Telekom und SES-Astra vermarkten DSL über Satellit

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Hardwarehunger, 31. März 2008 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 31. März 2008
    Telekom und SES-Astra vermarkten DSL über Satellit

    Während Nutzer in einigen Regionen Deutschlands bereits einen breitbandigen Internet-Anschluss mit 50 MBit/s im Downstream besitzen, ist in anderen Gebieten nicht einmal DSL mit einem Downstream von einem MBit/s verfügbar.

    Diesem Problem möchte sich die Deutsche Telekom nun anscheinend annehmen und plant die DSL-Versorgung in den entsprechenden Gebieten mittels "Zwei-Wege-DSL" per Satellit zu gewährleisten. Dies geht aus einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) vom heutigen Montag hervor.


    Wie die FAZ berichtet, wird die Deutsche Telekom hierfür mit dem Satellitenbetreiber SES-Astra zusammenarbeiten und dessen Produkt "Astra2Connect" unter eigenem Namen in Deutschland vermarkten. Wie Alexander Oudendijk, Vorstandsmitglied bei SES-Astra mitgeteilt hat, rechnet man dadurch mit bis zu einer Million Neukunden für den Dienst.

    Erste Pilotversuche würden derzeit bereits in zwei Gemeinden in Rheinland-Pfalz laufen, heißt es. Noch in diesem Jahr sei zudem der bundesweite Start geplant. Zwar würde DSL über Satellit preislich über dem herkömmlichen DSL-Anschluss liegen, dennoch möchte die Telekom die derzeitigen Preise der Konkurrenz von etwa 40 bis 60 Euro im Monat unterbieten.

    Quelle: Winfuture
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce