Studium oder Techniker ???

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Steffel_M, 4. Januar 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 4. Januar 2008
    Ich wollte einfach mal Nachfragen was ihr glaubt was Sinnvoller ist. Ein Studium und dann hoch arbeiten oder die Techniker Ausbildung und dann hoch arbeiten.

    Falls es das schon gibt. Sorry !!!
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 4. Januar 2008
    AW: Studium oder Techniker ???

    Hallo,
    ich denke das kommt auf die Person selber an! Letztendlich bist du sowohl als Techniker als auch als Ingenieur oder ähnliches gefragt. Vorausgesetzt du bist nicht schlecht!

    Eine Technikerausbildung ist so weit ich weiß kürzer, kostet dich daher weniger Geld, aber dürfte später auch, zumindest am Anfang weniger bringen.

    Ein Studium ist lang, mit 5 Jahren musst du rechnen. Dafür hast du danach eine Hochqualifizierte Ausbildung und bekommst gutes Geld. Dazu kommt natürlich das die Studienzeit für viele ein feine Sache ist, da hier auch viel nebenher läuft.

    Die Entscheidung kann dir keiner abnehmen, aber ich würde dir raten zu einem Studienberater zu gehen. Diese gibt es in jedem Arbeitsamt und du wirst dort umfassend und kostenlos beraten. Die helfen dir auch bei Fragen zur Bewerbung, Finanzierung und ähnlichem.

    Wo das nächste Arbeitsamt (bzw. inzwischen Arbeitsagentur) ist wirst du wohl wissen, wenn nicht kannst du es auf http://www.arbeitsagentur.de erfahren.

    Gruß,
    Jim
     
  4. #3 4. Januar 2008
    AW: Studium oder Techniker ???

    Hallo,

    ich sprech mal aus meiner Erfahrung. Ich bin der einzige Techniker in einem Ingenieurbüro unter lauter Ingenieuren.
    Bei uns ist es so, dass ich inzwischen die selben Arbeiten/Projekte wie der Ingenieur durchführe nur leider am Ende des Monats weniger Geld in der Tasche habe. Soll heißen, wenn du in deinem Job gut bist, wirst du unter Kollegen "gleichberechtigt" behandelt.
    Über verschiedene Prämienmodelle, die inzwischen realtiv viele, vor allem größere Firmen anbieten, kann sich der Techniker zwar ein "Zubrot" verdienen, aber man kommt halt aufs Jahr gesehen nicht auf den Verdienst eines Ingenieurs.

    Bei mir war es so, dass für die Technikerausbildung Voraussetzung war, dass ich mind. schon 2 Jahre in den Beruf gearbeitet habe. Ein Studium kannst du gleich nach dem Abi beginnen.

    Gruß agence
     
  5. #4 4. Januar 2008
    AW: Studium oder Techniker ???

    Servus Steffel_M, ich werde auch bald anfangen zu studieren und kann dir nur sagen dass egal was ich gehört habe fast immer FÜR ein Studium sprach. Ein Hochschulabschluss ist einfach so gesehen das höhere/bessere.
    Klar kann man sich auch als Techniker gut weiterbilden und in einem Betrieb involvieren, doch wenn du die Möglichkeit hast zu studieren und auch Lust dazu, würde ich sie nicht abschlagen. Es ist einfach Fakt dass du in der Gesellschafft um einiges höher angesehen wirst und wie Agence Creme schon gesagt hat, geht es im Endeffekt doch auch ein bisschen ums Gehalt:D
     
  6. #5 4. Januar 2008
    AW: Studium oder Techniker ???

    Ich selbst stand vor der sleben Frage wie du. Letzendlich habe ich mich für das Studium entschieden. Bei mir im Betrieb waren bestimmt 3 Techniker und 2 Meister die alle keine Stelle bekommen haben. Schau dich doch mal um. Es werden Ingenieure gesucht, keine Techniker, die gibt es bald wie Sand am Meer. Ca 12 meiner ehemaligen Ausbildungskollegen in meinem Lehrjahr machen die Technikerschule. Wer will die denn alle nehmen?
    Das war eben ein großes Entscheidungskriterium von mir den Techniker nicht zu machen. Ich hab nämlich keine Lust 2 Jahre Vollzeit / 4 Jahre Teilzeit auf Die Schule zu gehen und sitze dann Arbeitslos da, oder mache immer noch die selbe Arbeit weil ich keine Technikerstelle finde.

    Würde dir auf jedenfall zum Studium raten. Schau doch mal in die Zeitung wie viele Ingenieure gesucht werden, das ändert sich auch nicht in den nächsten jahren.
     
  7. #6 4. Januar 2008
    AW: Studium oder Techniker ???

    Du musst wissen, was dir besser liegt.

    Im Studium wirst du fast nie was Praktisches machen ( zumindest war das bei uns so ), bis auf technisches Zeichnen. Darum würde ich dir raten auf eine TU zu gehen. Da ist mehr Praxisbezug.

    Wenn du in den nächsten 5 Jahren nicht auf das Geld angwiesen bist, was du als Ausbildungsvergütung bekommst, dann würde ich raten zu studieren, obwohl IGI Studium immernoch das Anspruchsvollste ist, was du machen kannst ;) Darum gibt es in Dt. so wenige davon...


    Also Student hat man mehr Möglichkeiten, nachher einen Job zu bekommen ;)

    Also --> Studium ! Integrierte Studiengänge wären dann für dich wohl noch besser... weil man da net nur Rechnet, sonder auch mal was praktisches machen kann


    Btw.: Ich habe mein IGI Studium abgebrochen, weil es mir einfach zu Abstrakt und viel zu viel war

    MfG
    F.
     
  8. #7 4. Januar 2008
    AW: Studium oder Techniker ???

    ich mach das so:
    1. mach ich eine ausbildung zum mechatroniker
    2. mach ich mein fachabi in technik
    und zu guter letzt: studiere ich ingenure im bereich machinenbau!
     
  9. #8 4. Januar 2008
    AW: Studium oder Techniker ???

    Da hast du dir was vorgenommen ;)
     
  10. #9 4. Januar 2008
    AW: Studium oder Techniker ???

    Genau so hab ichs auch gemacht. Zwar nicht Mechatronik sonder Elektronik. Und ich studiere Automatisierungstechnik.
     
  11. #10 4. Januar 2008
    AW: Studium oder Techniker ???

    Ich mache es auch ähnlich, hab erst mein Realschulabschluss gemacht, dann mein Abi im Bereich Elektrotechnik und studiere nun Elektrotechnik.

    Sinnig ist für dich, dass du versuchen solltest Mathe und Maschinbau als LK zu haben.... Mathe ist ne gute Vorraussetzung fürs Studium, denn bis auf Fouriertransformation und Fouerierreihen dürftest du im Grunde genommen dann so gut wie alles im Mathe LK durchgenommen habe. Im ersten Semester hast du dann den Stoff von 11-13 durch.... bis auf Vektoren ( bei uns ).

    Nun wirst du in Maschinbau wohl eher weniger auf Fouriertransformation treffen, aber was ich dir raten kann: Nimm Mathe auf dem Gym ernst.... ich habs nicht ( in moment mein fehler ) .....

    du brauchst es überall, Maschinbau, Mathe, Physik, Werkstoffkunde und co. wenn du Mathe verstanden hast, dann hast du eine prima Grundlage....

    wobei ganz ehrlich und da tret ich bestimmt den einen oder anderen hier auf den schuh, dann muss ich sagen, dass mathe maschinbau grundlegend einfacher ist als mathe elektrotechnik ... liegt daran: Maschinbauer sind ( zumindest an der Uni Rostock ) langsamer im Stoff... bekommen also mehr erklärt als Elektros, wobei das Elektros sofort verstehen müssen. zumal die maschinbauer keine fourierreihen im ersten semester durchnehmen und so wie ich das gehört habe auch nur mal angeschnitten haben.


    Die Elektrotechnik kann man aus der Maschinbautechnik ( auch inverse ) leider nicht raushalten, was bedeutet, dass du mindestens eine Vorlesungsserie ( 1 Semester ) Elektrotechnik hast....

    allerdings nur die Grundlagen! ;)


    So hab nun mal genug geschrieben....

    Liebe Grüße
    Paddue


    PS: gute Mathebücher fürs ABI bzw. für das Gym ist: ( sind sehr gut zu verstehen und recht billig)

    Oberstufenmathematik leicht gemacht. Band 1: Differential- und Integralrechnung: Amazon.de: Peter Dörsam: Bücher

    Oberstufenmathematik leicht gemacht. Band 2: Lineare Algebra / Analytische Geometrie: BD 2: Amazon.de: Peter Dörsam: Bücher


    Ach ja und um nochmal auf deine Frage zurückzukommen:

    Bei Techniker ists so, dass dort der Arbeitsmarkt voller ist als bei Ingenieuren ( Ehrfahrungswert aus meiner Praktikumsarbeit in der Rüstung zumindest ), außerdem bekommen sie weniger Kohle als Ings... ich kann dir nur raten, dass du dich im Studium probierst ( sicher wirds sehr hart, aber andere habens auch geschafft ) und dann mal schaust, obs klappt oder du doch lieber den Techniker machst....
     
  12. #11 5. Januar 2008
    AW: Studium oder Techniker ???

    Kommt sowas von auf dich an..
    Ohne andere Infos ist die Frage schlecht zu beantworten...

    Studium ist langfristig gesehn meines Wissens besser, da man einfach höhere Anfangsqualifikationen hat..

    Aber wenn man merkt, dass es vielleicht nicht für n guten Studiumsabschluss reicht und man sich nur dadurch schleppt, dann kann man mit viel GFleiß vielleicht mehr erreichen, wenn man ne Lehre angeht...
     
  13. #12 5. Januar 2008
    AW: Studium oder Techniker ???

    Wenn du Elektrotechniking. oder Maschinbauing. bist, dann ist das den Firmen egal.


    Bsp. in der Energietechnik ist es so:

    Alle Leute, die mit 2-3 ihren Master abschließen kommen automatisch in die Forschung -> verdienen ein sehr gutes Gehalt. Kann bisweilen > 5.000 € liegen.

    alle über 3 werden im Vertrieb eingesetzt und auch dort werden Ings gesucht. jene bekommen auch dort ein gehalt, was jenseits von dem liegt, was ein Techniker verdient.

    Als Ing bist du überall gefragt, denn in Deutschland besteht ein Elektronenmangel nein Ingenieursmangel... da schaut man nicht auf die Note Ing ist Ing!


    Im Maschinbau ist das ganze nun etwas gehemmt, dadurch, dass du etwa 2-10% weniger einstellchancen hast als ings ( gilt für die ersten 2 wochen welche du aus der uni rausbist )....

    musst halt wissen, was du willst.... ich für meine verhältnisse denke, dass beide Studiengänge a) sehr anspruchsvoll und b) wirklich sehr interessant sind.... musst dich auf neue Denkweisen einstellen, die beim zu hoher Techniker nicht vorkommen ( aber auch erst ab späteren semestern -> Quanten ) ..... oder das du alles infitesimal sehen musst... daran muss ich micht auch noch gewöhnen! :D


    Liebe Grüße
    Paddue
     
  14. #13 5. Januar 2008
    AW: Studium oder Techniker ???

    ICh denk mal des kommt drauf an wie du drauf bist wenn du lieber zur schule gehst machst das studium wenn du eher der typ bist zum arbeiten würde ich das auch machen und mich dann so hoch arbeiten kommt im endeffekt eiegtnlich so ziemlich auf das gleiche raus oder ?
     
  15. #14 5. Januar 2008
    AW: Studium oder Techniker ???

    Also so direkt hocharbeiten kannst du dich da eigentlich nicht.... im Endeffekt steht der Techniker als "nicht-akademische Ausbildung" wertetechnisch unter dem Ingenieuer.


    => Ein Ingenieur hat viel mehr Verantwortung und ist meist auch der Abteilungsleiter, was der Techniker halt nicht ist, vor allem, wenn in seiner Abteilung dann noch ein Ing ist.

    Natürlich lässt sich nicht abstreiten, das ein Techniker auch eine qualifizierte Ausbildung genießt.... nur ist fraglich, ob er die ganzen mathematischen Dinge auch drauf haben muss bzw. in seiner Ausbildung lernt.

    Lernen Techniker Fourierreihen, Fouriertransformation, Vektorräume, Integraltransformation und den ganzen anderen Bockmist?

    Sicherlich ist klar, dass wenn ein Techniker in einem Ing.büro als einziger oder weniger mitarbeitet, dass er dann eingebunden wird in die Ingenieurstätigkeiten. Letztlich beinhaltet er aber eher weniger Veranwortungskompetenz ( Aufgabenbereich ) als der Ing.


    Ich hoffe ihr versteht das alle so wie ich das meine! :D

    Ansonsten erklär ich das gerne nochmal! :D


    Liebe Grüße
    Paddue
     
  16. #15 5. Januar 2008
    AW: Studium oder Techniker ???

    Also ich meine, dass der Techniker eher zur Vertiefung und Erweiterung des Basis Wissen ist. Hat man eine gute Ausbildung genossen und ist bestrebt, in seinem Berufszweig sich weiter zu bilden ist der Weg des Technikers wohl eine gute Entscheidung. In jedem Fall hochwertiger als ein "Meister". Steht man aber ganz am Anfang des beruflichen Werdegangs, ist erstmal ausschlaggebend ob die theoretische Leistung, der Wille zu einer längeren Ausbildung und der verzicht auf Finanzielle Zuwendung bedacht sind. Der Einstieg ist als Ing. später vielleicht einfacher als bei einem Techniker. Ich würde sagen unter Beachtung der Vorangeführten Zeilen, als Weiterbildung Techniker aber als Grundausbildung Studium.
     
  17. #16 5. Januar 2008
    AW: Studium oder Techniker ???

    Ich bin ja für Ausbildung, dann Studium :)

    Nur praktische Erfahrung mit wenig theorie ist nichts, nur theoretische Erfahrung ist ebenso nichts.
    Aber praktische Erfahrung gepaart mit theortischem Wissen ist der Weg zum Ziel. ^^
    (hoffe ich xD)
     
  18. #17 5. Januar 2008
    AW: Studium oder Techniker ???

    meine rede ;)



    @blue-bandit
    Meister und Techniker kann man eigentlich nicht vergleichen. Von "technischen" gesehen ist natürlich der Techniker besser, aber von Betriebswirtschaft hat der Techniker kaum Ahnung.
     
  19. #18 5. Januar 2008
    AW: Studium oder Techniker ???

    Zurzeit mach ich eine Ausbildung als Feinwerkmechaniker (Fachrichtung Maschinenbau). Nach meiner Ausbildung werd ich direkt aufs Fachgymnasium gehen und ein Jahr mein Fachabi erringen. Danach gehts dann ab zum Maschinenbaustudium. Ich denke ich zieh das sofort durch, dann hab ich später größere Verdienste. Auch Ingenieure die als normale Gesellen angestellt sind, verdienen mehr. Ich bin dann zwar schon relativ alt, wenn ich als Ing beginne, aber heutzutage ist das ja eh alles anders. Da war man mit 18 oder 19 ausgelernt, ich hab meine Ausbildung erst mit 18 begonnen.

    Also ich werd auf jeden Fall Ingenieur studieren, außer ich krieg ein SEHR gutes Angebot irgendwo zu arbeiten, wovon ich aber nicht ausgehe ;)
     
  20. #19 5. Januar 2008
    AW: Studium oder Techniker ???

    Ich hatte zwei Jahre Vollzeit für den Techniker, davon ein Jahr BWL (kotz) ;-}
     
  21. #20 5. Januar 2008
    AW: Studium oder Techniker ???

    Ok, kommt dann wohl auch auf die Fachrichtung an, da kann man ja glaub auch auswählen was man will.
     
  22. #21 6. Januar 2008
    AW: Studium oder Techniker ???

    Also die Infos sind alle echt gut. Mal noch ne andere Frage. Was verdient man so als Techniker im Vergleich zu einem Dipl. Ing.
     
  23. #22 6. Januar 2008
    AW: Studium oder Techniker ???

    Kommt drauf welche Stelle man besetzt und wie lange man schon arbeitet. So kann man das eigentlich nicht sagen.
     

  24. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...