Steißbeinfistel OP - Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von Tim1885, 17. Februar 2009 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. Februar 2009
    Servus Leute,

    ich muss morgen ins Krankenhaus zum Vorgespräch für eine OP an einer Steißbeinfistel.

    Ich wollte mal wissen ob es hier leute gibt die damit schon erfahrungen gemacht haben und mir vllt erzählen können:

    Wie lange sie im Krankenhaus lagen?
    Wie lange es bei ihnen gedauert hat bis sie wieder arbeiten konnten/zur schule gehen konnten?
    Wie war das bei euch mit dem Verbandwechseln? Wie oft musstet ihr zum arzt dafür und wie ist das wenn man das alleine macht?

    und meine allerwichtigste frage: Wie ist das mit dem sitzen????


    für jede hilfe und evtl nen guten rat gibts kekse ;)

    mfg tim1885
     

  2. Anzeige
  3. #2 17. Februar 2009
    AW: Steißbeinfistel OP - Erfahrungen?

    Steißbeinfistel (Pilonidalsinus) Operation - Behandlung

    Hab keine erfahrung damit klingt aber halb so wild hab mir das mal Durchgelesen weil ich nicht mal wuste was das ist. Hm und die Fragen die du da oben hast Aufschreiben und morgen den Doc fragen ! Und dann noch Gl
    und einen schönen Gruß HIll
     
  4. #3 17. Februar 2009
    AW: Steißbeinfistel OP - Erfahrungen?

    Hier berichtet ebenfalls jemand von seinen Erfahrungen!
     
  5. #4 17. Februar 2009
    AW: Steißbeinfistel OP - Erfahrungen?

    aaalso, meine freundin hatte genau dasselbe...
    nur sie ist hochschwanger, in 11 Tagen ist der Termin...
    zur besagten OP war sie in der 38. Woche...
    Es waren höllenschmerzen die sie hatte, sie konnte nicht stehen/sitzen/liegen.
    um 24 Uhr sind wir ins krankenhaus gefahren und die haben gesagt sofort morgen um 8 Uhr auf der matte stehen mit nüchternem Magen, gesagt getan, am nächsten morgen waren wir um 8 Uhr da...
    ich hatte mir frei genommen an dem tag...
    um 14.30 uhr wurde Sie dann endlich zum OP geschoben, ich bin mitgekommen und hab dann davor gewartet. OP mit Vollnarkose, hat ca 30 min gedauert und dann ab in den aufwachraum, da lag sie auch eine stunde lang...
    am ende war alle sin ordnung, super gelaufen alles wunderbar uind das beste: keine schmerzen mehr!
    Sie konnte sogar normal wieder sitzen ohne schmerzen. das einzige ist das der verband wechseln etwas weh tat. Sie wurde an einem donnerstag operiert und ist am samstag rausgekommen, weil wir am montag geheiratet hatten, sonst wäre sie auch bis montag da geblieben. das ist alles fast 3 Wochen her, sie muss jeden tag zum arzt und wochenende kommt dann ein Pflegedienst.
    aber es verheilt sehr gut, bald ist es zum glück geheilt....

    hf beim lesen :D
     
  6. #5 17. Februar 2009
    AW: Steißbeinfistel OP - Erfahrungen?

    dank dir, die schmerzen die sie hatte hab ich zum glück nicht :). aber danke dann weiß ich zumindestens was so in etwa auf mich zukommt.
     
  7. #6 17. Februar 2009
    AW: Steißbeinfistel OP - Erfahrungen?

    Hii

    ich sitz grad am PC mit nem dicken verband am steiß =)

    Ich hatte am 28.01 die OP. Steißbeinfistel.

    Also ich war am 30.01 wieder entlassen worden.
    Leichte schmerzen und natürlich kaum beweglich.

    Du liegst die meiste zeit auf der seite oder auf dem Bauch.

    Bei mir haben se versucht wieder zu zunähen was bei solchen eingriffen eigendlich nicht gemacht wird.
    Es hat sich wundwasser gesammelt, entzündet und musste bei meinem Chirurg wieder aufgemacht werden.

    Es wird tamponiert und mit kompressen fest verbunden.
    Übrigens musst du jeden tag zum Arzt es neu verbinden lassen.
    Und am wochenende musst du in die Krankenhaus Ambulanz um es dort auch versorgen zu lassen.

    Ja schmerzen kann ich sagen das du nur kurz nach der OP welche hast ansonsten ist ein taubes und drückendes gefühl an der stelle.
    Nach einer Woche kannst du locker wieder sitzen und naja mit arbeiten und schule... bin seit mitte januar krank geschrieben...

    Also fazit.

    -2-3 Tage im Krankenhaus.
    -Kaum schmerzen, wenn ja bekommst du gute tabletten.
    -sitzen die erste woche wohl nich, eher auf der seite liegen und deinen DVD sammlung quälen.
    -täglich verbinden lassen sowie am Wochenende auch
    -sehr bewegungsgehämt
    -laaaaaange heilphase....

    alles gute =)
     
  8. #7 17. Februar 2009
    AW: Steißbeinfistel OP - Erfahrungen?

    Ah noch ein Patient.

    Ich bin am 08.12.08 in KH gekommen und auch am selber Tag Operiert worden.
    Hatte leichte Schmerzen gehabt und das Ding auch schon seit 1 Jahr mit mir rumgeschleppt.
    Heute weiß ich das es viel besser ist das ding zu entfernen da die Schmerzen nicht weg gingen sondern kurzfristiger und stärker auftauchten.

    Zur OP.

    Hatte nur ne Rückenmarks Anenstesie! (oder wie man das schreibt)
    d.h. die haben mir ne Spritze in den Rücken gehauen und dann war meine Untere körperhälfte betäubt. War kein angenehmes gefühl.
    Dann 30 minuten OP und schon war ich fertig.

    Diese art der Narkose empfehle ich dir dringend weil sie ca. 8 Stunden hält. Vollnarkose hast du keine betäubung und du kannst dir sicher sein das du gleich nach einem Schmerzmittel rufst.

    Wunde war dann 11 cm lang und 4 cm Tief und bliebt natürlich offen.

    Dann war ich ganze 3 Tage im Krankenhaus. Dann 4 Tage zu hause und auf einmal hatte ich Blutungen bekommen. Also Notarzt gerufen. Musste dann genäht werden.
    Achso egal was der Arzt sag BESTEHE auf eine betäubung. Ich habe mich ohne betäubung nähen lassen und der Schmerz war kaum auszuhalten. Musste ja auch innen in der Wunde genäht werden.

    Dann wieder 3 Tage im KH geblieben dann zum glück nicht mehr.

    Zum Verbandswechsel:

    Meine Hausärztin wollte erst das es meine Mutter macht.
    Aber die hat es sich nicht getraut weils doch recht eklig aussieht und nichts schlimmer machen wollte.
    Ich habe dann auf ne Häuseliche Pflege bestanden und auch bekommen.
    Die sind dann immer 1x am tag gekommen und haben den Verband gewechselt. Die ersten 2 Wochen tuts etwas weh. Wird halt mit Kochsalzlösung gereinig (vorher immer Duschen). Aber du wirst auch gute Schmerzmittel bekommen :)

    Das Spiel setzte sich dann immer jeden Tag fort und seit diesem Montag bin ich wieder auf Arbeit. Also 9 Wochen Krankgeschrieben.

    Die Wunde ist immer noch offen aber nicht mehr so tief.

    Sitzen konnte ich nach 4 Wochen ungefähr aber noch nicht lange. Bis heute gehts auch noch nicht wie vor der OP aber es wird halt. Man muss sich halt unterschiedlich hinsetzen.

    Ich würd mir keine großen gedanken machen. Wenn das ding weg ist bist du froh. Schlimmer ist es damit rumzulaufen.

    Dann alles gute. Kannst ja schreiben wie es gelaufen ist.

    Gruß
    BigBork
     
  9. #8 17. Februar 2009
    AW: Steißbeinfistel OP - Erfahrungen?

    ich ärger mich mit dem scheiß schon 1 jahr rum, beim erstenmal wurds offen gelassen (hat ewig gedauert bis es verheilt ist und das zweitemal wurds zugenäht (danke gott -.-). ich hoffe ich hab jetzt meine ruhe!

    also meine erfahrungen, das kommt alles drauf an wie schlimm es schon bei dir (ich konnte damals noch schmerzlos sitzen)

    wenn sie es offen lassen
    - 1 - 2+ monate daheim
    - anfangs täglicher verbandswechsel, später wöchentlich, ich hab dann auch so ne salbe bekommen
    - die ersten paar wochen schmerzen (schmerzmittel wirst du da brauchen)
    - im bett liegen, jedes aufstehen schmerzt^^

    wenn sie es zunähen
    - 1 woche krankenhaus (so wars bei mir)
    - nach 21 tagen bekommst du fäden gezogen
    - 4 wochen daheim
    - alle paar tage verbandswechsel
     
  10. #9 17. Februar 2009
    AW: Steißbeinfistel OP - Erfahrungen?

    danke leute.

    das hilft mir zumindestens n bissl weiter bevor ich da morgen ins kalte wasser geschmissen werde =)

    ich hol mir immer lieber n paar information vorher aber mit diesen berichten aus dem netz und dieser netten chirugieseite da konnte ich net viel anfangen.

    eure berichte haben mir jetzt zumindestens mal gezeigt wie lang sich das ungefähr hinzieht und es doch sehr individuell ablaufen kann.

    naja ich werd ma gucken wie die mich da morgen im bw krankenhaus behandeln =).

    ich meld mich dann nochmal wenn ich mit der OP durch bin ;).

    kekse sind raus.


    mfg tim1885
     
  11. #10 18. Februar 2009
    AW: Steißbeinfistel OP - Erfahrungen?

    Hallo.

    Hab ich vor einem jahr hinter mir.

    Habe es fasst ein jahr bevor ich überhaupt zum Arzt gegangen bin, mitbekommen, dass da etwas nicht stimmt.
    Es sammelte sich ständig eine Flussigkeit an. Ich habs aber nicht weiter beachtet, war mir egal.
    Eines Tages trat Blut aus der "Wunde aus". Bin zum Arzt. Der schickte mich wiederrum zum Chirugen. Das ganze wurde begutachtet und am Ende musste Operriert werden.

    Ich wurde also Ambulant aufgenommen und die betroffene Stelle wurde ausgeschnitten und ausgescharbt (In Vollnarkose)
    Konnte am Selben Tag wieder nach Hause.
    Die Wunde wurde zugenäht (danach ist die Chance eines Rückfalles 50%)
    2 Monate hat es gedauert, dann wurden die Fäden gezogen. In den zwei Monaten musste ich jeden Montag zum Arzt , mein verband wechseln (man kann es auch selber machen)


    Ich empfehle dir folgendes:

    Geh zu deinem Arzt und sag ihm, er soll die Wunde offen lassen!
    Das ist besser, denn so wächst die "Krankheit" raus und die chance rückfällig zu werden ist viel viel VIEL geringer. Wenn du ein Stark behaarter Mensch bist, würde ich

    1. weniger sitzen (vorallem wenn du schwitzt)
    2. die Steißbeinritze rasieren und immer sauber halten
    3. keine kratzige unterwäsche tragen
    (4. wenn du geld hast - die Haare mit Laser-OP entgültig entfernen)

    Alles gute und komm gut durch die OP!!
     
  12. #11 22. Juni 2009
    AW: Steißbeinfistel OP - Erfahrungen?

    Operiert wurde ich am 08.06.09 um 14 Uhr, um 17 Uhr war ich wieder aufm Zimmer und der Arzt meinte wenn ich wollte könne ich nach Hause gehen, oder ich bleibe noch 1-2 Tage da. Ich hatte mich dafür entschieden noch 1-2 Tage dazubleiben was in der ersten Nacht auch gut war. Bin am nächsten Tag aufgestanden und das ganze Bett war voller Blut weil ich wohl starke Nachblutungen in der Nacht hatte. Da meinten die Ärzte am nächsten Tag von der Visite das es wohl doch die richtige Entscheidung gewesen war hier zu bleiben. Die wunde war so groß wie 1 1/2 Fäuste jetzt ist sie nur "noch" Fautgroß.

    Bin jetzt erstmal bis 01.07.09 krankgeschrieben und danach schau ich mal weiter ob ich wieder arbeiten kann.

    Die ersten 2 Tage im Krankenhaus wurde ich nur am zweiten Tag verbunden und durfte dann am Donnerstag nach Hause und am Samstag in die Ambulanz zum verbinden am Montag ging es dann zum Hausarzt wo ich die erste Woche jeden Tag war. Mittlerweile schieb ich mir die Alginatwolle und die Kompressen selber rein, spar ich mir die ständige Fahrt zum Hausarzt. Selber verbinden (vorm Spiegel) geht eigentlich wunderbar nur wenn man die Wunde sieht, wird einem echt schlecht :(! Aber was will man machen muss da jetzt leider durch ....

    Mit dem sitzen hab ich nicht so viele Probleme, kommt immer auf den Stuhl drauf an! Autofahren geht auch!

    Wünsch dir gute Besserung ;)!
     
  13. #12 22. Juni 2009
    AW: Steißbeinfistel OP - Erfahrungen?

    also ich durfte das ganze auch über mich ergehen lassen

    dat ganze war unter vollnarkose,

    dann 2-3 tage im KH gelegen!

    Wunde wurde offen gelassen war ca 7 cm lang 4 cm tief!!

    Schmerzen hatte ich eigentlich weniger!

    1 Woche nach op noch zuhause danach wieder inne schule allerdings die ersten 3 wochen immer hinbringen lassen!

    manchmal fings auch wieder an zu saften da gings dann wieder nach Hause, aber generell ginsg ganz gut soweit!!

    Sport natürlich ewig lang nicht mitgemacht!!

    und wirklich geheilt hats lange nicht!!

    war nach ca 3 monaten erstmal zud

    dann so im 2 wochen rythmus wieder auf

    dann 2 jahre später wars dann wirklich zu! und seitdem keine probleme mehr damit!!

    verband hat meine mutter gewechselt! Ging eigentlich ganz gut!! Halt immer mit waser und seife inner badewanne gesäubert!!

    sitzen ging eigentlich auch ganz gut (nur den sex würde ich mir 1-2 wochen verkneifen ;) )

    ansonsten am besten viel aufm bauch liegen und versuchen die wunde zu "lüften" also viel Luft dran zu bekommen (kann schonmal :poop: aussehen, weil man sch auch mal dafür was zwischen klemmt xDDD)

    aber sonst würd ich mir generell mal schön viele DVDs organisieren!!

    ansonsten gutes gelingen ;)
     
  14. #13 22. Juni 2009
    AW: Steißbeinfistel OP - Erfahrungen?

    ich denke mal dass du ne woche lang nicht sitzen darfst
    und dass du erstmal paar tage im krankenhaus bleiben wirst

    ich werde jetzt bald auch in der region operiert wegen ner haarwurzelentzündung :/
    und ich darf eine woche lang nich sitzen und die wunde soll bei mir offen bleiben mit nem verband drüber..
     
  15. #14 22. Juni 2009
    AW: Steißbeinfistel OP - Erfahrungen?

    das hatte en kumpel letztes jahr auch
    die wunde wächst immernoch zu also das dauert sehr lange
    und am anfang durfte der nur im so nem rettungsring sitzten.
     
  16. #15 22. Juni 2009
    AW: Steißbeinfistel OP - Erfahrungen?

    Ich finds ja irgendwie cool das der Thread nochmal gefunden wurde, aber ich meine OP ist jetzt ja fast ein halbes Jahr her und ich sitz immer noch zu Hause rum.

    War alles nur halb so schlimm, hab alles gut überstanden und jetzt gehts für mich wohl mitte Juli wieder zum Dienst ;).

    Ik mach hier nun mal dicht :D.


    so far...
     

  17. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Steißbeinfistel Erfahrungen
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    4.839
  2. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    17.831
  3. Antworten:
    55
    Aufrufe:
    9.540
  4. [Story] Steißbeinfisteln

    l3ikkel , 17. Mai 2010 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    483
  5. Antworten:
    266
    Aufrufe:
    78.723