Telekom darf IP-Daten von DSL-Flatratekunden nicht speichern

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 1. Juli 2005 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. Juli 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2017
    amtsgericht Darmstadt: Verstoß gegen den Datenschutz
    Folgenreich dürfte das Urteil für die deutschen Flatrateprovider werden: die Speicherung der IP-Daten von Usern sei für abrechnungszwecke unnötig und verstoße daher gegen die Datenschutzbestimmungen. Die Praxis T-Onlines, die vergebenen IP-Nummern ihrer DSL-Flatratekunden für 80 Tage zu speichern, ist rechtswidrig. Geklagt hatte Holger Voss, nachdem er seinerseits wegen eines zynischen, wenngleich völlig legalen Kommentars im Telepolis-Forum verklagt wurde und sich herausstellte, die T-Online hatte seine IP-Daten sowohl gespeichert als auch zum Zweck der Strafverfolgung weitergegeben.

    Die Speicherung sei zulässig, da man die IP-Daten für Recherchen bei Störungs- und Missbrauchsfällen benötige, argumentierte der Provider. Das Gericht folgte dieser Sichtweise indes nicht und stellte fest, eine solche Datenspeicherung sei nur für den Einzelfall zulässig, nicht jedoch im Rahmen umfassender Vorratsspeicherung der IP-Daten.

    Zulässig sei dagegen die Speicherung von Onlinezeiten und Transfervolumen - anschlussgebunden, nicht IP-bezogen. Eine entsprechende Forderung in der Klage Voss' wies das Gericht ab.

    auf dem gulli:board läuft schon seit einiger Zeit eine aktion, bei der User von ihren Provider Informationen anfordern, was und wie lange providerseitig geloggt wird. Die Provider neigen hierbei häufig zur angabe von wenig oder lückenhaften Informationen - was genau geloggt wird, wird oftmals nicht genau angegeben, inwieweit Reseller zwar wenig loggen, der Technikprovider dies hingegen wiederum tut, bleibt meist unklar. Bemerkenswert: der ISP Lycos gibt zwar an, selbst keine IP-Daten zu loggen sowohl auch ihrem Technikprovider zu untersagen, IP-Daten ihrer Kunden zu protokollieren. Normalerweise sollte man nun meinen, eine Stärke wie hoher Datenschutz für die Kunden wird zur Werbung genutzt - Lycos musste diese Information jedoch per Gerichtsanordnung aus der Nase gezogen werden.


    quelle: gulli untergrund news
     

  2. Anzeige
  3. #2 1. Juli 2005
    Das waren doch meine News T_T
    Son kack , die hab ich schon vorher gepostet aber die sollten noch überprüft werden T___T

    Egal , ich find das auf jeden fall cool =D
     
  4. #3 1. Juli 2005
    Finde ich auch richtig so :)
     
  5. #4 1. Juli 2005
    jo ich habs auch auf gulli gelesen ... find ich geil aber ob das wirklich so ist?? das würde ja bedeuten man kann alles machen!? und das kann ich mir nicht vorstellen!
     
  6. #5 1. Juli 2005
    Heißt das jetzt , dass ich ohne bedenken saugen kann oder kann ich trotzdem erwischt werden also bei saugen per LimeWire ??
     
  7. #6 1. Juli 2005
    Naja wenn die mein Transfervolumen speichern, finde ich das auch nicht besonders klasse ;)
     
  8. #7 1. Juli 2005
    o o wenn die das mit mir machen würden^^.
    Was ist nun Leute kann ich mit z.B. LimwWire saugen OHNE erwischt zu werden ? hab letztens gelesen , dass die ein paar leute rausziehen wollen ^^ aber ich bin ein kleiner Fisch
     
  9. #8 1. Juli 2005
    Gilt das allgemein?
    Dürfen sie ip's von isdn kunden speichern? wenn ja wielange?
     
  10. #9 1. Juli 2005
    das ist immergut für uns,
    ich sag dann nur
    HAPPY L€€CHING & UPPING :D :D :D :D
     
  11. #10 1. Juli 2005
    gut so!

    Das wäre ja auch noch schöner, ich meine man bezahlt schon nen Haufen Geld für ne Flat bei denen, und dann loggen die noch mit? nene das wäre nix für mich, aber gut zu wissen das sie es nicht tun, weil viele Sub-Provider von T-Com machen das (1&1 zum Beispiel) und das is richtig kagge, da muss man dann erst anrufen oder eine schriftliche Aufforderung schreiben, das die die Daten löschen sollen nach ende eines Abrechnungszeitraumes.

    Vor allem, warum sollten sie die auch speichern? Is vollkommen Sinnbefreit, die brauchen die Daten ja nur bis zum Rechnungsdatum!!


    radi-rush
     
  12. #11 1. Juli 2005
    joa is meiner meinung nach in ner zeit, in der der bürger immer transparenter wird ne positive entwicklung
    am besten sollten sie gar nichts speichern bei ner flat :]
     
  13. #12 1. Juli 2005
    sowas höhrt man doch gerne :) da wird sich die telekom aber aufregen gg
     
  14. #13 1. Juli 2005
    Ja das ist eine sehr gute Nachricht! Die loggen nix das heisst das verschafft unz einen Rießen vorteil obwohl wir den hier im Board sowieso nicht unbedingt brauchn nur wenn man über p2p zieht aber das ist ja auch :poop:! Bis denne happy leeching und natürlich auch upping ;)
     
  15. #14 2. Juli 2005
    g0il

    morgen direkt ma bei tiscali anrufen un darüber informieren lassen un dann aunoch grad ob die erhöten upstr3eam anbieten :D und se zur sau machen weil ich nemmer scannen kan seit ich bei denen bin

    (der arme servicmitarbeiter den ich da erwich) :)
     
  16. #15 2. Juli 2005
    ich glaub da nicht so richtig dran weil es die internetkriminalität fördert.
    surfen ohne ip log? das wäre aber geil :D
     
  17. #16 2. Juli 2005
    naja endlich mal wieder ein kleiner schritt in die anonymitäts zukunft , natürrlich ist das kein 100 % schutz aber bissel besser ist auf alle fälle
     
  18. #17 3. Juli 2005
    ich war vor kurzem auf einer schulung, für sichere firmen netzwerke also zum schutz von aussen und intern!
    Da war so ein typ der auch für grosse Provider arbeitet etc.,
    er meinte zu uns das der FTP-Port 21 von den meisten Providern nicht geloged werden würde,meint ihr da ist was dran?
     
  19. #18 3. Juli 2005
    Oh man das wurde ja auch zeit :)
     
  20. #19 3. Juli 2005
    Na endlich so wird die private sicherheit noch höher :rolleyes:

    Hoff mas das es irgendwann auch bei 1und1 und co. auch bald so sein wird.


    mfg Blackloader
     
  21. #20 4. Juli 2005
    Frage: Bezieht sich dieses Urteil auch auf Gongster???
     
  22. #21 4. Juli 2005

    Ich denke, dass es bald Providerübergreifend eine Regelung geben wird. Abwarten ;-)
     

  23. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Telekom darf Daten
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    3.447
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.392
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.976
  4. Antworten:
    16
    Aufrufe:
    955
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    358