Technische Mechanik Aufgabe mit Rahmen!

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von légionnaire, 11. Juli 2011 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 11. Juli 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    hi @ all

    [​IMG]


    könnte mir bitte jemand diese aufgabe lösen! auflagerkräfte hab ich bereits ausgerechnet und eingezeichnet jetzt müsste mir nur jemand skizzen machen wie die V-, M- und N-Linien verlaufen!?

    bitte mit direkter klarer erklärung was ich beachten muss, schreibe morgen klausur und werde aus dem skript einfach nicht schlau..

    mir geht es nur darum wie ich an den ecken mit den linien umgehen muss... was schon relativ klar ist ist dass die M linie einfach ums eck herum geht und sich nicht verändert!?


    BW is für jeden klar!


    danke und grüße
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 11. Juli 2011
    AW: Technische Mechanik Aufgabe mit Rahmen!

    Was meinst du mit V-, M- und N-Linien?
     
  4. #3 11. Juli 2011
    AW: Technische Mechanik Aufgabe mit Rahmen!

    Vertikalkraftlinie
    Momemntenlinie
    Normalkraftlinie!?


    greetz
     
  5. #4 11. Juli 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Technische Mechanik Aufgabe mit Rahmen!

    Darüber habe ich heute Klausur geschrieben ;-)
    Ich nehme mal an, du meinst die Schnittgrößen (so heißt das bei uns)
    Ich skizziere das mal schnell mit Paint. Bezeichnung wie hier (drauf drücken für Erklärung):
    [​IMG]
    {img-src: http://www.maschinenbau-fh.de/images/s_schnittgr0.gif}

    Zeichnung folgt gleich
    //edit: Schnittgrößen (keine Garantie auf Richtigkeit)
    linkes Lager = A, rechtes Lager = B, linke Kraft F1, rechte Kraft F2
    [​IMG]
     
  6. #5 11. Juli 2011
    AW: Technische Mechanik Aufgabe mit Rahmen!

    danke erstmal für deine mühe!

    das mit den schnittgrößen verstehe ich wobei ich dass bei dieser aufgabe nicht an jeder entscheidenden ecke machen möchte

    ich würde gerne übers integrieren lösen... aber vllt klärt sich ja gleich einiges mit deiner skizze!

    danke schonmal und BW haste wenn ich hier fertig getippt hab!


    grüße
     
  7. #6 11. Juli 2011
    AW: Technische Mechanik Aufgabe mit Rahmen!

    Also wenn es an positiven und negativen Schnittufern schon scheitert... besorg dir nen Krankenschein... Was machst du bei einem Fachwerk?( (Wobei da gibt es ja nur Normalkräfte, die sind ja leicht)
     
  8. #7 11. Juli 2011
    AW: Technische Mechanik Aufgabe mit Rahmen!

    mach dir mal keine sorgen...

    anscheinend verstehst dus also darfst du mir auch gerne versuchen zu erklären wie ich dass mit den linien an den rahmenecken handhaben muss... bei mir muss nur grad der groschen fallen...

    danke


    gruß


    @ MasterJulian:

    vielen dank für die geilen skizzen, ich glaube jetzt habe ich es verstanden! habs grad nochmal bei ner anderen aufgabe hier versucht und jetzt hat es geklappt! danke! bw haste ja schon!

    wenn jemand tipps und tricks hat gerne posten! danke!
     
  9. #8 11. Juli 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Technische Mechanik Aufgabe mit Rahmen!

    Integieren ist hier overkill. Die Schnittgrößen sind bei solch Einfachen Aufgaben ne Sachen von max 5 Minuten (außer du machst das wie ich mit Paint o_O, da wäre ich mit Stift+Papier+Scanner wohl wesentlich schneller geworden). Integration brauchste ja nur, wenn du z.B. unregelmäßige Streckenlasten hast. An den Ecken schneidest du einfach neu. Ich versuch das mal zu skizzieren (Juhu mehr Paint XD)
    //edit: ich hoffe das ist jetzt ein bisschen klarer. Du bildest einfach das Gleichgewicht mit den Schnittgrößen
    [​IMG]
     
  10. #9 11. Juli 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Technische Mechanik Aufgabe mit Rahmen!

    Die schwarze durchgezogene Linie ist das StatischeSystem des Tragwerks. Die gestrichelte Linie (oft nur kurz angedeutet) gibt dir die positive Richtung der Träge an. Liegt sie unterhalb des SS und du schneidest bekommst du diese Schnittufer. Egal wie du das System drehst.
    s_schnittgr0.gif
    {img-src: //www.maschinenbau-fh.de/images/s_schnittgr0.gif}


    Schneidest du jetzt eine Ecke gibt dir die gestrichelte Linie an welche Seite ein positives Schnittufer ist und dann musst du nur noch Summe Hori. Summe Verti. usw. machen. Darfst die Kraft F nicht vergessen. Summe der Momente ist ja klar, M1=M2, Schnittgrößen haben unendlich kleinen Hebelarm zueinander.
     
  11. #10 12. Juli 2011
    AW: Technische Mechanik Aufgabe mit Rahmen!

    danke jungs für die hilfe

    klausur ist gut gelaufen!!!


    bekommt jetzt alle nochmal ne BW sofern es geht und dann mach ich hier mal zU!!!



    greetz lég
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Technische Mechanik Aufgabe
  1. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.241
  2. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.415
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.010
  4. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    4.443
  5. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    845