Tagesgeldkonto

Dieses Thema im Forum "Finanzen & Versicherung" wurde erstellt von KillerBoneZ, 9. Oktober 2011 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 9. Oktober 2011
    Hi Board,

    ich wollte gerne mein Geld effektiv anlegen, dabei habe ich mich entschlossen ein Tagesgeldkonto zu eröffnen.
    Ich wollte mal fragen ob ihr da schon Erfahrungen habt zwecks "Zinsschwankungen" ; also wann so ein Zins sinkt oder steigt.
    Könnt ihr sogar vielleicht ein Tagesgeldkonto empfehlen?

    Ich suche im Moment auch nach einem Tagesgeldkonto das Monatlich verzinst wird.
    Natürlich mit möglichst hoher Verzinsung ;)! (Leider ist das ja nur Relativ)

    In diesem Sinne danke schonmal!
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 9. Oktober 2011
    AW: Tagesgeldkonto

    effektiv und Tagesgeldkonto schließt sich aus, ohne Freistellungsauftrag ist das nicht mal inflationssicher
     
  4. #3 9. Oktober 2011
    AW: Tagesgeldkonto

    wenn dann musste zu ner direkt bank gehen. Wie Cortal Consors, Bank of Scotland oder ner anderen. Die haben ganz gute Zinssätze auf Tagesgeldkonten, zumindest über der Inflationsrate ;) aber effektiv ist das in der Regel nicht, nur Vermögenssichernd. Ich benutz das Tagesgeldkonto nur für meine Rücklage, weil wenn was is ich schnell an mein Geld kommen will.

    edt:
    Bei der Volksbank haben die Bonuspläne im Angebot. Gibts bei der Sparkasse denk ich auch nur unter anderen Namen. Die kannste ganz gut nehmen, am Anfang bekommste nicht viel an Zinsen, aber die wachsen jedes Jahr. Ich bin gerade bei 6%.
    Die teile haben ne Laufzeit von 25 Jahren, kannst aber schon eher kündigen. Ziemlich am Ende bekommste gewaltige Zinssätze von max 130%
     
  5. #4 9. Oktober 2011
    AW: Tagesgeldkonto

    Was hat denn der Freistellungsauftrag mit der Inflation zu tun? Wir haben eine Inflation von gefühlten 3% und da bringt dir jeder Freistellungsauftrag auch nichts.

    Du bekommst bei den Autobanken (VW Bank etc.) sowie bei der Bank of Scotland aktuell die besten Zinsen. Ich habe selber ein Konto bei der Bank of Scotland und bin recht zufrieden damit. Du kannst täglich die Zinsen einsehen, welche dann zum 31.12 jeweils aufs Konto gutgeschrieben werden. Aktuell gibt es glaube ich auch 30€ Startguthaben.

    130% da sollten doch bei jedem die Alarmglocken angehen!! - Menschen regen sich über die Berater und die Gier auf und schließen selber Verträge mit 25 JAHREN!! Laufzeit ab und glauben an 130% Zinsen p.a.? 25 Jahre ist eine verdammt lange Zeit und wer weiß, was in 25 Jahren ist? Ich wäre dir sehr dankbar, wenn du mir mal eine PN mit einem Link oder vergleichbarem schicken würdest, denn so ein Program ist mehr als unglaubwürdig.
     
  6. #5 10. Oktober 2011
    AW: Tagesgeldkonto

    bla bla bla - Freistellungsauftrag = Keine Kapitalertragssteuer, wenn selbst das dir zuviel ist und du den Zusammenhang zwischen inflationssichernd - Kapitalertragssteuer - Freistellungsauftrag nicht hinbekommst, am besten nicht im Finanzbereich posten, merci
     
  7. #6 10. Oktober 2011
    AW: Tagesgeldkonto

    Ohne Beteiligung an der Diskussion und um auf die Frage zu antworten: Ich nutze Bank of Scotland. Gute Zinsen.
     
  8. #7 13. Oktober 2011
    AW: Tagesgeldkonto

    Nungut dann versuche ich es mal zu ergründen:

    Als Einzelperson kann ich bis zu 801EUR Kapitalerträge steuerfrei verdienen, d.h. es fallen keine Kapitalertragssteuern an. Inflation bezieht sich auf das gehaltene Geld, d.h. unabhängig wieviel EUR ich durch den Freibetrag an Steuern spare, verliere ich trotzdem an realem Wert (d.h. Kaufkraft)... da die BOS z.B. nur 2,6% Rendite bringt. Daraus lässt sich schließen, dass ich so oder so Geld verliere, da die Inflation über >2,6% liegt. Der Verlust an Kaufkraft ist bis zu den 801EUR kleiner, aber Inflationssicherheit d.h. keinen Verlust an Kaufkraft bringt das immer noch nicht. Natürlich wird der Zins der BOS angepasst, aber dies ist nicht vergleichbar mit einer z.B. inflationsindexierten Anleihe.

    Wo versteckt sich nun den Inflationsschutz?
     
  9. #8 13. Oktober 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
  10. #9 16. Oktober 2011
    AW: Tagesgeldkonto

    Ahhh ok vielen Dank an alle!

    Habe eine Bank gefunden, und werde dort mein Tagesgeldkonto eröffnen!
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Tagesgeldkonto
  1. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    3.474
  2. Antworten:
    30
    Aufrufe:
    2.984
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    837
  4. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.173
  5. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.797