Terrorist Moussaoui droht die Todesstrafe

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von kRiScHeR, 6. Februar 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. Februar 2006
    Der in Frankreich geborene Zacarias Moussaoui muss seit dem heutigen Montag vor einem US-Gericht verantworten. Moussaoui ist der bisher einzige Terrorist, der im Zusammenhang mit den Anschlägen vom 11. September 2001 in den USA angeklagt worden ist.

    Da sich Moussaoui schon der Terror-Verschwörung und weiteren fünf Punkten schuldig bekannt hatte, geht es in dem Verfahren in Alexandria bei Washington nur um die Festsetzung der Strafe. Zum Auftakt am Montag mussten hunderte mögliche Geschworenen Fragebögen ausfüllen. Der Angeklagte selbst sagte in einer Erklärung vor Gericht: "Ich bin Al Qaeda."

    Der 37-jährige Moussaoui stammt aus Marokko und besitzt die französische Staatsbürgerschaft. Er war im August 2001 festgenommen worden und befand sich zum Zeitpunkt der Anschläge in Haft. Er hat sich im April vergangenen Jahres jedoch schuldig bekannt, an ihrer Vorbereitung mitgewirkt zu haben.

    Quelle
     

  2. Anzeige
  3. #2 6. Februar 2006
    Die todesstrafe ist auf alle fälle gerecht
     
  4. #3 6. Februar 2006
    Ich mein das ist schon ein Riesen-*****, aber:
    DIE TODESSTRAFE IST NIE GERECHT
     
  5. #4 6. Februar 2006
    yo seh ich auch so...aber was gibt uns das recht über leben oder tod zu entscheiden? das macht uns zu genau dem selben menschen wie Zacarias Moussaoui is...wir haben das leben nicht gegeben also dürfen wir es auch nicht nehmen *philosophier* ;) :) :D

    naja wie schon gesagt: todesstrafe is nicht gerecht auch wenn mache darin einen gerechtfertigten racheakt sehen..aber im endeffekt holt is die toten auch nicht wieder aus den gräbern. lieber resozialisieren und einsperren..is zwar auch ned ein schönes leben aber er muss halt auch bestraft werden.

    mfg Tobozz
     
  6. #5 6. Februar 2006
    Der ist mitschuldig am tod tausender menschen...

    Todesstrafe ist vielleicht moralisch nie gerechtfertigt:
    Aber wie will man den sowas sonst handhaben???

    Solchen Leuten die Freiheit schenken...oder sie als erneute potentielle täter/mittäter in gefängnisse sperren???
    Wohl kaum

    Jedes westliche Land, dass den Terrorismus verabscheut, sollte die drastischten maßnahmen ergreifen - den tod.

    Im irak oder afghanistan siehts ja tagtäglich auch nicht anders aus
     
  7. #6 6. Februar 2006
    lebenlsang hinter gittern und gut ist, wenn wir hier die todesstrafe forden, macht es den westen nur noch unglaubwürdiger in seinem standpunkt. das währe scheinheilige doppelmoral.
     
  8. #7 6. Februar 2006
    Warum nicht? Was ist das Problem?

    Schon alleine DESWEGEN, weil wir uns hoffentlich von Irak und Afghanistan abheben wollen mit unserer Kultur, sollte die Todesstrafe nicht durchgeführt werden... zumindest meine Meinung dazu.
     
  9. #8 6. Februar 2006
    Kopfschuss, das kostet dann ca. 5 Dollar, damit wäre ein Problem gelöst...
     
  10. #9 6. Februar 2006
    :D lol

    also ich find auch, es is :poop: was er getan hat, aber todesstrafe find ich auch NIE gerecht ...
     
  11. #10 7. Februar 2006
    Das Problem wird wohl sein, dass diese menschen erneut anschläge planen.
    Laufen lassen - das ist jawohl ein schlechter scherz.

    Wenn dir jemand ins gesicht schlagt sagst du ja auch nicht:Ist okay,mach ruhig weiter...
     
  12. #11 7. Februar 2006
    Ich bezog mich darauf, dass ich nicht verstehe, wieso man sie nicht einfach wegsperren kann... natürlich sollte sowas nicht ungebestraft bleiben, wo kämen wir dann denn hin...? :rolleyes:
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...