SteuerProgramme für Steuererklärung

Dieses Thema im Forum "Finanzen & Versicherung" wurde erstellt von Freakyboy, 13. Februar 2014 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 13. Februar 2014
    Hi,

    bin grade bei Chip.de auf ein Angebot von WISO Steuer 2014 gestossen, kennt sich jemand mit solchen Programmen aus und halten sie auch was sie versprechen bzw. das wofür sie immer so gelobt werden? Oder lohnt sich der Gang zum Steuerberater, da das Programm vieles nicht berücksichtigt?
     

  2. Anzeige
  3. #2 13. Februar 2014
    AW: SteuerProgramme für Steuererklärung

    Hi,

    grundsätzlich ist WISO ein Top Programm, wenn du aber nicht alles ausfüllst, was das FA hören will - dann hast iwann ein Prob. Die Finanzämter prüfen bei Sachen, die vom Steuerberater kommen nur sporadisch, da die Steuerberater sowas ja gelernt haben und meist alles richtig ist.
    Privatpersonen sind meist "Anfänger" und da kann es sich mal lohnen genauer hinzusehen.
    Vorteil vom Programm, es kostet wenig - bei Steuerberater kostet es halt mehr, abhängig von der Höhe der zu versteuernden Summe.

    Ich war schon immer beim Steuerberater und hat noch NIE Stress mit dem Amt, wohingegen ich schon von Kumpels gehört habe (die die Steuererklärung selber ausfüllen) das es da schon das ein oder andere Prob gab - hängt aber auch definitiv vom Sachbearbeiter aufm Amt ab!!


    Cu
    Death-Punk
     
  4. #3 14. Februar 2014
    AW: SteuerProgramme für Steuererklärung

    Hi,

    wenn du noch nicht Grundbesitzer oder Unternehmer bist und ein einfacher Arbeitnehmer (ohne große Vermögenswerte) - kannst du die Steuererklärung durchaus auch selbst ausfüllen, sofern du einigermaßen verstehst, was die in den Formularen von einem wissen möchten (Verständnis für ein bisschen Amtsdeutsch mitbringen). Die einzelnen Erklärungen zu den Formblättern sind downloadbar. Ich finde, diese sind relativ eindeutig beschrieben. Die Pauschalen, die man im gröbsten rausholen bzw. ansetzen kann, stehen im internet.

    Mit einem steuer-programm ist dies sicherlich noch einfacher und besonders für die jenigen geeignet, die es sich nicht zutrauen.

    Im Prinzip kommt es aber auf die Komplexität deiner Einnahmen/Ausgaben an. Ab einem gewissen Grad empfiehlt sich wahrscheinlich eher der Gang zum Steuerberater.
     
  5. #4 14. Februar 2014
    AW: SteuerProgramme für Steuererklärung

    Mein Vater hat Jahre lang damit seine Steuererklärung gemacht, erst seitdem er ne Solaranlage auffem Dach hat und deswegen noch nen Kleingewerbe an der Backe hat geht er zum berater. Das Ding soll Top sein und du kannst nichts vergessen weil es sich sonst nicht abschließen lässt. Werde damit dieses Jahr auch meine Steuererklärung machen.
     
  6. #5 16. Februar 2014
    AW: SteuerProgramme für Steuererklärung

    habs mir mal geholt und werde es testen.... das ich in meinem Studium auch Steuerwesen hatte, werde ich es wohl alles kapieren...
     
  7. #6 17. Februar 2014
    AW: SteuerProgramme für Steuererklärung

    was notfalls auch geht...programm "besorgen" und alles ausfüllen. nur der versand geht nicht. aber der pdf druck klappt und dann einfach 1:1 in elster übernehmen.
     
  8. #7 19. Februar 2014
    AW: SteuerProgramme für Steuererklärung

    Habe damit dieses Jahr auch zum ersten Mal meine Steuererklärung erstellt und abgeschickt.
    Abgeschickt habe ich Anfang Januar und bislang ist noch nichts gekommen.

    Das Programm ist sehr einfach zu bedienen. Du füllst einfach Step-by-Step alles aus und
    am Ende wird dir noch errechnet, wie viel du ungefähr zurückgezahlt bekommst.
     
  9. #8 19. Februar 2014
    AW: SteuerProgramme für Steuererklärung

    Hi!

    Für die Steuererklärungsabgeber: Elektronisch ist immer schneller in der Bearbeitung als postalisch / schriftlich. Im Schnitt werden die aber erst im März so richtig loslegen mit den Dingern, das ist der Stand der letzten Jahre gewesen.
    Aber 2 Monate kann man fast immer rechnen, mit Glück 4-6 Wochen...das ist einfach so.

    Zu WISO: Ist ein recht gutes Programm, nicht vergleichbar mit dem Elster-Zeug. Einfache Handhabe, man findet schnell alles, was man bruacht, die Erklärungen sind super, es gibt Prüfungen auf Logik etc man kann extrem haarklein alles angeben und bekommt in meinen Augen dabei viel Unterstützung durch das Programm. Auch Pauschalbeträge die man oft angeben kann, sind alle drin, am Ende gibts sogar ne Prüfung, ob du vllt doch noch das eine oder andere zusätzlich angeben könntest.

    Ich hab Anfang diesen Jahres aufgrund einer besonderen Situation meine Erklärung mit einem Steuerberater gemacht, hab aber als Vorlage alles mithilfe von WISO ausgefüllt und quasi den Ausdruck zum Berater gegeben. Die Unterschiede da drin zu dem, was ich zurückerhalten habe, sind so minimal gewesen, der Berater sagte, er habe eigentlich fast nur auf Formfehler schauen müssen und selbst da gäbe es fast nichts, was anders hätte sien sollen.

    Daher würde ich als persönliches Fazit abgeben: Lohnt ziemlich!


    ...außerdem kannste nächstes Jahr die Ausgaben für das Programm für das Jahr 2014 mit absetzen :-D
     
  10. #9 10. Mai 2014
    AW: SteuerProgramme für Steuererklärung

    zum ersten teil: stimmt überhaupt nicht.
    zum zweiten teil: ja, hängt vom bearbeiter ab. aber wenn du in einer größeren stadt wohnst, bzw. bei einem größeren finazamt geführt wirst, wird i.d.r weniger nachgeschaut, da die arbeitsbelastung zu hoch ist.

    allgemein kann ich für arbeitnehmer grds. schon das elster-programm vom finanzamt empfehlen, da das für den durchschnittlichen angestellten eigentlich alles erläutert, was er wissen sollte und auch die maximalen gestaltungsmöglichkeiten aufzeigt ("wo kann/muss ich was eintragen"). klingt im ersten moment unplausibel, aber als angestellter hat man in der tat nicht viele möglichkeiten zu "sparen".
    vorteil ist hier, dass es umsonst ist, aber eben grade für selbständige/ gewerbetreibende nicht den vollen gestaltungsspielraum aufzeigt (ist auch logisch^^).

    alternativ ist auch das programm WISO zu empfehlen, kostet jedoch geld (glaube ~30 €). gibt an der einen oder anderen stelle durchweg brauchbare tipps, aber als angestellter kein unbedingtes must have. für selbstständige/ gewerbetreibende würde ich in der tat zu WISO tendieren, da sich dort der kauf auch rentieren kann. aber bleibt geschmackssache.
    wenn noch fragen bezüglich steuererklärung, etc. bestehen einfach en pm schreiben.
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - SteuerProgramme Steuererklärung
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.175
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.121
  3. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.778
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.410
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    994