SSD als Master OS Platte??

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von Upperon, 20. Mai 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 20. Mai 2009
    Hi Leute

    Ich habe mir nun schon öfter mal die Frage gestellt, ob es sinnvoll und möglich ist eine SSD-Festplatte als Masterlaufwerk zu verwenden. Denn WIndows selber verbraucht ja schonmal einiges an Speicherplatz. Dazu kommen dann ja noch die ganzen Programme. Bzw. vielleicht kann man die ja dann auch auf ner anderen partition auslagern.
    Derzeit habe ich als Masterplatte eine SATAII 500GB und als 2. HD eine 300 GB IDE. Meine Idee war halt, mir ne 32GB SSD zuzulegen, auf dieser das OS und evtl die Programme zu installieren (damit diese schneller laden und laufen) und die beiden anderen Platten nur noch für Daten zu verwenden.

    Was sagt Ihr dazu? Postet doch einfacvh mal Eure Ideen/Gedanken dazu
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 20. Mai 2009
    AW: SSD als Master OS Platte??

    hab ich mir auch schon öfters überlegt, aber ich finde, es lohnt sich preislich noch nicht.
    würde noch warten..
     
  4. #3 20. Mai 2009
    AW: SSD als Master OS Platte??

    Mhm wenn de die Programme dann alle auf ne externe Platte auslagerst, bringts die SSD ja kaum. Dann liegt der Vorteil eigentlich nur beim Booten.
    Programme sollten schon mit auf der SSD sein, willst ja auch n kleinen Leistungszuwachs.
    Würde mir wenn dann ne 128GB + PLatte holen, aber die kosten halt ;)
     
  5. #4 20. Mai 2009
    AW: SSD als Master OS Platte??

    also eine 32 GB SSD ist eher sinnfrei.
    Vom Platz her würde es bei wenigen Programmen passen, allerdings will man ja auch nen bisschen reserve nach oben haben und mal nen Spiel installieren.
    dann gehen insgesamt schon locker mal 40 bis 50m GB drauf.

    Wenn SSD, dann investiere etwas mehr und hole dir eine um die 80 GB+

    zB.

    Intel X25-M 80GB, 2.5", SATA II
    • ab: 278,98€

    das wäre zum Beispiel eine gute Wahl!
     
  6. #5 20. Mai 2009
    AW: SSD als Master OS Platte??

    Die ganzen billigen SSDs die da am Markt auftauchen kannst fast alle vergessen, egal ob von AData, OCZ, GSkill, Hama, Patriot und Co.. die taugen alle nix da der verbaute Controller von Jmicron veraltet ist. Die Daten was die angeben, haben nix mit der Praxis zu tun.

    Die einzige halbwegs "günstige" und auch gute SSD ist die Intel X25-M Reihe, da gibt es 2 davon eine mit 80GB und eine mit 160GB.
    80GB > Intel X25-M 80GB, 2.5, SATA 3Gb/s (SSDSA2MH080G101) Preisvergleich | Geizhals EU
    160GB > Intel X25-M 160GB, 2.5, SATA 3Gb/s (SSDSA2MH160G101) Preisvergleich | Geizhals EU

    Dann gibt es noch die Intel X25-E Serie, noch besser aber extremst teuer, da für Server gedacht.
     
  7. #6 20. Mai 2009
    AW: SSD als Master OS Platte??

    oder die samsung ssds die sind bisschen billiger als die intel und sind auch sehr schnell !
     
  8. #7 20. Mai 2009
    AW: SSD als Master OS Platte??

    da würde ich zu mtron platten greifen. das sind die wirklich guten "billigen" ssds
     
  9. #8 20. Mai 2009
    AW: SSD als Master OS Platte??

    Hallo,

    SSD macht nur als masterplatte sinn. Nur daten drauf lagern ist sehr sinnlos.

    Ich habe die von Transcend mit 128GB (TS128GSSD25S-M) drin und bin sehr zufrieden. Du kannst dir auch zwei kleine hollen und die in raid0 hängen. Das habe ich mir auch überlegt und gleich auf SLC chips umzusteigen. Aber die sind noch recht teuer :(

    Super Talent & Intel sind sehr zuverläsinge platten was man so liest. Von OCZ liest man hingegen nicht so viel gutes.

    lg Crux

    //EDIT

    Ich habe das wichtigste vergessen! Du musst dein Windowas auf SSD anpassen! Mit nlite (XP & jünger) od. vlite (Vista) bearbeiten.
     
  10. #9 20. Mai 2009
    AW: SSD als Master OS Platte??

    SSD sind noch zu teuer, zu neu , und zu klein um bereits jetzt voll darauf umzusteigen.

    Warte lieber noch ein bisschen ab!
     
  11. #10 20. Mai 2009
    AW: SSD als Master OS Platte??

    Danke schonmal für Eure zahlreichen Antworten.
    Also mal zusammengefasst:
    - 32GB reich wohl definitiv nicht aus
    - wenn, sollten es dann schon 80GB oder mehr sein
    - Problem: die grossen Platten sind noch extrem teuer :-(

    ?? Weshalb muss man das Windows anpassen? Ist jetzt nicht böse gemeint, aber Festplatte sollte doch Festplatte sein, oder? Soweit ich das bis jetzt gesehen habe haben die ja auch nen normalen SATA-Anschluss. Wo liegt denn der Unterschied zu anderen Festplatten was die Daten anbelangt? *amKopfkratz*
     
  12. #11 20. Mai 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: SSD als Master OS Platte??

    Also ich habe mein SSD Platte seit gestern in Betrieb,
    nach vielen Test Berichten habe ich mich für die "Intel X25-M 80GB, 2.5″, SATA II"
    entschieden. Zwar ist derzeit die Super Talent mit 120 GB Preislich gleich und auch von der Leistung her ok, aber die Intel ist bisher ungeschlagen.

    Wenn du die Intel mit 80 GB installierst hast du nur noch 74,5 GB zur Verfügung, ich habe
    Win7 + die ganzen Programmen installiert ausser die ganz großen wie Photoshop usw... habe ich auf einer WD Raptor installiert.

    Man merkt schon von Anfang an das die Intel Power hat, ich hatte vorher mein OS auf ner 1 TB Festplatte SAMSUNG HD103UJ ATA Device (1000 GB, 7200 RPM, SATA-II) installiert und das hat ewig gedauert bis da was geladen. Aber nun mit der Intel ist das in null komma nix da.

    Ich habe mir mal Spaß halber mit HD Tuner meine 3 Festplatten gebrencht:

    Hier die Intel:
    [​IMG]

    Die Raptor:
    [​IMG]

    Hier die Samsung:
    {bild-down: https://www1.xup.in/tn/2009_05/29049208.png}


    An den Test kannst klar schauen wie der vergleich ist ;)
    Falls du das Geld hast und willst net noch ein Jahr warten bis die Billiger werden dann greif zu es lohnt sich.


    Edit: Die Festplatte muss man nicht an passen mit irgend ein Programm ^^
     
  13. #12 20. Mai 2009
    AW: SSD als Master OS Platte??

    Das mit dem anpassen hätte mich jetzt auch ein bischen gewundert ^^
    Leider dauert es noch ein paar Monate bis ich die Kohle zusammen habe, zumal aus den veranschlagten 150€ nun scheinbar doch fast das doppelte wird ?( :D

    Aber anhand Deiner Benchmarks kann man schon erkennen, dass es Leistungsmässig was bringt auf SSDs umzusteigen.
     
  14. #13 20. Mai 2009
    AW: SSD als Master OS Platte??

    Weil die ganzen OS an die HDDs angepasst sind und nicht an eine Flash speicher. Eine SSD kann man überhaupt nicht mit einer HDD vergleichen. Die SSD durchsucht jeden sektor nach den daten, nicht wie eine HDD. Wenn ich zb.: eine datei anschaue, wird bei windows gleich das aktuelle datum mit uhrzeit vermerkt. Das ist für eine HDD kein thema, da die einen cash hat. Bei einer SSD bedeutet das, das die alle sektoren durchsuchen muss bis sie die richtige findet. Da geht die lese/schreibgeschwindigkeit in den keller.
    Installier dir mal Process Monitor das tool, dann siehst wie deine HDD arbeitet und wie oft die was umschreibt usw...
    Dann brauchst eine Ramdisk wegen der temp datei, die du dort gleich hinlegt. Musst die auslagerungsdatei verlagern. Defrag abschalten usw...

    Da gibt es sehr viele sachen die man beachten sollte beim installieren eines OS auf SSD. Du kannst ohne weiters auch nichts ändern, das OS wird drauf laufen, keine frage. Aber dann kannst auch bei HDD bleiben. Da nützen die dir 0.1ms zugriffszeit nichts.

    lg Crux
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...