Telekom will 245,00€

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von pinga, 26. März 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. März 2007
    Also,ich bin umgezogen.
    Bin vorher leider arbeitslos geworden.Hatte zum Zeitpunkt
    kurz vor dem Umzug zu allem Übel schon ne Menge Schulden.
    Deswegen wollte ich auch erstmal Internet und Telefon ganz abmelden.
    Gedacht,getan,bei der Kundenhotline angerufen.......
    Doch die freundliche Dame von Telekom überzeugte mich relativ schnell
    gegen die Abmeldung und für eine -ihres lautes nach- "Umzugsgebühr (???)
    Ungefährer Wortlaut im Kontext zusammengefasst.Abmeldung und dann ihrgendwann
    Neuanmeldung von Internet und Telefon sehr sehr teuer!Einfache Ummeldung mit allem drum und
    dran,da Telekom Kunden natürlich behalten will sehr sehr günstig und vor allem wahnsinnig unproblematisch (angeblich insgesammt keinesfalls mehr als 80€).
    So...umgezogen,Techniker kommt vorbei.Telefonkabel bis in den Hausflur bei der Renovierung
    der Wohnung (angeblich ausversehen) gekappt.Vorerst Freischaltung nicht möglich.Muss mit Hausmeister geklährt werden.Ok,warte ich.Tja nach einer Woche kommt mir eine Rechnung ins Haus geflattert von der Telekom.......245,00€ Anschlussgebühr!Ich bei der Kundenhotline angerufen.
    Der Dame meine Sachlage geschildert.Es handle sich bei der ganzen Sache um ein versehen.Die
    245,00€ sind regulärer Preis.Das wahr mir klarerweise zuviel und ich sagte ihr das ich dann doch
    vorerst auf Internet und T. verzichten wolle.Dies sollte aber nicht möglich sein da ich einen mündlichen Vertrag mit der Telekom hätte.Das Geld müsse so oder so gezahlt werden ob nun ein
    Anschluss bestünde oder nicht???!!!!Aber das ist noch nicht alles........jetzt ist mir nach edlichen "Zahlungserrinerungen" bzw. späteren Mahnung eine Telefonrechnung zugekommen über etwas mehr als 30€.....Anscheinend die Grundgebühr für den bis heute nicht bestehenden Anschluss????!!!!!

    Eure Meinung dazu?Hilfe,Ratschläge etc. bitte.
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 26. März 2007
    AW: Telekom will 245,00€

    Sowas geht nicht die hat die gesagt nicht mehr als 80 euro dabei muss es auch bleiben, ich wuerde zu nem anwalt greifen schon rein ausm prinziep, du must mal guggen was sich jez lohnen wuerde abzumelden oder anwalt zu nehmen. Aber ich wuerder der telekom dafuer kreaftig in den ***** treten :p
     
  4. #3 26. März 2007
    AW: Telekom will 245,00€

    Ich würde mal sagen du solltest nur zum Anwalt gehen, wenn nix anderes mehr über bleibt, denn so große Unternehmen wie die Telekom machen einen Otto-Normalbürger wie dich und mich in einem Gerichtsprozess im Regelfall gnadenlos fertig.
    Informier dich bei Verbraucherschutz-Betrieben über deine Rechtslage und was du am besten machst.
     
  5. #4 26. März 2007
    AW: Telekom will 245,00€

    Da bring der anwalt im relativ wenig, erstens weiß er nciht mit wem er gesprochen hat! wenn er es ncoh weiß wird aussage gegen aussage stehen, und die telkom wird wohl kaum das aufgezeichnete (wenn es aufgezeichnet wird) gespräch mit zum gericht bringen!

    im zweifel immer für den angeklagten (telekom), daher wird der anwalt nichts bewegen können!

    also dumm gelaufen!

    darum bin ich nicht mehr bei der t-com

    mfg
     
  6. #5 26. März 2007
    AW: Telekom will 245,00€

    Kannst du uns sagen für was du die 245€ zahlen sollst? Für den T-Com Techniker? Weil bis zur TAE Dose muss die T-Com alles Kostenlos einrichten,ab der TAE Dose wird gezahlt.Oder ist dein Tarif noch falsch gebucht? Eco-Tarif noch Aktiv?
     
  7. #6 26. März 2007
    AW: Telekom will 245,00€

    So ganz genau weis ich das jetzt nicht da ich nicht zu Hause bin aber meines erachtens nach setzen sich die 245,00€ lediglich aus Freischaltung,Grundgebühr und Umsatzsteuer zusammmen?!
     
  8. #7 26. März 2007
    AW: Telekom will 245,00€

    Ähm die Frau meinte doch das Ihr einen Mündlichen Vertrag hab, hatte dich aber vorher Informiert das die ganze Sache höchstens 80€ oder etwas mehr betragen würde! So bedingungen dieses angeblichen Mündlichen Vertrages waren soweit das du die 80€ bezahltst und sie dann Problem los deinen Anschluss und deine Leitung übernehmen. So jetzt kommts!!:angry: Die Telekom konnte ihren Teil des sogennaten Mündlichen Vertrags nicht einhalten deswegen ist dieser Vertrag UNGÜLTIG! Denn sobald eine Partei nicht die abgemachten Leistungen erfüllt oder gar versucht Diese durch andere minderwärtige zu ersetzen ist dieser Mündliche Vertrag ungültig, denn wo steht denn bitte auf diesen Vertrag das du jetzt 2 Jahre an die zahlen musst etwa im Kleingedruckten^^:tongue:

    Ähm also 245€ wollen sie von dir haben. Abgemacht waren 80€! Somit ist dieser Mündlicher Vertrag ungültig! So und jetzt immer merken oder aufschreiben mit wem du gesprochen hast, damit die nicht denken das hast du dir alles nur ausgedacht.

    Ich hoffe ich konnte dir damit ein wenig weiter helfen. Wenn du noch Fragen dazu hast dann schreib mir ne PN.
     
  9. #8 26. März 2007
    AW: Telekom will 245,00€

    Ja die T-Com arbeiter sagen immer das es günstiger ist! Aber was zubeachten ist das neukunden bei bestimmten Verträgen die Bereitstellungsgebühr entfällt.Also ich würde auch die Hotline anrufen und genau mal nachfragen wie diese Kosten entstanden sind und dann im fall wenn es wirklich nur Bereitstellung ist würde ich denen sagen, das Frau ..... (immer Namen und Uhrzeit notieren!) dir es anders geschildert ist und wenn du dort nicht raus kommst und du es zahlen musst, würde ich eine Ratenzahlung mit denen absprechen, dafür sind die auch bereit, einfach deine Situation Schildern denn am Ende des Telefons sitzten auch nur Menschen. Ich würde aber direkt in der Abteilung für Rechnungen anrufen und wäre cool wenn du später zuhause bist mal die genauen Kostenpunkte mal auflistet. Dann finden wir einen Weg...
     
  10. #9 26. März 2007
    AW: Telekom will 245,00€

    klar hast du mit ihr einen mündlichen vertrag abgeschlossen aber sie aht dir auch in diesem mündlichen betrag bestätigt das du net mehr wie 80 euro bezahlen wirst also rest kann man sich denken.....

    und noch was wenn die versuchen dich abzuzogen machs selbe gibt es zeugen das zwischen dir und der frau dieser mündliche vertrag enstanden ist ?


    wenn nciht hast du garkeinen mündlichen vertrag abgeschlossen ^^
     
  11. #10 26. März 2007
    AW: Telekom will 245,00€

    Du hast ja recht das der Vertrag ungültig ist, aber das mit den 80 Euro, was die Dame am Telefon erzählt hat, kannst du ja nicht beweißen und wenn die Telekom die Gespräche mit aufzeichenet (was ich nicht glaube) wird sie das Beweißmaterial sicherlich nicht zum Gericht mitnehmen um sich damit selber in die Pfanne zu hauen. Und wie schon gesagt die Telekom würde uns Otto Normalverbraucher vor Gericht platt machen. Am besten du gehst mal zum Verbraucherschutz und informierst dich dort ob / wie man gegen sowas vorgehen kann.
     
  12. #11 26. März 2007
    AW: Telekom will 245,00€

    da ich in der schule gerade wirtschaftsrecht hatte, kann ich dir klar sagen das das mit dem mündlichen vertrag käse ist, wenn es bei 80€ geblieben wäre okay aber so ist der vertrag anfechtbar sag ihnen 80€ oder gar nichts und wenn sie dich an den "mündlichen vertrag binden wollen kannst du denen sagen das das gespräch nie statt gefunden hat , wenn sie dir was vorlabbern von wegen ist aufgenommen worden zeig sie an die dürfen teleofn gespräche nicht aufzeichnen ohne einstimmung von dir ...
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Telekom 245 00€
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    6.051
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    2.994
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    6.251
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    3.661
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.841