Straight Edge || Drugfree-youth!!

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Hubi, 4. September 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 4. September 2006
    Hey leute,
    wollte mal fragen was ihr von Straight Edge haltet!? Falls ihr nicht wisst was Straight Edge ist schaut hier... (keine lust groß zu beschreiben drum hab ichs rauskopiert)

    QUELLE: WIKIPEDIA.DE

    Der Begriff "Straight Edge" geht ursprünglich auf einen Song der Hardcore/Punk-Band Minor Threat zurück, die von Ian MacKaye (später bei Fugazi) und Jeff Nelson 1980 gegründet wurde. MacKaye, bekennender Fan des 70er-Macho-Rockers und Waffensammlers Ted Nugent, war immer beeindruckt von dessen drogenfreien Rock´n´Roll-Lifestyles und nahm dies zum Anlass, ebenfalls auf die Dinge zu verzichten, die seiner Meinung nach für sich keine Rebellion begründeten. Der Verzicht selbst stellte die eigentliche Rebellion dar.

    In ihren Texten beschreiben sie ihre Abneigung gegen den üblichen Umgang mit Drogen in der Punkszene. Ihrer Meinung nach hatte der Punk als Protestkultur durch die Drogen sein ursprüngliches Ziel verloren: den Protest. Durch Abstinenz wollte man wieder auf den geraden Weg zurückfinden.

    Die Basis dieses Lebensstils wird überwiegend definiert durch die beiden Songs von Minor Threat "Straight Edge" und "Out of Step (with the world)" von 1981. Vor allem der Refrain des letzteren wurde von vielen Nachfolgebands als Grunddefinition von Straight Edge verstanden:

    (I) Don't smoke
    Don't drink
    Don't :mad:
    At least I can :mad:ing think

    Diese Liedtexte erwiesen sich als äußerst einflussreich und ließen in den kommenden Jahren diverse Straight-Edge-Hardcore-Bands entstehen, wie SSD, Youth of Today oder Gorilla Biscuits. Von da an blieb Straight Edge ein wichtiger Teil der Hardcoremusik und vielfach definieren sich Hardcorebands auch darüber.

    Bestandteil dieser Lebensphilosophie ist Abstinenz von bestimmten Dingen. Als allgemein anerkannt gilt mehrheitlich das Meiden von Alkohol, halluzinogenen Drogen, Zigaretten und Promiskuität, die auch im Liedtext Erwähnung finden. Manche Anhänger der Bewegung erweitern den Begriff für sich persönlich, z. B. durch den Anspruch, keinen Sex vor der Ehe zu haben. Andererseits definiert sich die heutige Szene insbesondere über den Aspekt des drogenfreien Lebens (die sog. „drug free youth“), wohingegen der Punkt der wechselnden Sexualpartner keinerlei Ausschlusskriterium darstellt. Allgemein umstritten ist seit jeher die Meidung der Droge Koffein. Selbst dem Sänger von Minor Threat wurde vorgeworfen, er sei nicht "straight", weil er Kaffee trinke.

    Seit dem Ursprung im Jahre 1981 hat sich die Auffassung des Begriffes Straight Edge in der Hardcoreszene gewandelt. Für viele ist Straight Edge mittlerweile mit Veganismus/Vegetarismus verbunden, was mit der ursprünglichen Zugangsweise nichts zu tun hatte. So kann man die Abstinenz von Tierprodukten als Erweiterung des ursprünglichen Straight-Edge-Gedankens ansehen. Allerdings wird in der Hardcoreszene auch immer noch getrennt zwischen "straight" und "vegan" unterschieden. Wegweisend war hier unter anderem die Band Earth Crisis.

    Als problematisch erweisen sich Vertreter, die Straight Edge als politisches Statement definieren. Die einzigen Quellen, die das belegen konnten, blieben die Liedtexte, die aber sehr viel Interpretationsspielraum zulassen. Durch das Fehlen einer richtigen, festen Definition wurden in der Hardcorebewegung zahlreiche Diskussionen über die Motive, Mittel und Ziele von Straight Edge ausgelöst.

    Als Erkennungszeichen in der Szene wird häufig ein großes "X" genutzt. Da in den frühen 80er Jahren Punk-Konzerte fast ausschließlich in Clubs statt fanden, in denen Alkohol ausgeschenkt wurde, durften Punks unter 21 Jahren diese nicht besuchen. Daraufhin entstand die Praxis, noch nicht volljährigen Punks den Handrücken mit einem "X" zu markieren - an diese wurde dann kein Alkohol ausgeschenkt und sie konnten den Club betreten.

    Die Abwandlung „XXX“ kommt aus Washington D.C. und ist eine Anspielung auf die dort verwendete Flagge des District of Columbia, bei der drei Sterne nebeneinander stehen. Weiterhin ist aber auch die Abkürzung sXe geläufig. Viele Straight-Edger malen (oder im extremen Fall: tätowieren) sie sich auf beide Handrücken, um ihre Zugehörigkeit zu präsentieren.

    Hieraus wird deutlich, dass der Lebensstil des Straight Edge eine Entscheidung für das ganze Leben markieren soll. Nicht selten aber kehren Anhänger im Laufe der Zeit ihrem früheren Bekenntnis wieder den Rücken zu. Kritiker führen weiterhin an, dass manche Straight-Edger sich elitär sehen und anderen ihre Ideale offensiv aufdrücken möchten.


    Ich selbst bin edge und ja stolz drauf, fühle mich aber nicht als was besseres und mache keinen nieder der Alkohol trinkt, raucht oder sonstiges! Allerdings kann ich mir naives und kindische sprüche aka "boah alla geh ma heut einen saufen" oder "ich sauf um meine probleme zu vergessen" bla bla bla you know... nicht mehr anhören... Genauso die dummen Fragen wieso ich nicht mehr trinke, dieses "schief von der Seite angeschaut" zu werden, "du weichei hopp auf trink" und "was bistn du für ne flasche" nervt!! tolerance-is-go!
    It's okay not to drink! It's for me not for you!
    mfg
     

  2. Anzeige
  3. #2 4. September 2006
    AW: Straight Edge || Drugfree-youth!!

    Hab davon auch schon mal gehört,
    persönlich kennen tu ich da aber niemanden.

    Ich bin der Meinung, dass jeder tun und lassen soll
    was er will, solang dabei niemand anderes zu Schaden kommt.
    Deswegen hab ich da kein Problem damit,
    halte die Leute die so leben aber auch nicht für
    ganz tolle, bessere Menschen ;)
    Ich persönlich finde die Einstellung irgendwie genauso übertrieben
    wie das Gegenteil davon - z.B. jeden Tag saufen, Drogen... Die Mischung machts :p

    Naja, wenn das einer einhält und dann stirbt er mit 18 unverheiratet bei nem Unfall...
    muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er dann meint in seinem Leben was verpasst zu haben.
    Außerdem kann ich persönlich absolut nichts mit solchen Jugendkulturen anfangen. Egal ob jetzt HipHopper, Punker, Metaler, Rocker, RnBler, Gothic, Edger oder was auch immer..
    Ich hasse Schubladendenken jeglicher Art und das is mir schon zu schubladig^^
    Und dann das, was in jeder "Jugendkultur" irgendwie immer sein muss: Ist er ein wirklicher Edger oder nich? (siehe Wiki-text) Darauf läufts immer hinaus und das find ich kindisch.
    Ach und wenn das einer macht nur um "dagegen" zu sein... naja, das find ich dann pubertär.

    Also Fazit: Wer durch Straight Edge glücklich wird, wer darin einen (Lebens-)Sinn sieht der soll es doch ruhig machen. Der hat auch mein vollstes Verständnis und meine vollste Akzeptanz.
    Und ich mein, das ist sicherlich sinnvoller als sich jeden Tag zu besaufen. Die Tendenz geht ja gerade eher in dieses andere Extrem und daher würd ich es begrüßen, wenn Straight Edge im Kreis der Jüngeren modern werden würde.
     
  4. #3 5. September 2006
    AW: Straight Edge || Drugfree-youth!!

    Ich mach/habe/bin Straight Edge seit März, ist nicht so lange, aber ich bin trotzdem stolz drauf :D
    Es war für mich extrem schwer mit dem Trinken aufzuhören, aber es lohnt sich, ich genieße es jeden Sonntag morgen mit klarem Kopf aufzuwachen, keine Scheiße mehr zu labern wenn ich besoffen bin.
    Ich toleriere natürlich wenn jemand trinkt, ich finds nciht gut und spreche auch offen mit den Leuten darüber, man kann es aber niemandem verbieten.

    @Schnuppl: Versuch mal nen Monat oder so nichts zu trinken und anderes zu konsumieren, ich finde das schon respektabel wenn man sowas schafft, das ist ein für mich ein Zeichen innerer Stärke. Zumal man jedesmal erklären muss warum man sich denn nur nciht die Kante geben will.
    Ich gebrauche dabei fast nie den Begriff Straight Edge, weil es reichen muss wenn alle wissen, dass ich nichts trinken will. Straight Edge ist eine Sache die man hauptsächlich für sich selbst macht und nicht um zu irgendeiner Gruppe zu gehören.

    @hübi: Guter Thread, wollte auch schon lange mal so einen aufmachen :) Mich würd jetzt noch interessieren wie konsequent du bist, also zB vegan oder nur keine Drogen.
     
  5. #4 5. September 2006
    AW: Straight Edge || Drugfree-youth!!

    ich weiß immer nochnicht was ich davon halten soll...
    Ich trinke auch so sogut wie keinen Alkohol mehr, weil ich einfach in letzter zeit die erfahrung gemacht habe, dass das gefühl sich komplett unter kontrolle zu haben einfach geiler ist als irgendein rauschzustand.

    Mir ist letzt erst aufgefallen, dass man eigentlich zum trinken gewzungen wird. Ich war mit 6Leuten im Urlaub, alle so oft es ging betrunken... macht sowas mal ne woche mit ohne was zu trinken - für mich persönlich ging des einfach nicht. nüchtern musste ich dauerhaft den kopfschütteln und hab mir immer nur gedacht was für idioten - erst als ich selbst einiges getrunken hatte und mich auf deren level begeben hab fand ich wieder alles klasse was die von sich geben.

    alkohol ist eben doch die schlimmste droge überhaupt (gut ich schließ crystal und heroin mal aus)

    ich persönlich könnte straight edge wohl nicht leben, ich hasse es mir selbst regeln aufzuerlegen - ich mach einfach was mir gefällt auch wenn ich weiß auf kurze oder lange sicht schadet es mir. ich mag es fleisch zu essen, ich mag es alkohol zu trinken, ich liebe meine gute-nacht-zigarette - und genau deswegen mach ichs.

    mfg Figaro
     
  6. #5 6. September 2006
    AW: Straight Edge || Drugfree-youth!!

    Natürlich, keine Frage - das ist bestimmt hart und dazu gehört auch ein starker Wille.
    Nur, bringt es das? Ich finde, Konsum gehört zu meinem Leben einfach dazu.
    Wenn ich Lust auf ein Bier hab, warum soll ich dann drauf verzichten? (nicht verwechseln mit Kante geben^^) Ich sehe keinen Grund, warum ich drauf verzichten soll. Ganz im Gegenteil.
    Es schmeckt lecker, ich bin zufrieden und genieße den Moment.
    Das ist für mich auch ein Stück Lebensqualität. Aus welchem Grund sollte ich drauf verzichten?
    Ich will mein Leben jetzt genießen und nicht drauf bauen, dass nach meinem Tod vielleicht noch
    das Paradies kommt ;)
     
  7. #6 6. September 2006
    AW: Straight Edge || Drugfree-youth!!

    Ok, klar, man kann wenig trinken, das schlimme ist auch wenn man im Vollrausch nur noch Mist baut. Nur mir stellt sich dann die Frage warum sollte ich ein Bier trinken wenn ich nicht besoffen werden will? Ich finde es gibt Getränke die besser schmecken, wobei das natürlich auch Geschmackssache ist. Den meisten Leuten (ich inklusive) gelingt es niemals ein Bier zu trinken, sondern man trinkt dann vll noch ein zweites oder nen drittes, oder noch nen kleines Schnäppschen dazu ...
    Und es geht bei mir auch um Konsumverweigerung bei Straight Edge, ich lehne unsere Konsumgesellschaft ab.
    Dabei würde ich natürlich niemanden dazu zwingen es mir gleich zu tun, deshalb respektiere ich auch deine Meinung ;)
     
  8. #7 6. September 2006
    AW: Straight Edge || Drugfree-youth!!

    Nervig ist bei disen Leuten das sie immer versuchen einen davon zu überzeugen..wie toll das doch ist...die nerven genau wie die ganzen emo freaks....ist eh wieder bei den meisten ne modererscheinung, das legt sich in ein paar monaten wieder...dann kommt der nächste trrend dran !

    mfg Ichi
     
  9. #8 6. September 2006
    AW: Straight Edge || Drugfree-youth!!

    ich persönlich halte die sache für übertrieben
    wieso sollte man auf sachen ver zichten die in "normalem" (jaja ich weiss das kann ma nich definieren) masse nicht wirklcih schaden. Is ja nich so als ob man sich beim sex das hirn rausvögelt :D

    aber trotzdem
    macht doch alle was ihr wollt
    wenn alle von der brücke springen spring ich nich hinterher ...

    hab einfach kein gefühl für solche bewegungen ?(
     
  10. #9 6. September 2006
    AW: Straight Edge || Drugfree-youth!!

    Straight Edge gibt es ja schon sehr lange...und in vielen Abstufungen.Hat meinen Respekt solange da die Toleranz gegenüber anderen gewahrt bleibt (gegenbeispiel sind bands wie Earth Crisis).Es wurde ja auch früher wegen der Abgrenzung an die harten Drogen der Punkszene praktiziert - und das ist ja nun lange nicht mehr so schlimm wie früher...

    Weiterhin denke ich das man nun jemanden Wahnsinnigen wie Ted Nugent ( irrer Waffennarr und zwanghafter Tiermörder) nacheifern sollte nur weil der eine gute Eigenschaft hat sei dahingestellt...
     
  11. #10 6. September 2006
    AW: Straight Edge || Drugfree-youth!!

    @pH0ney: drogenfrei,vegetarier und coffeinfrei... coffeinfrei da ich als kind n bissl hyper war und bei ner 0,5 cola n bissl hippelig werd... ist für mich auch ne droge.

    also ich finde nicht dass es ne modeerscheinung ist, da es doch recht wenige edger gibt im vergleich zum emoboom... modeedger sind für mich die, die 2 wochen edge sind, sich dann voll laufen lassen, weil sie sich dazu anstiften haben lassen und danach wieder edge sein wollen und dass quasi die ganze zeit so geht... oder die die heimlich zum alcohol oder zur zigarette greifen... wie gesagt... in meinem freundeskreis bin ich der einzigste, worauf ich hinaus will ist, dass ichs für mich mache und nicht für andere oder irgendeine mode. es ist jedem selbst überlassen was er tut und was er für richtig hält. hardliner die versuchen ihre meinung anderen aufzudrücken sind *****löcher und über bands wie earth crisis brauchen wir erst gar net zu reden...
     
  12. #11 7. September 2006
    AW: Straight Edge || Drugfree-youth!!

    @hübi

    heißt das auch das du kein Sex hast 8o . also ich denk so nach ner zeit is das in beziehungen schon wichtig auch
     
  13. #12 7. September 2006
    AW: Straight Edge || Drugfree-youth!!

    @ Deep Pulse: also ich habe sex... es ist schließlich so gedacht dass man nicht durch die gegend hurt... also jedes wochenende mit einer anderen person sex hat... wenn man ne freundin hat kann man so oft man will mit ihr schlafen, natürlich nur wenn sie auch will ;)
    das ist quasi das grundprinzip...
    wiederum andere warten bis zur ehe, lehnen selbstbefriedigung ab oder im extremfall ziehen sie sich ganz in die keuschheit zurück
     
  14. #13 7. September 2006
    AW: Straight Edge || Drugfree-youth!!

    Ich finds richtig koffein mit dazuzuzählen, wenn ich mir meine Mutter ansehe, die morgens kaum ohne Kaffee zur Arbeit kommt, würde ich schon sagen, dass das auch ne Droge ist. Viel schlimmer finde ich aber Fernsehen, man schaut sich Sendungen an, man bekommt keine wertvollen Informationen und verschwendet genauso seine Zeit wie mit dem Alkohol.

    Don't :mad: lege ich auch so aus, dass man nicht "rumhuren" sollte. In ner ernsten Beziehung ist es Ok, ist auch grundsätzlich so zu verstehen.
     
  15. #14 7. September 2006
    AW: Straight Edge || Drugfree-youth!!

    Sex mit Liebe ist ja in den meisten Edger Kreisen toleriert...
    Was ich nicht mache ist mir die Kreuze eintätowieren zu lassen.
    Ansonsten Straight Edge und Veganarcho. Ich finds einfach nur
    krass wie sich Leute die noch bedeutend jünger sind als ich
    sich mit so kaputt machen, keine Ahnung
     
  16. #15 10. September 2006
    AW: Straight Edge || Drugfree-youth!!

    na nochn paar meinungen?
     
  17. #16 10. September 2006
    AW: Straight Edge || Drugfree-youth!!

    Hi
    Nen kumpel von miur is auch seit ich glaube 4 Monaten oder so auf dem trip und muss sich sehr heftiger Kritik aussetzten da er früher immer einer war von denen die am meisten Gesoffen haben auf Party´s und nun ja überhaupt nix mehr trinkt, und das mit dem Fleisch da lachen ihn alle aus weil bei meinen Kumpels Vegetarier als witzfiguren dargestellt sind,
    Nunja meine meinung dazu ist eig das er nen starken willen hat wenn er das so durchhält.
    Ich finds auch eig nich schlecht bloß hab ich nich den starken willen dafür ^^
    Also respekt an alle dies schaffen ;)
     
  18. #17 16. September 2006
    AW: Straight Edge || Drugfree-youth!!

    nochn paar meinungen?
     
  19. #18 16. September 2006
    AW: Straight Edge || Drugfree-youth!!

    Good night white pride !!

    Auch wenn ich selbst nicht sXe bin, habe ich vor der HC Szene einen großen Respekt. Ich weiß, dass ich es nicht schaffen würden, also hut ab.
     
  20. #19 21. Oktober 2006
    AW: Straight Edge || Drugfree-youth!!

    genug gepusht jetzt...4x gepusht und jedes mal nur ein kommentar dazugekommen!
    thema ist anscheinend ausdiskutiert!

    ~closed~
     

  21. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...