Studie zeigt: Langzeitarbeitslose fühlen sich alles andere als wohl

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Mr.X, 16. März 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 16. März 2006
    Link:

    Eine Befragung erhob die Zufriedenheit der Deutschen anhand einer Skala von null (völlig unzufrieden) bis zehn (völlig zufrieden).
    Der Durchschnitt der Bevölkerung liegt der Studie zufolge bei 6,9. Langzeitarbeitslose liegen mit 4,8 nur knapp über den schwer Pflegebedürftigen (4,3). Bei der letzten Befragung lagen die Langzeitarbeitslosen noch bei 5,3.
    Ein Problem: Auch nach einer Langzeitarbeitslosigkeit steigt der Zufriedenheitswert nur langsam wieder an. Der Autor der Quelle meint, die Politik stehe hier in der Verantwortung, denn auch die Würde von (Langzeit-)Arbeitslosen ist laut Grundgesetz unantastbar.
     

  2. Anzeige
  3. #2 17. März 2006
    joa kollegen ovn mir sind au scho paar monate arbeitslos und :poop:n auch gut ab zu hause und wissen nich was zu tun außer den ganzen tag schlafen, 16uhr aufstehen und irgendein kack machen ! daher kann ich das gut nachvolziehen, dass es denne irgendwann auf densack geht... aber viele arbeitslose führen auch ein sehr bequemes leben, die sich anderseitig geld beschaffen und daher mehr alös genug zeit für mehr als genug geld haben... :rolleyes:
     
  4. #3 17. März 2006
    Das glaube ich den arbeitslosen das sie unzufrieden sind, denn mit einer Arbeit kann man sich viel mehr leisten, und man vergeudet seine zeit nicht mit anderen unnötigen Sachen.Ich hoffe diese Arbeitslosigkeit wird irgendwann verringern.
    mfg coolertuerke
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...