Schuldfrage : 1. Weltkrieg

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Jone$man, 14. Februar 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. Februar 2007
    Hi Leute,

    - Falls ihr nicht an Geschichte interessiert seid oder keine Ahnung davon habt, lest am besten garnicht weiter ;) -

    Mich würde es mal interessieren, wie ihr den 1. Weltkrieg beurteilt bzw. wer, wie im Titel schon gesagt, die Schuld am Kriegsausbruch trägt. Bitte argumentiert auch vernünftig und schreibt nicht einfach nur "Deutschland hat Schuld, ist doch klar" :p

    Ich denke es ist ein sehr schweres Thema, da man die ganze Soße von vielen verschiedenen Positionen aus beurteilen kann.


    - falls die Section falsch ist, i'm sorry 'bout that. wusste nicht obs in Politik gehört, denk eher nicht weils ja nicht aktuell ist. Schule & Beruf, okay. ist zwar auch für den Schulgebrauch, aber in erster Hinsicht weils mich interessiert. -

    so far ...
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 14. Februar 2007
    AW: Schuldfrage : 1. Weltkrieg

    Also nach dem zu schließen was ich so aussem Geschichts-Unterricht mitbekommen hab bin ich ehrlich gesagt der Meinung dass Deutschland genau so viel Schuld trifft wie die anderen Länder welche beteiligt waren. Da ist doch so nen komischer Prinz getötet worden aus nem Land das mit Deutschland verbündet war und dann haben sie angefangen. Naja die haben das wohl so provoziert...
     
  4. #3 14. Februar 2007
    AW: Schuldfrage : 1. Weltkrieg

    ~moved~ --> Politik & Gesellschaft
     
  5. #4 14. Februar 2007
    AW: Schuldfrage : 1. Weltkrieg

    der "komische Prinz" war der Thronprinz (bzw Thronnachfolger) von Österreich - Ungarn und wurde von den Slawen bzw der Organisation "schwarze Hand" ermordet (inklusive seiner Frau ^^), da sich die Slawischen Völker unterdrückt fühlten und sich durch den Panslawismus von Russland unterstüzt fühlten. Österreich - Ungarn hatte ne eher "slawenfeindliche" Politik.

    als Antwort auf das attentat hat Österreich - Ungarn den Serben ein Ultimatum gestellt und gefordert, dass sie sich um die Aufklärung des Mordes kümmern. sprich wer war das usw.
    Serbien lehnte das Ultimatum ab, und dadurch das Deutschland mit Österreich - Ungarn im Bündniss steckte, mussten sie mit ihnen in den Krieg ziehen.
    Allerdings hätte Deutschland sich dagegen wehren können, denn wg einem Attentat einen Krieg zu beginnen ... naja, ist fraglich.
     
  6. #5 14. Februar 2007
    AW: Schuldfrage : 1. Weltkrieg

    Als Ergänzung möchte ich noch hinzufügen, dass man Deutschland bzw. Österreich nicht allein die Kriegsschuld geben kann, da sich zu der Zeit alle Länder für den Krieg aufrüsteten und es nur eine Frage der Zeit war, praktisch ein Pulverfass und das dieses Attentat halt zu rechten Zeit kam.
     
  7. #6 14. Februar 2007
    AW: Schuldfrage : 1. Weltkrieg

    Hört sich für mich satrk nach Hausaufgaben an, haben nämlich grad das selbe tehma und ich sehe schon die Aufgabenstellung bei der nächsten Hausaufgabe kommen.
    naja, wurde shcon vieles gesagt, Deutshcland hatte halt angst vor der demokratie die von außerhalb durch die slawen kam und die innerhalb von der neugewählten SPD kam.
    Die spannungen zwischen Russland und örterreich waren auch ein Grund da russland sich nach der Kriegsniederlage gegen japan dem Balkan zugewendet hat.



    mfg allstar
     
  8. #7 14. Februar 2007
    AW: Schuldfrage : 1. Weltkrieg

    is doch ganz einfach, schuld waren mehrere "Fehler" va von deutschland und österreich

    1) Deutschland hat sich auf die Seite Österreichs gestellt, egal was komme ---> so quasi "ich pass auf auf dich mein kleiner bruder"
    2)Österreich fühlte sich gedehmütigt und hat Serbien Forderungen gestellt, die ein souveränes Land nicht einhalten kann ---> Österreich greift an -----> Punkt 1

    Was noch dazu kommt, war das zu dieser Zeit allgemein vorherschende Gefühl der Kriegsgeilheit


    Da ich davon ausgehe, dass du nur einen suchst der dir die Hausaufgabe macht, hab ich mal bewusst auf Details und angemessenes Vokabular verzichtet ;)
     
  9. #8 14. Februar 2007
    AW: Schuldfrage : 1. Weltkrieg

    ich glaube eine schuldfrage ist schwer pauschal zu beantworten.

    der kernpunkt war natürlich das attentat auf den thronfolger österreichs.
    österreich musste auf diese unverschämtheit reagieren.
    serbien konnte und wollte reagieren und hat sich an den bündnisspartner russland gewendet.
    dadurch war die vorherige über,macht österreichs in gefahr und ohne einen partner hätten sie die serben nicht siegreich angreifen können.
    deutschland steckte nun im dilemma das sie von feinden unzingelt waren und österreich der einzige verbündete blieb. daher musste deutschland österreich helfen. sonst stünde deutchland alleine da. der freischein vom kaiser wurde ja schon genannt. wir hatten also keine andere wahl.

    also kann man sagen
    die serben hatten schuld wegen attentat
    die russen wegen ihres büdnisses mit serbien
    die deutschen durch ihre uneingeschränkte büdnisstreu zu österreich
     
  10. #9 14. Februar 2007
    AW: Schuldfrage : 1. Weltkrieg

    Es gibt zwei ansichten bzw. Theorien wer am 1. WK schuld war.

    1. Theorie
    nach dem damaligen engl. Außenminister mit dem zitat: "Wir sind alle in den krieg hineingeschlitert"
    Wie oben bereits angesprochen war Europa (aber vorallem der Balkan/Osteuropa ) ein Pulverfass und die Ermordung des österreichen Kronprinzen "nur" der Auslöser.

    => Alle europäschen Länder sind dran Schuld gewesen

    2. Theorie
    nach Fritz Fischer (in seinem buch: griff nach der weltmacht) danach wollte D endlich gleichbereichtigt mit den anderen Großmächten sein (Konfilkte waren u.a. Kolonien, Seeflotte etc) und daher nahmen sie den krieg billigend im Kauf ( Hinweiß: Blankoscheck etc.)

    => Deutschland & Verbündete (sognannte Mittelmächte) schuld

    Die Theorie hat sich weitgehend durchgesetzt :cool:

    Juristisch
    ist D & Verbündete schuld (Friedensverträge v. Versailles)



    Persönlich:
    liegt die Wahrheit irgendwo in der Mitte :)
     
  11. #10 14. Februar 2007
    AW: Schuldfrage : 1. Weltkrieg


    lol, hör ich mich so an als wenn ich das nötig habe, das andere leute mir meine hausaufgaben machen?
    erstens ist es nicht für eine hausaufgabe sondern für eine facharbeit und zweitens siehst du vielleicht an meinem ersten / zweiten post, das ich ahnung von der materie habe Oo
     
  12. #11 14. Februar 2007
    AW: Schuldfrage : 1. Weltkrieg

    Also...

    Die Ursache für den ersten Weltkrieg war ganz klar die Flottenpolitik und die Kolonialpolitik welche So gut wie ganz Europa beging.
    Alle Länder wollten ein Stück von Afrika als Kolonie besitzen, gibt es auch eine sehr nette Karrikatur dazu.
    Deutschland rüstete seine Flotte auf um genau diese Kolonien zu "erobern" bzw. einfach ihre Stärke zu demonstrieren.
    Das gefiel natürlich den Engländern nicht, die bis dahin die größte Flotte besaßen.
    Da England ein Inselstaat sind sie auf ihre Flotte agewiesen.
    Genau durch die zwei Punkte bildete sich ein sogenanntes Pulverfass das nur darauf wartete zu explodieren.
    Dieser Funke sprang über beim Attentat auf den Östereich-Ungarnischen Thronträger Franz Ferdinand in Sarajewo.
    Nachdem Sarajewo nicht auf das schon im Thread genannte Ultimatum einging, übergab Deutschland den Östereich-Ungarnischen Verbüdenten einen Blankocheck.
    Das heisst, Österreich-Ungarn durfte so viele Soldaten und Ressourcen von Deutschland anfordern, wie das Land es brauchte.
    Um noch weiter darauf einzugehen:
    Kurz bevor der Krieg startete verlängerte Deutschland nicht das Geheimbündnis mit Russland.
    Und so entstehten die 2 Parteien des 1. Weltkriegs.
    Deutschland, Östereich-Ungarn, Italien.
    England, Frankreich Russland.

    Da die Deutschen dachten das Russland eine hohe Mobilitätszeit hatte, wollten sie erst Frankreich überrennen um sich dann daraufhin um Russland kümmern zu können.
    Leider ging der soeben erklärte "Schliefenplan" nicht auf. Russland hatte schon lange vor der Erklärung des Krieges seine Armeen mobilisiert.
    Auf der Westfront wurden dann die Deutschen von den Belgieren und Engländern aufgehalten als sie durch Belgien nach Frankreich marschieren wollten.
    So enstand der brutale Zweifrontenkrieg der über Jahre hinweg frotgeführt wurde. Die Gebiete die gewonnen und verloren wurden beschränkten sich immer auf wenige 100 m. Wenn überhaupt.

    Aber ich schweife vom Thema ab. :D

    Also ich denke das Deutschland nicht allein Schuld am 1. Weltkrieg war.
    Wie schon gesagt, fast ganz Europa folgte der Flotten- und Kolonialpolitik.
    Gab auch mal ne nette Karrikatur in unserem Geschichtsbuch.
    Man sah 2. hochrangige Offiziere voreinander stehen.
    Beide hatten die Arme voll mit Schiffen, was die Flottenpolitik zeigen soll.
    Dadurch das sie mit ihren Flotten beschäftigt sind und alle Arme voll zu tun haben, können sie sich nicht die Hände geben um Frieden zu schließen oder einen Kompromiss zu schließen.

    Das war es erst einmal von mir :)
     
  13. #12 14. Februar 2007
    AW: Schuldfrage : 1. Weltkrieg

    Man kann die Schuldfrage nicht einem Land direkt anbinden, da es zu viele Parallelen gab.
    Österreich hat Serbien nur angegriffen weil sie Deutschland als die Stärkste Macht in Europa hinter sich hatten. Deutschland(oder besser gesagt Wilhelm) musste seine Zusage zu Österreich halten da sie sowieso schon als Feiglinge angesehen wurden. Serbien wiederrum hätte nicht so auf Stur geschaltet, wenn Russland nicht hinter ihnen gestanden hat und Russland bekam Rückendeckung von den Franzosen, die sowieso durch die Demütigung im Deutsch-Französischen Krieg ein Hass auf Deutschland hatten.

    Den Kritikpunkt der Kolonialpolitik finde ich abwegig da die beiden größten Kolonialbesitzer in diesem Krieg auf der gleichen Seite standen.
    Doch 3Punkten würde ich mindestens 60% Schuld an dem ganzen Geschehen geben.
    1. Das Wettrüsten, dieser "Schwanzvergleich" hat die Nationen in einen solchen Rausch getrieben, dass die Massen regelrecht aufgeputscht waren nun doch endlich mal zu beißen und nicht immer zu bellen.
    2. Diese dilettantische Diplomatie Politik des Deutschen Reiches nach Otto von Bismark. Durch Wilhelms
    Entscheidung wurde Deutschland in Europa ausgegrenzt während die anderen sich Verbündeten. Hätte man die Diplomatischen Beziehungen die Bismark schuf, gehegt und gepflegt. Hätte es vielleicht mit niedrigere Wahrscheinlichkeit zu einen Krieg zwischen D-Ö gegen R geführt. Aber es wäre niemals zu solchen einen Flächenbrand gekommen.
    3. Serbien, wieso haben sie sich nicht von dem Attentäter distanziert? Sie hatten es darauf angelegt. Sie wussten das es der letzte Thronerbe von Österreich war und streuten trotzdem noch Salz in die Wunde.


    Wie gesagt, das sind für mich die 3 Hauptgründe für diesen Krieg, wobei Missverstände wie der Panthersprung auch dazu beigetragen haben das dieser Krieg so verzehrend wurde.
     
  14. #13 14. Februar 2007
    AW: Schuldfrage : 1. Weltkrieg

    genau so seh ich das auch, österreich hat sich mit deutschland an der seite ziemlich sicher gefühlt und mehr oder weniger den krieg angefangen
    und da deutschland mitmachen wollte, egal was komme, war ärger vorprogrammiert
    also die österreicher trifft auf jeden fall mehr schuld wie die deutschen, aber deutschland is selbst schuld
     
  15. #14 15. Februar 2007
    AW: Schuldfrage : 1. Weltkrieg

    Stimmt garnicht. Österreich-Ungarn stellte Serbien ein Ultimatum, was Serbien bis auf die Knochen blamiert hätte (im Endeffekt hatte es Serbien noch angenommen um einen Krieg zu vermeiden), jedoch juckte das niemanden. Das Ultimatum war sowieso so gestellt, dass es keiner Annehmen würde und somit dachten die sich auch nicht, dass Serbien es annehmen wird.

    Hab es nicht so toll ausgedrückt, hier gibt es bessere Antworten, falls ich jetzt eine tolle Antwort erstellen würde, dann würde mich das wieder mal 10-20 Minuten kosten und darauf habe ich z.Z. leider keine Lust.

    Hatte Geschichtsleistungskurs und bin aus dem "bösen Serbien" =)
     
  16. #15 15. Februar 2007
    AW: Schuldfrage : 1. Weltkrieg

    so weit ich mich noch an den unterricht erinnern kann is es ja nun wirklich so das der krieg wegen dem attentat begann und das auch deutschland den krieg erklärt hat is schon richtig. ich denke bloß das unser problem schon früher begonnen hat und zwar als bismarck abgesetzt wurde und dieser machtgierige kaiser an die macht kam der hat sich doch gefreut auf nen krieg.
    aber ich finde das falsch was dann im versailler vetrag stand: das deutschland die alleinige schuld am 1. wk trage.
    ich denke man hätte österreich auchmal belangen sollen wegen denen hat das doch alles angefangen.

    es gibt ja son schönes sprichwort das mir dazu einfällt:
    "der 1. wk begann weil ein österreicher erschossen wurde, der 2. wk begann weil ein österreicher nicht erschossen wurde"- welche ironie

    mfg p0sch1
     
  17. #16 15. Februar 2007
    AW: Schuldfrage : 1. Weltkrieg

    Meiner Meinung nach, trifft Deutschland eine große Schuld am Krieg, wenn gleich auch Österreich verantwortlich war. Serbien hatte das Ultimatum angenommen, lediglich die Forderung, dass k. u. k. Organe an der Untersuchung des Zwischenfalls mitarbeiteten, haben sie abgelehnt. Österreich hielt das für ungenügend und erklärte den Krieg, an dem sich Deutschland als Verbündeter auch beteiligen musste. Jedoch sah Deutschland in diesem Krieg die Möglichkeit seine Macht zu expandieren, sie versuchten so viel wie möglich zu annexieren, u. A. dadurch, das sie in Belgien einfielen und Teile davon für sich beanspruchten. Spätestens nach diesem Manöver, war jede Diplomatie zum scheitern erurteilt.

    Was auch interessant ist, selbst heute noch spürt man die Auswirkungen des Krieges, denn ohne den I. WK hätte z. B. Hitler nie an die Macht kommen können...

    EDIT: Hier, übrigens, auch der Wikipedia Artikel dazu: Kriegsschuldfrage – Wikipedia
     
  18. #17 15. Februar 2007
    AW: Schuldfrage : 1. Weltkrieg

    ich finde schon, dass deutschland schuldig an dem krieg ist, denn sie sind einfach so eben in den krieg gezogen. man könnte sich weigern wegen so einem attentat in den krieg zu ziehen.
    deutschland hat den bequemeren weg genommen und das könnte man, wie ich finde, verhindern.
     
  19. #18 15. Februar 2007
    AW: Schuldfrage : 1. Weltkrieg

    Alle beteiligten sind Schuld. Ganz einfach asu dem grunde, dass jeder seinen Tel dazu beigetragen hat.
    Hätten die Serben nicht den österreichischen Thornfolger erschossen, wären die Österreicher nicht sauer.. Hätten die Österreicher Serbien nicht den Krieg erklärt, hätte Deutschland Russland den Krieg auch nicht erklärt, hätte somit Luxemburg nicht besetzt, Frankreich nicht den Krieg erklärt, wäre nicht durch Belgien marschiert und Belgien sowie England hätten Deutschland nicht den Krieg erklärt.
    Also triffts Österreich und Deutschland. Die haben ja schließlich angefangen.
    Aber wieso nur die beiden? England hätte sich ja nicht einmischen müssen, genauso wie Russland auch. So könnt das jetzt ewig weitergehen mit Argumenten für und gegen jedes Land.
    Schlussendlich hat jeder seinen Teil dazu beigetragen. Zu einem Streit gehören ja bekanntlich mindestens zwei ;-)
     
  20. #19 15. Februar 2007
    AW: Schuldfrage : 1. Weltkrieg

    Naja ....eigentlich fing das doch mit der Ermordung des Österreichischen kronprinzen an oder??
    Jedenfalls ist nicht nur Deutschland schuld!!!!!!
    Aber ich finde ihn ,wie jeden anderen Krieg, Scheisse!!!!!!!

    mfg axelso

    ps:zudem ist die hintergrundgeschichte des 2.Weltkrieges bedeutend interessanter!!
    ob ich nen thread darüber aufmache???!! ka
     
  21. #20 17. Februar 2007
    AW: Schuldfrage : 1. Weltkrieg

    Also ich finde das die beiden Bündnisse Schuld daran waren, auf einer Seite die Entente und auf der anderen Seite die Mittelmächte. Russland hatte genau soviel schuld wie Deutschland finde ich, weil wen die den Serben nicht ünterstützt hätten wär sowas auch nicht passiert.
     
  22. #21 17. Februar 2007
    AW: Schuldfrage : 1. Weltkrieg

    ich denke die haupt schuld am kriegsausbruch trägt unser letzter kaiser wilhelm II!
    er hat in wenigen jahren das überaus komplexe bündissystem bismarcks komplett zerstört und es sich, mit ausnahme von österreich, mit jeder anderen europäischen nation verscherzt!
    dann noch dieser schwachsinnige hilfeleistungspakt und das wars im groben und ganzen um einen weltkrieg auszulösen...

    MfG
     
  23. #22 17. Februar 2007
    AW: Schuldfrage : 1. Weltkrieg

    Also am 28. Juni 1914 ermordete ein bosnisch-serbischer Attentäter in Sarajewo den österreichischen Thronfolger Franz Ferdinand und seine Frau. Durch dieses Attentat wurden dann die bereits vorhandenen Spannungen zwischen Österreich-Ungarn und Serbien noch verschärft. In Österreich-Ungarn waren natürlich viele empört und wollten ein energisches Vorgehen gegen Serbie., Österreich-Ungarn stellte dann an Serbien verschiedene Forderungen. Nachdem Serbien diese Forderungen nicht vollständig erfüllt hatten erkläre Österreich-Ungarn daraufhin Serbien am 28. Juli den Krieg, also 1 Monat nach dem Attentat. RUssland, das Serbien unterstütze mobilisierte dann die Armeen. Diese Massnahme alarmiere Deutschland, das mit Österreich-Ungarn verbündet war. Deutschland erklärte am 1. August Russland, und am 3. August auch Frankreich den Krieg. Danach marschierten dann die Deutschen truppen in das neutrale Belgien ein. England, das im Bündniss mit Russland und Frankreich stand, erklärte daraufhin am 4. August Deutschland den Krieg. Das Attentat in Sarajewo hatte also zu einer Kettenreaktion geführt. Auf der einen Seiten standen die sogennanten Allierten unter der Führung von Frankreich, England und Russland. Auf der anderen Seite die sogennanten Mittelmächte mit Österreich-Ungarn und Deutschland. Die Deutschen Uboote traffen handelsschiffe von der USA, somit erklärte dann der damalige US- Prädident Woodrow Wilson im April 1917 Deutschland den Krieg. Die Allierten gewannen dann natürlich ein grosses militärisches Übergewicht.

    So hab ich das in Erinnerung, hoffe ich konnte dir bisschen weiterhelfen.


    MfG DaRkMaStEr
     
  24. #23 18. Februar 2007
    AW: Schuldfrage : 1. Weltkrieg

    atm sieht die aufgabe wie folgt aus:
    allerdings noch nicht ganz fertig ... hatte keine lust mehr ;D
     
  25. #24 18. Februar 2007
    AW: Schuldfrage : 1. Weltkrieg

    Also ich finde, jedes land heatte den krieg verhindern heatte koennen.

    Aber denoch hat jeder fehle gemacht

    Schuld :
    Serbien : Den Trohnvolger zu toeten.
    Oesterreich: Angriff ( Der angrif ist das haubt punkt weswegen der kireg startet deswegen ist fuer mich oesterreich der anfeanger. Dtld war nur zu bloed sich mit england wegen der flottenpolitik und der kolinal politik zu verscherzen und mit rusland den vertreg nicht zu verleangern)
    Und von den feigen itakas wollen wir hier garnicht erst anfangen... :D :D :D
     
  26. #25 18. Februar 2007
    AW: Schuldfrage : 1. Weltkrieg

    Ich finde es schade, dass du es ins lächerliche/lustige ziehst mit "Itakas" z.B denn vergess nicht wie viele Menschen ums Leben gekommen sind,außerdem kann man eigentlich niemandem die Schuld für den Kriegsanfang geben , aber für das was danach gemacht wurde mit Menschen was die Deutschen und Österreicher gemacht haben!Der 1. und 2. Weltkrieg wird Deutschland und Österreich bestimmt noch ein paar Hundert Jahre schlecht machen in anderen Ländern.z.B in meiner Heimat gibt es eigene Namen für Deutsche....sie werden gehasst...genau wie in Russland,Frankreich,England,Amerika usw usw. und ich finde auch , dass viele Deutsche immer über Krieg lachen, witze über Hitler machen und alles lächerlich machen und nicht daran denken was da passiert ist.In meiner Familie sind viele an der Front gegen Deutschland gestorben und meine Uroma wurde im KZ vergast.Also wer den angefangen hat oder wer die schuld hat kann man ja nicht genau sagen , denn die einen sagen Österreich hat zu recht angegriffen und die anderen dann wiederrum: "Die Österreicher konnten es auch anders lösen/verkraften".Also wenn ihr über solche Themen redet,nehmt es doch ernst.

    Grüße Aronslaw
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Schuldfrage Weltkrieg
  1. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.591
  2. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.489
  3. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.164
  4. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.345
  5. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    3.067