Statistik - Aufgabe (englisch)

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von loop, 6. August 2011 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. August 2011
    Guten Abend,

    da ich für meinen Master diverse Statistikthemen auffrischen muss (Banking & Finance), wurde mir seitens der FH ein Buch empfohlen (bzw. es ist Pflichtlektüre).

    Titel: Statistics for Business and Economics (Paul Newbold).

    Das erste Kapitel befasst sich unter anderem mit "Using Graphs to Describe Data".
    Dazu gibt es natürlich auch Übungen + Lösungen. Leider gibt es genau für die erste Übung keine Lösung.

    Daher nun an euch (oder die, die sich damit auskennen) folgende Bitte um Lösung der Aufgabe (im Spoiler wird dann auch meine Lösung aufgeführt).

    Spoiler
    a. Discrete variable, da man einen festen Wert hat und nicht einen Wert in irgendeiner "range" annehmen kann

    b. Continuous variable, kann irgendeinen Wert zwischen einer "range" annehmen

    c. siehe b.

    d. categorical - measurements level: qualitativ nominal

    Ich bin jedem dankbar, der mir eine plausible Lösung liefert (evtl. is tmein Ansatz ja auch richtig).

    Danke im Voraus.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 6. August 2011
    AW: Statistik - Aufgabe (englisch)

    alle angaben ohne gewehr :D da mit besoffenem kopp...

    1. numerical, discrete (werte können nur ganze zahlen sein, zB nicht 5.3) --> Discrete Variable

    2. numerical, continuous

    3. numerical, continuous

    4. categorial,
    das hat ja bis jetzt nichts mit statistik zu tun sondern ist nur n bisschen text drum rum. ich geh mal von aus in den nächsten kapiteln kommen noch sachen die du auch gebrauchen kannst... war jetzt ernst gemeint, ich mag stats ;)

    e// grad deinen spoiler gesehn. passt doch ganz gut. von qualititiv nominal hae ich noch nie gehört, ist aber auch schon n jahr her...
     
  4. #3 6. August 2011
    AW: Statistik - Aufgabe (englisch)

    Dem würde ich mich so anschließen. Bleibt noch zu sagen, dass 4 zur Ordinalskala zählt (Rangfolge).
     
  5. #4 7. August 2011
    AW: Statistik - Aufgabe (englisch)

    Danke euch zwei :).

    Falls noch jemand zu einem Ergebnis gekommen ist, darf er sich gern beteiligen ;).
     
  6. #5 7. August 2011
    AW: Statistik - Aufgabe (englisch)

    ok ich studier das erstens nicht und hab davon kein plan deshalb dürft ihr mir da bitte helfen wenn das bullen:poop: (edit: lol auf deutsch kann ich das schreiben^^) ist, aber ich würde dort nicht eine einzige continuous variable sehen.

    Wieso sollen denn Kosten kontinuierlich sein? Also "actual cost", das sind doch "tatsächliche Kosten"... Wie oft hab ich denn mal 10,99999 Euro ausgegeben? Wenn ihr alles in Cent(oder beliebig: die kleinste Einheit der Währung) umrechnet sind Kosten auch nur aus den Natürlichen Zahlen (also Ganze zahlen, die nur positiv sind): 100 Cent, 1 Cent, 246789 Cent, aber nicht 1.5Cent.

    Wieso sollte dann 1) diskret sein und 2)3) kontinuierlich...?

    Wenn es nicht "acutal" wäre, dann könnte kontinuierlich sagen. Tankstellen haben da ja kein Problem mit 1,439 Euro/liter, aber nen halber Cent ist mir noch nie beim Bezahlen untergekommen... Aber wie gesagt, ich hab nix mit Economics oder sowas zu tun ;)
     
  7. #6 7. August 2011
    AW: Statistik - Aufgabe (englisch)

    Es geht ja nicht nur darum, dass es nur "ganze" Zahlen sein dürfen. Es geht eben auch darum, ob der Wert nicht irgendeine Zahl sein kann in einer bestimmten Reichweit.


    Wenn du also eine Reichweite hast bis 0-500€ (für Bücher), dann kann der Wert 250,39€ oder 255,59€ sein. Bei discret sind es (so hab ich es verstanden) im Endeffekt vorgegebene Werte, die du eben "wählen" kannst ;-).
    Falls ich das falsch verstanden habe, bitte um Korrektur.
     
  8. #7 7. August 2011
    AW: Statistik - Aufgabe (englisch)

    dann Wähle doch mal nen Wert zwischen 5,39EUR und 5,40EUR (den du mir bei der Kasse geben kannst)!


    Eben.. das funktioniert nicht, weil du nur ganze Centzahlen (natürliche Zahlen) ausgeben kannst und keine Halben, zwischen 0 und 1 Euro sind nicht unendliche viele Beträge die du auszahlen kannst. Du kannst nur "wählen" aus 101 werten (wenn du die 0 mit einbeziehst). Das nenne ich (und viele andere) diskret. Ne kontinuierliche Verteilung kann nicht aus ganzen Zahlen bestehen, weil sie lücken aufweist. Wenn du dir auf nem Zahlenstrahl auf die 0, 1, 2, 3 (cents) guckst dann siehst du dass da was dazwischen ist, worüber du springst. Nämlich die reelen Zahlen. Und erst wenn ne verteilung reele zahlen (und zwar alle...) hat dann ist sie kontinuierlich, wenn du also auch viertel Cents und 800stel Cents ausgeben kannst. Aus meiner Sicht als Physiker, geht das nicht. Wenn das nicht so ist, sag mir bitte wieso nicht ;)

    Beispiel einer kontinierlichen Variable:
    Wenn ich dir aber sage, wähle einen Wert zwischen 50g Mehl und 51g Mehl, dann hast du kein Problem..denn 50,5gramm oder sogar 50,449379 gramm sind machbar..(so richtig, richtig ist das auch nicht aber lassen wir das klug:poop:n ^^)
     
  9. #8 7. August 2011
    AW: Statistik - Aufgabe (englisch)

    Wie gesagt, ich bin über jede Korrektur dankbar. Das was du geschrieben hast, leuchtet mir ein. Macht auch mehr Sinn, als das was ich mir vorher überlegt habe.

    In dem Buch werden auch Beispiele für eine continuous variable genannt:
    • time to run a race
    • the distance between two cities
    • temperature

    Heißt also, das die kontinuierliche Variable wie zum Beispiel Pi nicht wirklich zählbar ist, weil man dort immer "genauer" messen kann, hab ich das so richtig verstanden?
     
  10. #9 7. August 2011
    AW: Statistik - Aufgabe (englisch)

    Ich glaube du meinst das richtige, aber nicht richtig ausgedrückt. Variablen sind variabel, nicht bestimmt, platzhalter. Die Kreiszahl Pi (die du meinst oder?) ist pi und das ist halt nicht genau hinschreibbar aber beliebig genau, 3,14159.... Und zwar immer. Pi ist genauso keine Variable wie 2 keine Variable ist. Deswegen funktioniert dein Beispiel nicht, aus meiner Sicht.

    Wo ich denke, dass du das richtige Gefühl hast ist dieses "immer genauer messen". Kontinuierlich heißt eigentlich "stufenlos". Du kannst das Ding immer wieder "vergrößern" also den Messabschnitt und siehst keine "Sprünge" innerhalb der Verteilung von möglichen Ergebnissen.

    Konkret( ich ich glaube sowas meintest du): Du guckst auf ein Thermometer, da steht 39,2 °C . Wenn du "genauer misst" sind es aber vl. 39,19°C das ist genauso möglich. Aber mit dem nächst besten THermometer hast du dann pläötzlich 39,1883 °C da stehen. Wenn du für jedes nur denkbare Ergebnis Punkte in einer Linie anordnest, dann wird das ganze eine Linie bzw Gerade, Zahlengerade. Wenn aber nur 39 Cent möglich sind und 40 Cent, dann gibt es keine Verbindung zwischen diesen beiden Punkten und du hast nur Punkte hintereinander.

    Also graphisch:
    {bild-down: http://www4b.wolframalpha.com/Calculate/MSP/MSP420119gfc52a7e6fcidd000043eaieb4g63e9ff2?MSPStoreType=image/gif&s=48&w=300&h=56}
    Die blauen Punkte sind der Wertebereich oder "Range" einer diskreten Variable. Wäre es eine kontinuierliche würde das eine durchgezogene Gerade sein. Also z.b.
    {bild-down: http://www4b.wolframalpha.com/Calculate/MSP/MSP92419gfd9ce94h2g72e000043fee706361f82hc?MSPStoreType=image/gif&s=1&w=200&h=200}


    Ein letztes edit: Stufenlos heißt: es gibt keine Kleinste Einheit. Also: da jede Währung reel irgend eine kleinste Einheit hat, kann das nie kontinuierlich sein. Jedoch kann man durchaus mit 0,5 Cent "rechnen", weswegen ich denke dass das actual cost wichtig in der aufgabe ist.

    Wenn es keine kleinste einheit gibt ist das ganze koninuierlich. Es gibt Kilogramm, dann gramm, miligramm, microgramm, nanogramm, pikogramm und immer wird es kleiner und kleiner...
     
  11. #10 7. August 2011
    AW: Statistik - Aufgabe (englisch)

    Genial.

    Vielen, vielen Dank nochmal dafür. Das hat mir wirklich weitergeholfen (von wegen du hast davon keine Ahnung ;).

    Nun weiß ich ja, wen ich bei solch einer Sache nochmal direkt fragen werde :D.


    Nochmal, vielen Dank!
     
  12. #11 7. August 2011
    AW: Statistik - Aufgabe (englisch)

    Ein interessanteres Problem als ich anfangs gedacht habe. Das Problem scheint nicht endgültig geklärt zu sein, aber offenbar kann man kontinuierlich mit Geldbeträgen rechnen, aber keine 12,332€ bezahlen - deshalb eher diskret. Auch wenn ich kein Problem damit hätte, einen Luftballon für 99,9 Cent zu verkaufen (an der Tankstelle geschieht ja ähnliches). Für ein Statistiklehrbuch für Einsteigen eigentlich ein beschissenes Beispiel.


    Quelle: Is money discrete or continuous data


    Quelle: Math Forum - Ask Dr. Math
     
  13. #12 7. August 2011
    AW: Statistik - Aufgabe (englisch)

    @loop, kein problem, gerne ;) ich war nur vorsichtig, weil ich noch nie ne statistik VL hatte und auch sonst nix mit banking und finance zu tun hab

    @omahaBeach, absolut richtig, aber du hast das "acutal cost" überlesen, denn actual sind deine 99,9 Cent 1 Euro. Das mit der Tankstelle ist natürlich richtig, aber das hättest du auchschon in meinem ersten post lesen können. und das mit dem rechnen in meinem letzten.^^ also aus meiner sicht isses geklärt..aber es ist sicherlich gut das nochmal mit nem guten Lehrbuch zu belegen, so wie du das tatest! edit: oder wiki, das is ja auch lehrbuch. aus meiner sicht^^

    edit: von daher ist diese frage im lehrbuch eigentlich ziehmlich gut, weil man bei solchen schwierigen fällen erst wirklich versteh was sache ist.
     
  14. #13 7. August 2011
    AW: Statistik - Aufgabe (englisch)

    Ich gehe mal davon aus, dass dies auch einer der Gründe ist, warum die FH dieses Buch empfiehlt. Beruhigend dabei ist, dass die Vorlesung für Statistik nicht auf Englisch ist ;). Generell ist Statistik nicht das Problem, ich hab mir auch verschiedene Bücher über Statistik (deutsch) gekauft. Dort wird solch ein Thema leider nur "kurz" behandelt, bzw nicht vertieft mit Beispielen gefüttert.


    Man könnte doch eigentlich sagen, dass kontinuierliche Variablen eher die "messbaren" Größen sind oder?
     
  15. #14 7. August 2011
    AW: Statistik - Aufgabe (englisch)

    Hmm als Faustregel nicht schlecht! Lichtstärke, Zeit, Entfernung, Strom, Spannung, Geschwindigkeit, Druck, Masse, Volumen sind in der Tat alle kontinuierlich und sind wohl als Messgrößen assoziiert. Die Frage ist, ob du bei nem Münzzähler nicht auch sagst, dass er die Anzahl der Münzen misst und es daher ne Messgröße ist ;P

    schönen abend noch..
     

  16. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Statistik Aufgabe englisch
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    683
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    603
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.262
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    6.458
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    640