Solo reisen – sicher und stressfrei

Artikel von Gunter Born am 31. August 2021 um 10:09 Uhr im Forum Urlaub und Reisen

Schlagworte:

Solo reisen – sicher und stressfrei

31. August 2021    
Wenn Sie planen, allein zu reisen, mögen Sie eine gewisse Angst hinsichtlich dieser bevorstehenden Erfahrung haben. Doch Menschen, die von ihrem ersten Solo-Abenteuer zurückkommen, beschreiben ihre Reise oft als unbeschreiblich. Sie nehmen die Umgebung ungefiltert von den Vorurteilen anderer auf und können sich ganz auf sich besinnen.


Rucksackreisen-solo-reise-wueste.png

Aber natürlich werden Sie auch mit Herausforderungen zu kämpfen haben: Einsamkeit, mehr Geld für ein Einzelzimmer und Sicherheitsbedenken. In diesem Artikel erhalten Sie Tipps, wie Sie den Stress während einer Reise in Grenzen halten.


Wieso allein reisen?


Beim Alleinreisen geht es nur um Sie. Das ist nicht auf eine egoistische Weise gemeint, sondern dass Sie das Tempo und die Abläufe selbst bestimmen können. Fehler können nur Ihnen zuschreiben werden, Erfolge aber ebenso, was es umso aufregender macht.


Sie können genau das tun, was Sie tun möchten, die ganze Zeit über. Sie wollten schon immer mal einen Tauchkurs machen? Melde Sie sich einfach an und legen Sie los. Sie haben keine Lust, eine Shoppingtour zu unternehmen? Gehen Sie stattdessen in ein Museum. Niemand erlebt einen Nachteil dadurch, dass Sie etwas Bestimmtes unternehmen möchten, denn niemand hält Sie davon ab.


Zudem kommen Sie wahrscheinlich häufiger mit Einheimischen in Kontakt, wenn Sie nach menschlicher Interaktion abseits Ihrer Videoanrufe nach Hause suchen. Wenn Sie in Begleitung reisen, würden Sie sich mehr in Ihrer privaten Blase aufhalten, und es ist verlockender, nur mit Ihrem Begleiter zu reden. Häufigere Gespräche mit Einheimischen fördern zusätzlich die Fremdsprachenkenntnisse, wenn im Reiseland nicht Ihre eigene Sprache gesprochen wird.


Das sind nur einige der Gründe für das Alleinreisen. Trotz aller Vorteile soll es in diesem Artikel aber besonders um die Herausforderungen gehen, die diese Art des Reisens mit sich bringt.


Wie Sie sicher und stressfrei reisen


Eine der häufigsten Fragen, die sich Alleinreisende stellen: Ist Alleinreisen eigentlich sicher? Ohne einen Begleiter oder eine Begleiterin, der/die Ihnen den Rücken freihält, sind Sie anfälliger für Gefahren auf der Reise, wie Kriminellen oder bei gesundheitlichen Problemen. Das sollte Sie allerdings nicht zu sehr verunsichern, wenn Sie sich entsprechend vorbereiten; hier ein paar Sicherheitstipps für die Reise:



Bereiten Sie sich auf die Reise vor: Informieren Sie sich über die kulturellen Begebenheiten, um in kein Fettnäpfchen zu treten. Denn selbst die Reise in ein Nachbarland kann zu kulturellen Unterschieden führen. Planen Sie außerdem vorab vermeintlich kleinere Details wie den Weg vom Flughafen zum Hotel; wie viel Bargeld Sie mitnehmen möchten; oder was Sie im Falle eines Notfalls tun müssen (welche Notrufnummern kann ich wählen?). Vor allem in Pandemiezeiten sollten Sie sich vor einer Reise regelmäßig über die aktuellen Einreisebestimmungen informieren.



Wählen Sie die passende Unterkunft: Buchen Sie vorzugsweise ein Hotel, bei dem die Rezeption rund um die Uhr besetzt ist, falls Sie verspätet ankommen, sodass Sie jederzeit in Ihr Zimmer kommen. Achten Sie auf die Stornierungsbestimmungen, falls Sie die Reise absagen müssen, zum Beispiel, weil die Corona-Pandemie Reisen einschränkt.



Lernen Sie die Sprache: Bringen Sie sich ein paar wichtige Sätze in der Landessprache bei. Nicht überall auf der Welt verstehen die Menschen Englisch oder Deutsch.



Achten Sie auf Ihre Cybersicherheit: Auch wenn Sie dem digitalen Leben auf Ihrer Reise einen möglichst geringen Platz einräumen sollten, um Ihr Abenteuer ohne Ablenkung zu erleben, werden Sie regelmäßig online gehen. Unterwegs bedeutet das meist, dass Sie auf öffentliche WLAN-Netzwerke wie im Hotel angewiesen sind. Unterschätzen Sie nicht, dass Sie damit einem hohen Sicherheitsrisiko ausgesetzt sind, da diese Hotspots meist unzureichend geschützt sind. Nutzen Sie ein Antivirenprogramm oder ein VPN für Mac, Windows-PC oder Smartphone. Vermeiden Sie es, unterwegs Online-Banking zu betreiben oder auf andere sensible Daten zuzugreifen.



Tragen Sie Ihre Wertsachen sicher bei sich: Stecken Sie dein Smartphone nicht in die Gesäßtasche und laufen Sie damit nicht mitten durch die Großstadt. Sie werden am Ende des Tages kein Smartphone mehr haben. Aktivieren Sie auf Ihren Geräten die Ortungsfunktion, um bei einem Diebstahl Ihr Gerät orten oder die Daten per Fernzugriff löschen zu können. Bei Apple ist das die Funktion „Wo ist?“; Android bietet eine ähnliche Funktion. Schließen Sie wichtige Dinge, die Sie unterwegs nicht benötigen, im Hotelsafe ein, und nutzen Sie für wichtige Dokumente und Bargeld eine Tasche mit innenliegenden Fächern.



Gehen Sie offen auf Menschen zu, seien Sie aber vorsichtig: Eine Offenheit gegenüber den Einheimischen hilft Ihnen, neue Menschen kennenzulernen. Aber nicht jede neue Person, die Sie treffen, hat ausschließlich gute Absichten. Betrüger können die charmantesten Menschen der Welt sein. Vertrauen Sie Ihrem Instinkt. Bitten Sie keinen Fremden auf Ihre Wertsachen aufzupassen und verleihen Sie kein Geld.



Strahlen Sie Selbstsicherheit aus und seien Sie unauffällig: Vermeiden Sie, sich wie ein Tourist zu kleiden und die Aufmerksamkeit von Kriminellen auf sich zu lenken. Wenn Sie sich verirrt haben, gehen Sie in ein Geschäft oder ein Restaurant und bitten Sie um Hilfe.
 

Kommentare