Studie: Zu viel Stress im Job kann bei Männern zu Impotenz und Depression führen

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von Mr.X, 9. Juni 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 9. Juni 2006
    Link:

    Wie eine britische Studie mit 2.200 befragten Männern ergab, führt bei fünf Prozent der Männer zu viel Stress bis zur Impotenz. Immerhin knapp 17 Prozent verspüren eine geringere Lust auf die schönste Nebensache der Welt.
    Alarmierend ist zudem, dass 20 % der Betroffenen an Depressionen leiden. Jeder dritte fängt an Alkohol zu trinken, ebenso viele leiden an Schlafstörungen. Studienleiter C. Cooper der Uni Lancaster vermutet u. a. Überstunden als Ursache der Krankheiten.
    Männer leiden öfter an solchen Krankheiten als Frauen. Cooper vermutet, dass Frauen bessere Wege kennen, um Stress zu verarbeiten. Zudem sprechen sie öfter darüber als ihre Artgenossen, die laut Cooper oft lieber in die Kneipe gehen.
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...