T-Online darf keine IP-Adressen loggen

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 25. Januar 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 25. Januar 2006
    Nur rechnungsrelevante Daten dürfen gespeichert werden

    Nach Ende einer Verbindung muss T-Online die IP-Adressen von Flatratenutzern löschen: so entschied heute das LG Darmstadt im Berufungsverfahren von Holger Voss, wie von heise berichtet. Voss wurde wegen eines TP-Forenbeitrags angezeigt und freigesprochen worden, im Verlauf der anzeige stellte sich heraus, dass die T-Online AG die IP-Daten des Flatratebenutzers gespeichert hatte, wogegen Voss anschließend juristisch vorging. Die Daten seien zu Abrechnungszwecken nicht notwendig, ihre Speicherung daher unzulässig. Dieser Sicht folgte das LG Darmstadt weitgehend: sollte T-Online dem Datenspeicherverbot nicht nachkommen, drohen 100.000 Euro Ordnungsgeld oder 6 Monate Haft.

    Die Daten der Ein- und Auswahlzeitpunkte darf T-Online hingegen speichern: bis zu acht Wochen lang und auch bei Flatrateusern, da diese sich trotz DSL-Flat ja prinzipiell auch über Modem/DSL einwählen könnten, was wiederum ein zeitabhängiges Entgelt zur Folge hätte. Zur Abrechnungwerden damit wiederum die Daten zur Verbindungsdauer benötigt, weshalb diese auch gespeichert werden dürfen.

    Dennoch begrüßte Voss das Urteil: ein genauer Zeitpunkt zur Löschung der IP-Daten sei damit festgelegt worden, eine Berufung unzulässig: wenn T-Online gegen das Urteil vorgehen will, wäre eine erfolgreiche Anfechtung des Streitwerts, die Zulassung der Berufung und der Sieg im anschließenden Verfahren notwendig.

    Dennoch ist die Zukunft der Entscheidung ungewiss: Grundlage des ergangenen Urteils sei das aktuell geltende Recht, dieses könnte durch die anstehende EU-Richtlinie zur Verbindungsdatenspeicherung bald Schnee von gestern sein. Wenngleich mit verfassungsrechtlichen Klagen gegen eine entsprechende Umsetzung der Datenspeicherung in nationales Recht gerechnet werden kann: in der Form, wie sie vom EU-Parlament verabschiedet wurde, verstößt die Richtlinie nach Ansicht von Bürgerrechtlern gegen die Verfassung.


    Quelle: gulli.com
     

  2. Anzeige
  3. #2 31. Januar 2006
    ich finds gut das sie die Log daten nicht mehr speichern dürfen!!
    Wegen der sicherheit der Leecher!!

    mfg.

    Tuennes
     
  4. #3 31. Januar 2006
    Wiso denn eigentlich nur T-online?
    Eigentlich dürften die anderen Provider doch auch keine Ip's mehr loggen.
     
  5. #4 31. Januar 2006
    find ich geil

    ^^
    aba warum nur bei flatrate user??

    naja mir egal hab flat ^^
     
  6. #5 31. Januar 2006
    Sind doch super News,
    bin auch Flatrate-Kunde bei der T-Com^^

    Aber eigentlich komisch, dass da vorher noch keiner draufgekommen ist,
    dass diese Daten eigentlich gar nicht benötigt werden^^

    +++
     
  7. #6 31. Januar 2006
    is doch prima dann kann doch gesaugt geuppt und gemacht werden was man will bin ich vollkommen zufrieden hehe gute neuigkeiten
     
  8. #7 31. Januar 2006
    lol? das kanns nich sein, also wenn das jetzt so ist wirds bald wieder anders sein


    wie soll man Raubkopierer denn bitte erwischen???? hallo?? son kwatsch, wird bestimmt wieder geändert
     
  9. #8 31. Januar 2006
    Ist das euer Ernst keine Speicherung der Daten ja genau sicher doch, das heist ich kann jetzt machen was ich will sofern ich nicht by time getraced werde oder wie ist das zu verstehen.
    Wir leben in Deutschland dann werden die Daten halt woanders gespeichert, es gibt gewisse Interressengruppen die sind heiß auf diese Logfiles also gebt euch mal nicht zu schnell falschen Illusionen hin.
    Warum sollten wir uns jetzt von dem momentanen so beliebtem Trip "Auf zum totalen Überwachungsstaat" losreißen.
    Dieses Gesetz ist ein regelrechter Schlag ins Gesicht für gewisse Behörden, also würde ich da mal am Ball bleiben, werden sicher bald Verfeinerungen kommen.


    Gruß

    as05
     
  10. #9 31. Januar 2006
    naja falls das wirklich stimmt würd ich mich freuhen, ich bin bei congster, das is ja dasselbe wie t-online, nur ohne die @t-online adresse und service etc, würde das dabei dann auch zählen oder nur direkt bei t-online?
     
  11. #10 1. Februar 2006
    naja, wartet ab bis die deutschland sich den eu-sammelgesetzen annähert. wir werden wohl auch dort dann eine voreiterrolle spielen, dank der ach so tollen antiterrorbekämpfung. so'n mist! X(
     
  12. #11 1. Februar 2006

    looooooooooooooool?

    su machst illegales und findest, dass die das nich mehr wegen dir speichern dürfen? du bist der illegale, nicht t-online... (nicht wort wörtlich nehmen...)

    also ich finde, wenn man leecht oder hackt, dann sollte man auch damit leben können, wenn man wegen der ip :love: wird...

    deswegen is es eben wichtig, logs zu löschen, proxie und was weiß ich nich alles zu nutzen...

    aber is schon geil, dass die das nich mehr loggen dürfen^^ das is wahr^^

    mfg racer
     
  13. #12 1. Februar 2006
    würde mich auch mal der frage anschliessen :

    ist das auch beim tochterunternehmen von t-online,also congster der fall ??


    wäre super wenn da jemand was genaueres wüsste...

    MfG
     
  14. #13 8. Februar 2006
    Dies Gesetz gilt für alle Provider die in Deutschland einen Internetanschluss stellen wäre doch sonst witzlos.
     
  15. #14 8. Februar 2006
    heißt das jetzt dass alle leute sich gar keine sorgen mehr wegen der nachverfolgung machen müssen solange dieses gesetz aktiv ist?
     
  16. #15 8. Februar 2006
    also ich finde t-online hat einen schritt gemacht und die restlichen provider sollten dieser maxime folgen ... is eigentlich gegen die privatsphäre ips zu loggen .. also meiner meinung nach ..
     
  17. #16 8. Februar 2006
    hi,

    gilt des jetz für alle oder nur für t-online?


    mfg LeAn
     
  18. #17 8. Februar 2006
    leider nur t-online, aber ich denk mal wenn weitere solcher anzeigen reinflattern auch für andere Provider á la Arcor, 1&1 usw die Ips net lange loggen können
     
  19. #18 8. Februar 2006
    arcor loggt laut eignen angaben nur 24 std...
     
  20. #19 8. Februar 2006
    weiss jm wie des bei kabel bw is ?
    10ner is sicher :)
    {wie lange se speichern mein ich jetz auch} wenn se es machen ?

    mfg LeAn
     
  21. #20 8. Februar 2006
    wie passt des jetzt mit der speicherung von ip's zusammen?? oder is der text schon wieder zu alt?

    mfg Tobozz
     
  22. #21 8. Februar 2006
    Diese EU-Richtlinie, welcher am 14.12. zugestimmt wurde, ist noch nicht in Kraft gesetzt.
    Dieser Beschluß muss ersat noch, ich glaube vom Ministerrat, abgesegnet werden.
     

  23. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Online darf keine
  1. T-Online darf keine IPs mehr speichern

    blader , 8. November 2006 , im Forum: Netzwelt
    Antworten:
    42
    Aufrufe:
    1.921
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    271
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    6.114
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    2.196
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.240