Staatsschulden auf Rekordstand: 1.450.000.000.000 Euro

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Mr.X, 25. Februar 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 25. Februar 2006
    Link:

    Das Statistische Bundesamt teilte mit, dass im letzten Jahr die Staatsverschuldung um 52,4 Milliarden Euro auf insgesamt 1,45 Billionen Euro auf einen neuen Höchststand angestiegen ist.
    Weitere Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen eine starke Zunahme der Kassenkredite und verdeutlichen zunehmende Liquiditätsprobleme.
    Da nach dem Euro-Stabilitätspakt die Gesamtverschuldung eines Euro-Landes nicht mehr als 60 Prozent des Bruttoinlandsproduktes betragen darf, kommt die Bundesregierung in Zugzwang, da bereits 2005 die Quote 67,5 Prozent betragen hat.
     

  2. Anzeige
  3. #2 25. Februar 2006
    naja was mich aber am meisten interessiert ob die große koalition auch wirklich was gegen das defizit machen kann oder alles beim alten bleibt bin mir da nit so sicher.
     
  4. #3 25. Februar 2006
    Wieder ein Grund um uns noch mehr auszubeuten!

    Gelder an die EU, Reperationszahlungen, Kriegsentschädigungen etc, alles Gelder die in meinen Augen NICHT sein müssen.
     
  5. #4 25. Februar 2006
    naja ich glaub kaum dass man innerhalb der nächsten jahre was verändern werden kann .. is halt eine komplette katastrophe was dort sich alles ansammelt .. aber ich finde dass das klar war .. naja wie man sieht sind wir auch noch 7.5 % über den 60% ... was heißt das für uns ... naja irgendwoher muss der staat ja seine kosten decken können sei es auch nur dass wir zurzeit eigentlich nur die zinsen unserer schulden halbwegs abbezahlen können .. ja und der liebe gute bürger muss halt blechen auf gut deutsch .. was es bringt ?? theoretisch solls was bringen aber praktisch unmöglich da wir einfach so verschuldet sind dass mans nich mal mit den steuern halbwegs einholen kann ... wir hoffen aber mal trotzdem das beste ...

    mfg samba ;)
     
  6. #5 25. Februar 2006
    Hä? ich versteh das nicht. Woher kommen die Schulden? Deutschland ist doch Exportweltmeister..
    Klärt mich bitte auf^^

    cya
     
  7. #6 25. Februar 2006
    @ Mastermscx: der staat macht schulden, weil er damit z.b. neue straßen finanziert...
    jedes jahr haben wir eine hoe neuverschuldung... und dann kommen noch die zinsen dazu!
    da kann man froh sein, dass ein staat nicht pleite gehen kann...

    aber so ne zahl hätte ich mal gern auf meinem konto ... nur mit nem "+" davor ^^
     
  8. #7 25. Februar 2006
    das geilste is doch das unsere schulden pro sekunde um ca. 1700euro steigen
    so übel....
     
  9. #8 25. Februar 2006
    haha.. wie krass ! Ich dachte die zahl würde es nur gedanklich geben ^^

    da wird meine generation sich aber freuen ! ;)
     
  10. #9 25. Februar 2006
    das ist wirklich hart, aber wie verschuldet sind die anderen länder, gibts da so ne rangliste mit den meistverschuldeten ?(
     
  11. #10 25. Februar 2006
    Hm, die Merkel könnts bringen ^^
    einfach allen anderen sagen ... SCHLUSS
    Ihr kriegt nix mehr und das für ein oder 2 jahre.
    und dann halt mit 30 Prozent vom Bundeshaushalt auskommen.
    und die Schulden bezahlen.

    2 Jahre kümmert sich Deutschland mal nur um innere angelegenheiten.


    und es wird nur das Notwendigste Repariert .

    Dann ist Deutschland Schuldenfrei.
    es fallen keine Zinsen mehr an,
    und wir können unser Gesundheitswesen
    sowie das Soziale Netz wieder auf Vordermann
    bringen Leistungen an andere Länder gibt
    es nur noch insofern, wie der Haushaltsüberschuss das zulässt.

    DAS WÄR DOCH MAL WAS. ;)

    grüz
    KK
     
  12. #11 25. Februar 2006
    ist ne unglaubliche zahl aber viele länder haben so viel schulden.
    mal schauen wie es jetzt unter unserer neuen regierung wird
     
  13. #12 25. Februar 2006
    Da fragt man sich wirklich was der Staat mit seinem ganzen geld macht das sie ihre schulden immer erhöhen.Wenn es bei deutschland schon so einen hohe Zahl ist dann will ich gar net die Zahlen sehen was die Länder in Afrika oder Südamerika haben.Die haben ja wesentlich mehr schulden.Aber ich glaub die USA ist auch net gerade besser.

    MfG massi686
     
  14. #13 25. Februar 2006
    das ganze System ist schuld an den Schulden, Reformen wie Hartz 4 schwächen die Kleinen, doch auch die tragen zur Wirtschaft mit bei, von Kaufkraft ist in Deutschland keine Spur mehr, dadurch wird die gesamte Wirtschaft lahmgelegt!

    In den 60ern hatten wir noch einen richtigen Sozialstaat, da war auch der Staat noch nahezu schuldenfrei...

    ... und natürlich trägt auch die Ex-DDR Schuld an den leeren Staatskassen, aber da kann man ja nun nichts machen ausser den Osten schnellstmöglich von Infrastruktur und Wirtschaft auf Westniveau zu bringen!
     
  15. #14 25. Februar 2006
    man gebt mir doch einfach nur 1million oder ne milliarda...die eine mehr oder weniger fällt doch garnicht auf....

    passt mal auf wie es in die höhe geht wenn der virus h5n1 erstmal mutiert und die ertsen menschen sterben....

    dann wird wieder geld investiert...


    das system ist sowieso fürn *****... und ich glaube nicht, dass es je in den positiven steigen kann oder mal 6 stellig wird.




    mfg
     
  16. #15 25. Februar 2006
    Jo, das stimmt. Vor allem werden die Schulden in den nächsten Jahren nicht weniger werden.
    Allein was Deutschland so für die Rüstung ausgibt. Meiner Meinung nach völlig übertrieben das ganze.
    Aber wir brauchen halt nochn paar Jahre, bis es wieder aufwärts geht.
    So ist das. Und ich kanns garnicht oft genug sagen:
    Das Leben ist kein Ponyhof :D

    MfG
    klaus
     
  17. #16 25. Februar 2006
    Tut mir leid,
    aber mit "wir brauchen halt nochn paar Jahre, bis es wieder aufwärts geht"
    wurden schon meine alten vertröstet, als ich noch Jung war und
    deren alten lasen das als die noch Jung waren....

    Is nur leeres Blabla.

    Ich lebe JETZT
    und du auch

    ausserdem sollte es laut meiner alten , mir mal besser gehen
    (der spruch mit dem sich Eltern gerne Trösten)

    Wenn jetzt nix passiert , wird es auch nextes jahr nicht passieren
    und auch übernächstes Jahr nicht.
    dann noch ein Jahr Drauf,
    und die Legislaturperiode ist fast zuende,
    so dass es wieder massig Versprechungen Hagelt,
    aber im Hintergrund schon Geld gehortet wird
    für den Millionenschweren Wahlkampf,

    Also ....
    Der beste Zeitpunkt etwas zu verändern ist JETZT


    grüz
    KK
     
  18. #17 26. Februar 2006
    Oh man das ist doch alles echt nicht mehr schön, wollen wir mal hoffen, dass wir aus der Miesere nochmal raus kommen.
     
  19. #18 26. Februar 2006
    ne menge nullen verdammt 8o
    man könnte ganz leicht aus der misere rauskommen:
    Ostdeutschland verkaufen! die ostbürger wollen ehh im westen wohnen und
    arbeiten...nunja die frau merkel is ja auch ostbürger...sie wird sich dagegen
    wehren...merkels erster kuss, erster beischlaf...alles im ostteil.
    war nur ein tip so am rande ;)
     
  20. #19 26. Februar 2006
    1. Wir sind nicht Exportweltmeister, sondern Exportvizeweltmeister
    2. Dass wir beim Export so gut darstehen, bringt nun dem Staatsdefizit nicht so viel. Wo es drauf ankommt, ist nun mal zu einem großen Teil der Arbeitsmarkt. Und da wir bei unseren Arbeitnehmern nicht wirklich wettbewerbsfähig sind, sieht es auf diesem schlecht aus. Dass man die Staatsschulden nicht abbauen können wird, ist klar, doch an einem jährlich ausgeglichenen Haushalt kann man sich schon orientieren.


    Was würdest du denn ändern? Staatsausgaben, d.h. Arbeitslosengeld etc. noch erhöhen, oder was?

    Ja 1960 war es noch besser, nur du kannst das ja nicht wirklich mit heute vergleichen.

    Es wird schon extrem viel Geld in Ostdeutschland gesteckt, bisher hat das leider noch nicht so viel Erfolg gebracht.

    Dass wir einen anderen Sozialstaat brauchen, ist klar. Es muss einer werden, der nicht durch Zahlungen für das Nichtstun Geld gibt, sondern Zahlungen (Lohnzuschüsse) gibt, dafür, dass man was tut. So kann es gelingen die Arbeitslosenzahl drastisch abzubauen.
     
  21. #20 26. Februar 2006
    boah soooooooo heftig
    wäre besser wenn das + Zahlen wären aber man kann ja ned alles haben
    zumindest geht es unserem land besser als vielen anderen ländern wir sollten dankbar dafür sein das wir überhaupt soviel haben...naja
     
  22. #21 26. Februar 2006
    wann kommt ihr endlich von dem Trichter runter,
    dass es die Arbeitslosen sind, die an der Misere Schuld sind ?
    Viele sind Faul obwohl fit zugegeben, aber
    und jetzt kommt das GROSSE ABER ...
    Das die Wirtschaft(sbosse) immer mehr
    auf Elektronisierunrung-Mechanisierung
    setzen, um Wettbewerbsfähig zu bleiben,
    werden und wurden VIELE ARBEITSPLÄTZE
    WEGRATIONALISIERT, daan denkt mal wieder keiner.
    Und so werden dann SINLOSE JOBS erfunden, um leute zu beschäftigen.

    Wo brauchts zum beispiel noch nen gelernten Dreher
    wenn ein informatik Student ne cnc
    Maschine Programmieren kann ??
    (und das war vor 20 Jahren )

    Es wurde seit jeher an den Sozialleistungen gedreht,
    und hat seit jeher nichts gebracht.

    Weist du wieviele Milliarden in der Verwaltung verschwinden ?
    Was Privatfirmewn an €1.50 jobbern verdienen ?
    (unter der hand gesagt... 500Euro pro 1.50 euro jobber ... aber PSSSSST)
    und die 1.50 werden auch noch vom AA geleistet.

    Wie soll es bei so einem System zu ersparnissen kommen ?

    Ein arbeitsloder kostet den Staat weniger, wenn er sich um so einen Job Drückt .

    Macht euch erst mal mit den REALEN Zahlenn vertraut.
    und nutzt nicht die Springer Presse als Info Material


    grüz
    KK
     
  23. #22 26. Februar 2006
    Die Arbeislosen sind doch keinesfalls schuld. Wer schuld ist, ist der Staat, der nichts dafür tut, die geringqualifizierten Arbeitlosen, wo wir extrem viele haben, in Arbeit zu bringen, indem er ihnen für sehr niedrige Löhne (die durchaus auch incht höher als das Hartz4 Niveau liegen) Zuschüsse zahlt, wodurch deutlich mehr als das heute Arbeitslosengeld2 Niveau entsteht.

    Wobei das eher Arbeitsmarktpolitik und keine Finanzpolitik ist.

    Dass die Staatsschulden nicht abbaubar sind, ist, klar doch welcher Staat hat heute schon keine Schulden. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber der einzige Staat, der heute keine Schulden mehr hat, ist Bulgarien oder Norwegen.
    Wir müssen eben auch die deutsche Einheit finanzieren (was größtenteils auf Pump gemacht wurde). Die Massenarbeitslosigkeit durch unsere Wettbewerbsunfähigkeit ist natürlich auch keine Hilfe.

    Trotzalledem heißt das nicht, dass der Staat nicht trotzdem sparen könnte, vor allen Dingen bei den Subventionen und der Bürokratie. Subventionen gehören eigentlich überhaupt nicht in eine Marktwirtschaft, da es sich schließlich um Gelder an Unternehmen handelt, die dafür keine Gegenleistung bringen. Die Unternehmen sollten ihr Geld von den Kunden bekommen, und nicht vom Staat.
     
  24. #23 26. Februar 2006
    wenn ich mal bei uns durch die stadt gehe dann sehe ich an jeder ecke eine baustellen warum?
    solche umbauten müssen echt nicht sein nur damit die stadt schöner aussieht,
    oder wenn man mal bei explosiv guck dann zeigen die doch auch immer so brücken die bis zur mitte fertiggestellt wurden und dann nichts mehr dran gemacht wurde an.
     
  25. #24 26. Februar 2006
    kann ich St3ff nur zustimmen. Bei uns wird nur gebaut und gebaut damit die Stadt schöner wird...
    Des is echt krank hier immer Stadt erneuern aber an die Kosten denk niemand ...
     
  26. #25 26. Februar 2006
    nunja du musst aber uach bedenken dass man die stadt nicht einfach umbaut damit die bürger sie wieder schöner finden (oder so in der richtung) sondern dass damit wieder der tourismus gefördert wird.

    b2t: eine krasse zahl ist das. aber wie schon gesagt wurde geht es nicht nur deutschland so.

    mfg
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Staatsschulden Rekordstand 450
  1. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    421
  2. Antworten:
    32
    Aufrufe:
    786
  3. Antworten:
    38
    Aufrufe:
    1.438