen bekommen? Ja? Gut, dann habt Ihr Euch bestimmt auch über den 3% Zuschlag der Versicherungssteuer gefreut und dann noch 3% Märchensteuer :) Schön, macht im Jahr glatt 90EUR mehr. Dann 20% teureres Heizöl... Manman ich kann alles gar nicht hier rein schreiben...

    Da kommen wir wieder dahin, besser gesagt zu einem Satz, den die spanische Flotte zu Zeiten der Konolisierung geprägt hat: "Menschen müssen geführt werden, damit die Welt funktioniert". Und die Deutschen führen sich seit dem WW2 ja prächtig.

    Und das, was die Tuner gerade da ankotzt, sind nichts weiter als Schutzmaßnahmen FÜR die EU, da man in anderen Gesetzen die Haftungspflicht neu definiert. Der Hintergrund ist der, daß die EU in dem Fall für ein EU-Auto, für ein nicht-EU-zugelassenes Teil haften müßte und das steht dann natürlich im Konflikt zueinander.
    Und das Thema Lautstärke und Luftfilter usw... Sind wir mal ehrlich, hier besser abwarten.


    Aber Pessimismus hin oder her, die EU wird noch ganz andere Späße drauf haben.
     
  7. #6 4. Dezember 2006
    AW: Schluss mit Tuning dank EU?

    das werden die eh niemals druchsetzen können und wenn ja dann wird der schwarzmarkt nur noch größer und größer^^
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...