Studiengebühren

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von barney gumble, 29. April 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 29. April 2006
    Hi!
    Gibts hier ein Paar die auch studieren oder es mal vorhaben?
    Wollt mal wissen wie ihr so zu den Studiengebühren steht die es ab dem Sommersemester 2007 in einigen Bundesländern geben wird!! Da gibts ja sicher auch verschiedene Meinungen von euch!
    Werd mich dann auch noch dazu äußern!
     

  2. Anzeige
  3. #2 30. April 2006
    also studieren werde ich wohl nicht. erstmal habe ich keine lust mir stundenlange vorträge anzuhören und möchte lieber sofort nach der schule geld verdienen und ne ausbildung anfangen. zudem ergeben die studiengebühren (500/Semester? so weit ich weiss) den zweiten grund. das ist wirklich totale abzocke
     
  4. #3 30. April 2006
    ja studieren is so ne sache wenn man die gebühren zahlen muss......ich würd sagen am besten machste ne berufsausbildung in der ner großen firma mit studium zusammen, d.h. 3 monate studium, 3 monate arbeiten im betrieb und du musst das nich bezahlen :)
     
  5. #4 30. April 2006
    Verpflichte dich beim Bund und geh da studiern ;)
     
  6. #5 30. April 2006
    ich finds richtig :poop: mit den studiengebühren...voll die abzocke
    aber ich werd denk ich mal trotzdem studieren vllt mach ich es so wie qwertzu schon gesagt hat
    3monate studium 3monate arbeiten wobeiich das nur so kenne das man 3mal die woche arbeitet und 3mal die woche die uni besucht
     
  7. #6 30. April 2006
    Ich studiere schon ne weile und bei uns sollen die Studiengebühren ab 2009 kommen! Mich wird es höchstwahrscheinlich nicht betreffen, aber ich finde es trotzdem ne Sauerei! Wenn ich seh das ich jetzt schon kaum Kohle hab zum studieren bzw Essen und Wohnen, dann weiß ich wie es wird wenn die die Studiengebühren einführen
     
  8. #7 9. Mai 2006
    So jetzt sag ich dazu mal meine eigene Meinung:

    Grundsätzlich fände ich es ja o.k. wenn man einen semesterweisen Beitrag zu zahlen hätte, wobei ich auch jetzt schon über 100€ für Verwaltung und den jeztigen Semesterbeitrag zahlen muss!! Allerdings glaube ich nicht so sehr dran, dass die 500€ auch ausschließlich zur Verbesserung der Situation der Studenten verwendet werden, also des kann mir keiner weiß machen, sorry! Und gleich so viel mein so von 0 auf 500!!! Schon happig! Das hätte man vielleicht auch stufen können! Und wer da nicht vorgesorgt hat und auf sich alleine gestellt ist, hat vielleicht echt ein Problem! Oder wenn man durch seine Familie unterstützt wird, geht dass bei mehreren Kindern die studieren wollen auch nur begrenzt, da sind dann wieder mal die dumm dran die viele Kinder haben!
    Also auf jeden Fall bin ich dagegen, weil ich Student bin, is ja klar ;)
     
  9. #8 9. Mai 2006
    ja hi ich bin zwar noch schlüler aber ich finde das sowas von :poop: das es Studiengebühren ab dem Sommersemester 2007 gibt weil stdenten haben es nciht leich müssen lernen haben meinst 1 oder mehrere nebenjobs was geht den ab




    mfg
    sonic
     
  10. #9 9. Mai 2006
    Ich mache momentan eine 3 Jährige Ausbildung und bin gerade im 1. Jahr...Habe bis jetzt auf jeden Fall vor zu studieren, weiß zwar noch nich genau was aber da werd ich mich mal in nem halben Jahr oder so informieren..
    So Back2Topic...Studiengebühren ansich ist ja ne gute Idee, wenn sie wirklich richtig eingesetzt werden, was ich allerdings wieder bezweifle und deshalb würde ich mich dann wohl doch eher gegen eine Studiengebühr entscheiden.

    Zwischeninfo:
    Schon klar das es in den USA auch funktioniert und dort nur über Gebühren läuft, aber mal ehrlich 99% der Studenten dort sind doch nur aus reichem Elternhaus welches auch die Gebühr von mehreren Tausend $ im Semester übernehmen können. Die arme Bevölkerung kann fast nur auf's College wenn sie ein Stipendium erhalten.

    Also solange die Gebühren nicht zu hoch sind so das wir eine Klassentrennung haben, sprich Uni nur noch den "reichen", und solange diese Gebühr auch wirklich sichtbar eingesetzt wird geht das schon in Ordnung...

    ...8)
     
  11. #10 9. Mai 2006
    500 € pro Semester? Schön, ich zahle knapp 700 €. Ich sehe es so - wenn man später nen guten Job haben will muss man nicht nur einige Jahre mehr "lernen" sondern auch so etwas investieren. Natürlich sind die Preise zuheftig, aber wir wissen doch alle das der Staat an jeder Ecke versucht Geld rein zuholen.
     
  12. #11 9. Mai 2006
    Ich sehe es so zum einen is es für mich :poop: wenn ich es bezahlen muss, und allgemein sollte bildung umsonst sein um chancen Gleichheit zu wahren (soweit sie überhaupt existieren)

    Aber zum anderen kann ich von meiner uni auch mehr verlangen wenn ich dafür bezahle ich meine insbesondere die Ausrüstung ind hörsalle praktikumsräumen usw...

    Greetz Fat-Jo€
     
  13. #12 10. Mai 2006
    MAch atm erst mal ne ausbildung und werd dann wohl ab 2008 studieren.
    and en studiengebühren komm ich dann wohl nimemr vorbei^^
    prinzipiell is das auch ne gute sache, da, wie ich gehört ahbe, die studenten selbst entscheiden können, was mit dem geld gemacht wird...trotzdem finde ich 500€ zu hoch...ok...ich werd dann n bissel geld vond er ausbildung auf die seite gelegt haben...aber da geht mein monatslohn zum großteil grad wieder drau, wenn ich jeden monat 500€ zahlen muss...und es si aj nicht so, dass cih im mometn nix ausgeb...naja...amls ehen, wie ich dann über die runden komm ;)
     
  14. #13 10. Mai 2006
    was regen die sich denn alle über studiengebühren auf?? das war doch klar das da mal was geschehen muss! oder soll der staat weiterhin das bezahlen? der staat biete doch sogag günstige darlehen für studierende an. die studierenden müssen dann nur das geliehene geld zurück bezahlen. irgendwie muss man das ja ausgleichen, mit dene, die schon mit 15 anfangen zu arbeiten. na ja das iss meine meinung.....
     
  15. #14 10. Mai 2006
    Ich bin gegen Studiengebühren. Es können sich jetzt schon etliche ein Studium nicht leisten bzw. wägen aufgrund von finanzieller Situation ein Studium ab. Und das ist ziemlich schade, gut qualifizierte bzw Jungen Menschen die das potenzial zu studieren haben sollten auch die Möglichkeit bekommen und das relativ unabhängig von den Eltern.
    Wenn es bei einer geringen Studiumgebühr bleiben würde dann könnte man darüber diskutieren, aber schlußendlich wird das doch wieder in irgendeiner Art und Weise vom Staat zweckentfremdet.


    MfG
     
  16. #15 10. Mai 2006
    Hallo, ich brauceh für die schule aktuelle Infos zu den Studiengebühren, weiss jemand von euch wann sie genau kommen, wie viel euro es sein werden und etc. einfach die neuesten news.


    mfg allstar
     
  17. #16 10. Mai 2006
    ich bin grade am studieren,
    da ab dem wintersemester 2007 eine studiengebühr von 500€ anfällt, plus ca. 200€ semestergebühren(bei den 200 semestergebühren bin ich mir noch net sicher ob man die zahlen muss),
    muss ich mir das nochmal ganz genau überlegen, ob ich weiter mache.

    das schlimme ist ja, dass die politiker noch überlegen ob die gebühren nicht sogar auf 1000 - 1500€ gesetzt werden.
    das kann doch kein mensch mehr bezahlen. vor allem studenten.
    die politiker ham doch eh alle einen an der klatsche.

    500€ kann man vielleicht noch verkraften, aber wenn die auf 1000 aufgestockt werden, dann kann ich nur sagen: aufwiedersehn.


    ich denke auch, dass viele studenten aufhörn zu studieren, da sie einfach nicht das geld dazu haben.
    die bewerben sich dann als azubi.
    d.h. doch dass es noch weniger ausbildungsplätze gibt.

    irgendwie is das alles :poop: hier.

    naja, ich bin ma gespannt was uns die cdu noch so alles bringt.
     
  18. #17 11. Mai 2006
    Ich finde es halb so schlimm.

    Früher oder später musste das kommen.
    500 € für ein halbes Jahr studieren? Das sind weniger als 100 € im Monat.

    Wir haben es in Deutschland noch gut. Bsp.: Ein Kumpel von mir war ein Jahr in USA.
    Studiengebühren pro Semester 10.000 Dollar. :D

    Von einer BA würde ich abraten. Das ist mal nur Stress. Und das Studium sollte ja auch Spass machen ;)

    so long.......
     
  19. #18 11. Mai 2006
    Naja, 500 Euro sind nicht gerade wenig, wenn du dir mal überlegst, es kommen ja noch semestergebühren drauf und wenn du bedenkst, dass die meisten Studenten sich ihr Studium selber finanzieren müssen, wird es gtanz schön eng für sie.
    Sie können sich nämlich nur einen 400 Euro Basisjob leisten und davon eine WG, Verpflegung und die Gebühren zu zahlen ist praktisch unmöglich.
    So kommt es dass sich nur die Menschen aus den einkommensstarken Schichten ein Studium leisten können.
    Und das wär auf jeden fall nicht zum Wohle der Deutschen, denn Deutschland hat fast keine Akademikrer und nur die gut qualifizierten Berufe haben in Deutshcland eine chance auf Dauer vorhanden zu sein.
    Ein anderer Aspekt ist, dass man sich nicht sicher sein kann, ob diese Gebühren auch vollständig in die Universitäten einfliessen, es kann sein dass mehrer mio Euro dort zufliessen, aber niemand kann versichern dass die anderen mio nicht benutzt werden um die Haushaltslöchrer zu schliessen, also wäre ich prinzipel gegen Studiengebühren, da ich überzeugt bin, dass es auch einen anderen Weg gibt, hcohqualifizierte Arbeitskräfte auszubilden.




    mfg allstar
     
  20. #19 11. Mai 2006
    bei uns in österreich gibts die studiengebühren schon länger und ich find das auch in ordnung ehrlich gesagt. so gibt es deutlich weniger "langzeitstudenten" an den unis die andren leuten, welche wirklich und ernsthaft das studium durchziehen wollen, keinen platz wegnehmen.

    natürlich liegen wir dadurch den eltern länger und vor allem schwerer auf der tasche, ich hab mir jedoch fest vorgenommen sobald ich selbst verdiene das auch wieder zu entgelten =)
     
  21. #20 11. Mai 2006
    Ich studiere ebenfalls und bin froh das noch nicht zahlen zu müssen..naja mal gespannt wann es hier bei uns kommt..
     
  22. #21 11. Mai 2006
    Also studieren werde ich nicht. Aber man soll niemals niemas sagen. Die Studiengebühren finde ich schlecht, weil viele das geld garnicht besitzen
     
  23. #22 12. Mai 2006
    Also ich studiere auch und finds ebenfalls ziemlich beschissen, dass dei gebühren kommen sollen.
    Allerdings gibts an unserer uni noch ne Menge Aufstände dagegen.
    Grade letzte woche wurde bei uns ne Senatssizung wegen Studiengebühren gstürmt und erfolgreich verhindert.
    Bin mal gespannt.Wenn es so weit ist weiß ich auch noch nicht woher ich das Geld beschaffen soll-
     
  24. #23 12. Mai 2006
    Vielleicht schon,
    Mal sehen was sich bis dahin getan hat.

    Jedenfalls sollte man so bald wie möglich studieren, wer weiß wie lang es noch bafög gibt..

    das schöne ist ja, dass man im gegensatz zu früher als akademiker noch lange nicht auf der sicheren seite des Lebens ist.
     
  25. #24 12. Mai 2006
    ich bin auch net soo begeistert von den Studiengebühren, zumal es in Deutschland noch kein ausgeprägtes Stipendienwesen wie in den USA gibt. Bildung wird dadurch eben echt zur Geldsache. Und wenn man dabei noch sieht, dass sie Bafög abschaffen wollen :baby:
    Einen Vorteil bieten die Studiengebühren dennoch: WENN man schon fürs studium zahlen muss, dann kann man auch verlangen, dass der Prof nen ordentlichen Vortrag hält und dass die Sääle nicht überfüllt sind!
     
  26. #25 12. Mai 2006
    hmm.. wenn man später mal viel geld verdienen will muss man jetzt schon für dir studien ordentlich blechen.. kein wunder das da viele nicht mitmachen
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Studiengebühren
  1. Antworten:
    17
    Aufrufe:
    738
  2. Studiengebühren NRW

    Gojus , 12. Dezember 2010 , im Forum: Schule, Studium, Ausbildung
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    493
  3. Studiengebühren

    Punky , 10. Dezember 2010 , im Forum: Politik, Umwelt, Gesellschaft
    Antworten:
    115
    Aufrufe:
    3.550
  4. Antworten:
    14
    Aufrufe:
    774
  5. Studiengebühren NRW

    Belemann , 16. September 2010 , im Forum: Schule, Studium, Ausbildung
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    432