Spam-König aus Texas muss 1 Million Dollar zahlen

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von z3Ro-sHu, 5. Juni 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. Juni 2006
    Link:

    Der berühmt-berüchtigte Spam-König Ryan Pitylak, 24 Jahre alt, einigte sich jetzt mit dem Bundesstaat Texas und der Firma Microsoft auf eine Strafe von 1 Million Dollar. Er versendete im Jahr 2004 bis zu 25 Millionen Spam-Mails pro Tag.

    Pitylak war in seiner aktiven Phase auf Platz 4 der schlimmsten Spammer. Erstellt wurde diese Rangliste vom Spamhaus Projekt aus London. Die Einigung über eine Strafe von 1 Million Dollar wurde letzte Monat im Gerichtssaal von Austin, Texas, erzielt.

    Zukünftig will der Spam-König Internet-Unternehmen bei ihrem Kampf gegen unerwünschte Werbe-Mails unterstützt. Die Strafe will er bezahlen, indem er sein 430.000 Dollar teures Haus sowie seinen BMW, Baujahr 2005, verkauft.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 6. Juni 2006
    Oha wusste gar nicht das man mit Spammen so viel Kohle machen kann^^
    heftig 25 Millionen Mails pro Tag wie schafft man so was....


    DerDude
     
  4. #3 6. Juni 2006
    hat der nix andres zut tun als programme und sponsoren zu entwickeln/suchen ?
    und 25 millionen mails, da brauch man mehrer pcs die den ganzen tag durchlaufen, das finde ich einfach nur krank!
    und das man den irgendwann kriegt is doch kla oder?
    und wer is eig auf platz 1-3?
     
  5. #4 6. Juni 2006
    Nein jungs er hat das bestimmt nicht Manuell gemacht :D

    Ich denke er hat ein selbstgecodetes Programm benutzt, sonst wäre das nicht zu schaffen.
     
  6. #5 6. Juni 2006
    Wenn er das Haus verkauft, muss er trotzdem noch 570.000 Dollar verkaufen. Ist sein BMW soviel Wert ? Ich bezweifle das mal. Aber wenn er Internet-Unternehmen unterstützen will, kriegt er dafür bestimmt auch ordentlich Kohle; schließlich muss er sich in Sachen Spam bestens auskennen ;)
     
  7. #6 6. Juni 2006
    wer 25 millionen mails am tagh versendet der hat bestimmt noch ein wenig geld auf seinem konto oder irgendwo versteckt^^

    also um den würde ich mir mal keine sorgen machen.
    der hat bestimmt trotz der hohen strafe für sein leben ausgesorgt.

    bb
     
  8. #7 6. Juni 2006
    Jo denk ich auch ma, dass der bei sich zu Hause noch überall Geld rumfliegen hat. Den wird das wahrscheinlich nicht in arge Bedrängnis bringen und außerdem hat er jetzt schon wieder ein besseres Image, weil er gegen Spam-Mails arbeitet und die Strafe bezahlt hat.
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Spam König aus
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.060
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.863
  3. Whatsapp push spam

    [Bensen] , 28. Februar 2014 , im Forum: Apple iOS
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.840
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.112
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.221
  • Annonce

  • Annonce