Schweizer Polizei entdeckte riesige Cannabisfelder mit Google

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von teNTy, 31. Januar 2009 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 31. Januar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    Schweizer Polizei entdeckte riesige Cannabisfelder mit Google
    Die Drogenpflanzen waren in einer großen Maisplantage versteckt

    Schweizer Drogenfahnder haben über Google Earth großflächige Cannabisfelder entdeckt. Die Drogenpflanzen waren von Bauern in riesigen Maisplantagen versteckt gewesen, konnten aber aus der Luft problemlos identifiziert werden.

    Gut getarnt

    Nach Angaben der Kantonspolizei Zürich wurde mit Hilfe der Google-Software zur Betrachtung von Satelliten- und Luftbildern ein nur aus der Luft erkennbares, 150 x 50 Meter großes Cannabisfeld entdeckt. Bauern im Thurgau hatten dieses in einer Maisplantage angelegt. Wie die Behörde weiter vermeldete wurden 16 Personen verhaftet, über 1,1 Tonnen Haschisch und Marihuana, sowie Bargeld in der Höhe von über 400.000 Euro sichergestellt.(red)

    [​IMG]
    {img-src: http://images.derstandard.at/t/12/2009/01/31/1233314655465.jpg}

    Quelle:
    http://derstandard.at/?url=/?ressort=Google

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Schweizer Drogenbauern per Google Earth aufgespürt
    Verstecktes Feld war in Maisplantage angelegt

    Schweizer Fahnder haben per Google Earth Bauern aufgespürt, die große Mengen Marihuana angepflanzt und einen Drogenring beliefert hatten. Die Google-Software zur Betrachtung von Satelliten- und Luftbildern zeigte ein nur aus der Luft erkennbares, 150 x 50 Meter großes Cannabisfeld, das die Bauern im Thurgau angelegt hatten.

    Schweizer Fahnder konnten per Google Earth Bauern aufspüren, die eine Cannabisanpflanzung betrieben und international agierende Drogenhändler beliefert haben. Das gab die Kantonspolizei Zürich bekannt, die die Ermittlungen am 30. Januar 2009 abgeschlossen hatte. 16 Personen mit unterschiedlichen Nationalitäten wurden verhaftet. Insgesamt wurden über 1,1 Tonnen Haschisch und Marihuana, Bargeld in der Höhe von über 600.000 Franken (404.000 Euro) sowie Uhren und Fahrzeuge im Wert von rund 300.000 Franken (202.000 Euro) sichergestellt.

    Im Frühjahr 2007 hatte die Kantonspolizei Zürich nach ersten Hinweisen die technische Überwachung eines 40-jährigen Schweizers angeordnet. Schließlich konnte eine 16-köpfige Bande ausgehoben werden. Die Spur führte auch zu zwei im Kanton Thurgau ansässigen Landwirten. "Es zeigte sich, dass die beiden 48- und 42-jährigen Schweizer Bauern in großem Stil auf ihren Feldern Hanf anbauten und unter anderen auch eine niederländisch/türkische Gruppierung mit Marihuana belieferten", so ein Sprecher der Kantonspolizei.

    Ende September wurden die beiden "Hanfbauern" im Kanton Thurgau verhaftet. In der Scheune eines der Beschuldigten konnten 520 Kilogramm Marihuana mit einem hohen THC-Gehalt von rund 10 Prozent gefunden werden. An Bargeld aus dem illegalen Handel wurden bei den beiden Bauern über 500.000 Franken (336.680 Euro) gefunden, so der Polizeibericht.

    Die Ermittler hatten die beiden Höfe mit Google Earth beobachtet und dabei ein nur aus der Höhe erkennbares, 150 x 50 Meter großes Cannabisfeld entdeckt, das in einem Maisfeld angelegt war.

    Bei der Befragung habe der 42-jährige Landwirt bestätigt, seit 2003 rund 1.500 Kilogramm Marihuana aus der Eigenproduktion verkauft zu haben. Seinem 48-jährigen Kollegen wird vorgeworfen, rund 1,2 Tonnen Haschisch gelagert und seit 2003 rund 1,5 Tonnen Marihuana aus der Eigenproduktion verkauft zu haben. (asa)

    Quelle:
    http://www.golem.de/0901/64969.html


    // Was sagt man denn zu sowas ;)

    Der Mensch und seine Privatsphäre im Zwiespalt mit technischem Progress, und das in der liberalen Schweiz.
     

  2. Anzeige
  3. #2 1. Februar 2009
    das finde ich mal richtig geil.

    naja es ist schon irgentwie beängstigend, zu wissen, das die polizei einen ausspionieren kann, mithilfe der neuen technik, aber die meldung so zu sehen, ist schon überraschend.

    die schattenseite wird aber warscheinlich sein, das nun zumindest prototypweise fortsetzten wird, in der welt, und wir ein klein wenig mehr in den überwachungsstaat wachsen.

    in diesem sinne, grüße an alle polizeimitarbeiter, die gerade mitlesen.
     
  4. #3 1. Februar 2009
    Hier ist das Feld zu sehen ;)
     
  5. #4 1. Februar 2009
    Zu krass ist das!
    Hammerhart ich frage mich wie sie das gefunden haben, hocken die, die ganze Zeit am Rechner und suchen sie Cannabisfelder oder was?
     
  6. #5 1. Februar 2009
    Da sieht man mal, dass man mit Google auch Verbrecher fangen kann!
    Diese Anbauer waren ja wohl auch nicht auf dem neusten Stand der Technik!
     
  7. #6 1. Februar 2009
    Ich bezweifel mal ganz stark, dass die Bullen dort einfach bei Google Earth nach Bildern suchen...

    Die haben wahrscheinlich Hinweise auf eine Pflanzenzucht dort bekommen und es eben auf diese Weise auch kontrolliert und sind fündig geworden... zu Recht, hoffentlich bekommen die Täter lange Haftstrafen.
     
  8. #7 1. Februar 2009
    Komm hör doch auf, wer rechnet damit das sie aus welchen Gründen auch immer ausgerechnet die Fläche überflattern! Ich glaub wen sie das per zufall gefunden haben, waren ihre Chancen genauso hoch wie ein 6er im Lotto!

    Jo sowas glaub ich schon eher!
     
  9. #8 1. Februar 2009
    Die Plantage wurde im Rahmen von Ermittlungsarbeiten gegen einen Drogenring entdeckt. Man hatte zwei Bauern im Visier und deren Höfe wurden eben per Google Earth mal unter Kontrolle genommen.

    Und da dort seit 2003 angebaut wurde, hatten sie Glück und konnten die Bauern deswegen hochnehmen. Explizit nach solchen Feldern sucht die Polizei mit Sicherheit nicht.
     
  10. #9 1. Februar 2009

    Wegen Cannabis ?
    Irgendwie tickst du doch nich so richtig,
    bis heute weiss keiner genau, warum das Zeug überhaupt Illegal ist,
    wahrscheinlich, weil es Leute zum Denken anregt.

    IIm Grunde genommen sollten die ganzen Schnapskocher drankommen,
    denn Alk ist ein tödliches Gift - THC hat eher ne heilende Wirkung,
    vom anderweitigem Nutzen der Planzen gar nich erst zu reden.

    Ich finds schade, dass die gebusted wurden.

    grüz
    KK
     
  11. #10 1. Februar 2009
    Das ist ja witzig, dass Google Earth auch für sowas eingesetzt wird! xD
    Diese Bauern scheinen das ja richtig professionell gemacht zu haben. 1,1 Tonnen ist ein Wort. Davon könnte man ne Weile leben, wenn es verkauft ist!
    Naja, gut dass sie hopsgenommen wurden und das Zeug nicht auf den Straßen landet.
     
  12. #11 1. Februar 2009
    ey Super!
    Danke :D

    Mist, jetzt haben sie meine Technik raus. :>

    Aber auch von der anderen seite (also aus growersicht) wird google earth immer beliebter beim "growspot" finden..

    scheiß polizei,

    My-Doom
     
  13. #12 1. Februar 2009
    dumm gelaufen leider.wäre schön, wenn kiffer nichtmehr kriminalisiert werden.
    hanf ist immernoch ein naturprodukt im gegensatz zu anderen rauschmitteln.
    ausserdem hab ich noch nie gehört das ein kiffer aggresiv oder randallierend irgendwo erwischt wurde,im gegensatz zu alkoholisierten menschen.
    kenne auch keine zahl wo durch ,cANNABISKONSUM ,jemand gestorben ist.

    tja..sollen die sich freuen über den fund,ich tue es nicht.

    gruss
     
  14. #13 1. Februar 2009
    Zum Thema erst mal: Sehr krass, dass die Polizei sich solcher Mittel bedient. Aber es hat sich ja bewährt. So erspart man sich Arbeit in dem man hätte alles absuchen müssen.

    Zum Quote: Stimmt. Aber THC wird eben gern als Rauschmittel genutzt. Für mich ist es okay (sage ich als nicht-User). Hanf allgemein eignet sich aber sehr gut für Kleidung und Seile. Sowie eben auch Medizin. Aber wieso sollte man sowas auch legalisieren .. da würden einige Konzerne ja plötzlich eine neue Konkurrenz bekommen :rolleyes:
     
  15. #14 1. Februar 2009
    finds auch nicht toll dass die erwischt wurden :/ kiffen sollte legalisiert werden finds sowieso affig vom staat bevormundet zu werden -.-
    die hätten mal lieber n spinatbauern verhaften solln nämlich das sind die leute die wirkliche :poop: in umlauf bringen xD
     
  16. #15 1. Februar 2009
    Also bis her hab ich keine erdahrungen mit Google Earth gemacht, außer vll, deine Mutter kann man von google earth aus sehen usw xD )

    Aber wenn damit sogar Verbrechen aufgeklärt werden können, isses doch ne feine Sache.
    Und von wegen Überwachungsstaat. Das sind ja keine sich bewegenden Bilder, sondern nur einzelne Schnappschüsse.....Du könntest da 5 Stunden stehen und du wärst trotzdem net auf dem Bild drauf, also wayne
     
  17. #16 2. Februar 2009
    shawn lustig ^^
    schade um das ganze zeuch ... -.-

    ne frage zu der sache ? weiss jemand wie aktuell die bilder bei Google-Earth sind ?

    MfG seT-87
     
  18. #17 2. Februar 2009
    Vielleicht hilft dir das hier weiter KugelErde.de | Sonstiges | Aktualität der Bilder da wird von 6 Jahren gesprochen.
     
  19. #18 2. Februar 2009
    Wirklich eine Meisterleistung , hätte wirklich nicht erwartet das soetwas noch passiert.
    Google der beste Freund des Menschen xD
     
  20. #19 2. Februar 2009
    naja .. die dümmsten bauern haben eben die dicksten kartoffeln .. 150m x 50m großes hanf feld.. ist doch klar, dass man sowas aus der luft sieht.. da hätte die polizei nichtmal google earth nutzen müssen..

    heli hoch und gut wäre die sache gewesen..
    die schweizer spinnen doch alle.. da sieht man mal was drogenkonsum bewirkt..
    denen sind wohl vom kiffen soviele gehirnzellen abgestorben, dass die mal eben eine 150m x 50m große hanfplantage errichtet haben...

    mir solls recht sein..
     
  21. #20 2. Februar 2009
    Muss jemand zum Ausdruck bringen, der "BEER" als Avatar hat :rolleyes:
    Dieses Hanffeld ist noch relativ klein im Gegensatz zu richtigen Hanfplantagen. Außerdem war es schon recht gut in diesem Maisfeld versteckt, sodass man es eben nur von der Luft aus hätte sehen können. Kannst ja selbst mal auf die Suche gehen. Habe aus Spaß mal noch ein wenig umher geguckt und ich hätte dieses Feld ohne richtige Hinweise niemals gefunden mit GE.

    Und das in der Schweiz Hanf angebaut wird, sollte generell nichts neues sein. Ja, neben Holland gibt es noch weitaus mehr Länder, in denen Hanf angebaut wird. Wunder oh Wunder!
     
  22. #21 3. Februar 2009
    Sind die Bilder von Google Earth nicht total alt? Bei mir aus der Gegend bestimmt schon so circa 10 Jahre. Solange eine Plantage aufrecht erhalten ist ja mal gut. Schade für die konsumenten in dieser region, die immer guten Stoff hatten.
     

  23. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Schweizer Polizei entdeckte
  1. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.569
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    3.568
  3. Antworten:
    33
    Aufrufe:
    9.045
  4. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.598
  5. Antworten:
    18
    Aufrufe:
    1.288