[Thema] Flash Designs

Dieses Thema im Forum "Webdesign" wurde erstellt von Thaiz, 18. Dezember 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. Dezember 2006
    Flash Designs

    Sag mal kennt ihr ne sehr gute Website wo verschiedene und einfache verständliche Tutorials für Flash MX zu finden sind?

    Bin zwar in Photoshop schon sehr gut eingearbeitet, aber ich will langsam auch mal ein paar nette Animationen in meinen Sites reinbauen können. Flash ist einfach die Zukunft....

    Kennt ihr da Pages?
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #3 18. Dezember 2006
  4. #4 19. Dezember 2006
    AW: Flash Designs

    Schau mal hier: Flash

    Meiner Meinung nach eine der besten Seiten für Flash.
     
  5. #5 19. Dezember 2006
    AW: Flash Designs

    Nein. Flash als HTML-Ersatz für komplette Webseiten stirbt aus.
    Die Zukunft sind barrierefreie, syntaktisch und semantisch korrekte XHTML-Seiten, die mittels JavaScript mit dem Server kommunizieren.

    Heutzutage möchte man im Internet gefunden werden, Flashseiten sind aber von Suchmaschinen nicht (oder nur sehr, sehr schlecht - danke Harley :>) indizierbar.
    Außerdem möchte man auch Menschen mit Behinderungen ansprechen, dafür ist Flash ebenfalls vollkommen ungeeignet (Stichwort Screenreader).

    Überleg dir die Flashsache lieber nochmal, Flash ist alles andere als "einfach die Zukunft".
     
  6. #6 19. Dezember 2006
    AW: Flash Designs

    falsch. Flash seiten werden schon durchsucht,zumindest von google, von yahoo! meines wissens nach nicht, aber halt nur sehr sehr schlecht.
     
  7. #7 19. Dezember 2006
    AW: Flash Designs

    da muss ich dutziman recht geben, jedoch nicht in allen punkten! Das mit dem Screenreader wird noch eine weile dauern und bis dahin gibt es bestimmt ne menge gamer kiddies die viel bling bling in ihren headern haben wollen, dafür ist flash genau richtig...

    klar js ist cool aber ich finde flash bietet mehr möglichkeiten =)
     
  8. #8 19. Dezember 2006
    AW: Flash Designs

    Menschen mit Sehschwächen benutzen Screenreader schon seit Jahren.
     
  9. #9 19. Dezember 2006
    AW: Flash Designs

    ja klar aber was bringts dir wenn du zB als Webdesigner jemandem eine Website andrehen willst? ich meine was hat er davon? :D

    Ausserdem sind Sehbehinderte Menschen die minderheit
     
  10. #10 19. Dezember 2006
    AW: Flash Designs

    Was soll man denn mit der Einstellung anfangen? Rollstuhlrampen mehr? Keine Behindertenschulen mehr? Keine Optiker mehr? (Seh-)Behinderte sind ja in der Minderheit.
    Sorry, aber das zählt in meinen Augen nicht als vernünftiges Argument.

    Wenn man eine möglichst große Zielgruppe ansprechen will, muss man auch die sog. Minderheiten einbeziehen.


    // edit at Harley:
    Die Erweiterte Suche von Google zeigt mir nur PDF, PostScript, Word, Excel, Powerpoint und RTF als mögliche Alternativen zu (X|HT)ML.
     
  11. #11 20. Dezember 2006
    AW: Flash Designs

    Hmm, Meinungen sind verschieden da Adobe Macromedia aufgekauft hat werden in der nächsten Flash-Version einige nette Features dabei sein die es bis jetzt noch nicht gibt, und nnoch was zu den Screenreader......

    "Das Problem für Blinde ist bisher die fehlende Schnittstelle zwischen dem Flash Player und dem Hilfsmittel. Bevor es den Flash Player 6 gab, war es also nicht möglich, an die Inhalte eines Flash-Objekts heranzukommen. In der Version 6 ist diese Problematik im Prinzip behoben. Aber aus folgenden drei Gründen besteht sie weiter:

    * Die Webgestalter müssen die barrierefreie Gestaltung umsetzen können und Auftraggeber finden, die den Mehraufwand auch bezahlen. Die Zugänglichkeit müsste bereits in der Konzeptionsphase mitgedacht werden.
    * Die meisten Screenreader sind noch nicht in der Lage, die Informationen des Flash Player 6 zu nutzen.
    * Eine Vielzahl von Flash-Objekten bleiben so wie sie sind und werden nicht angepasst; Alternativtexte innerhalb des Objekts können den Inhalt des Objekts vermitteln, nicht jedoch die Funktion des Flash-Objekts an sich. Reine Textinformationen in Flash-Filmen (statisch oder dynamisch) werden automatisch vom Flash Player an die assistive Software weiter geleitet.

    Weitere Möglichkeiten der barrierefreien Gestaltung von Flash- Objekten sind momentan nur mittels Actionscript realisierbar, etwa um die Reihenfolge der angesprungenen Objekte mittels Tabulator- Taste zu definieren, um Text- und Hintergrundfarbe sowie die Schriftgröße frei wählen zu können.

    Je nach Projekt kann sich eine mit Actionscript programmierte Tastatursteuerung, eventuell sogar kombiniert mit einer Flash- Sprachsteuerung, anbieten. Diese Lösung kann allerdings zu Konflikten mit der Screen-Reader-Software führen, die normalerweise den System-Fokus für sich beansprucht. So können manche Zugänglichkeitsmerkmale von blinden Nutzern dann doch nicht genutzt werden.

    Außer den beiden in Deutschland nicht verbreiteten Programmen outSPOKEN und Window-Eyes ist der einzige Screen-Reader, der die Informationen vom Flash Player 6 interpretieren kann, JAWS ab der Version 4.51.

    Der in Deutschland gängige Webformator (ein kostenloses Web-Tool für Screen-Reader) kann ab der Version 1.31 alle Texte sowie Alternativtexte von Flash-Objekten auslesen."
     
  12. #12 21. Dezember 2006
    AW: Flash Designs

    Gegen kleine Flashobjekte habe ich ja nichts.
    Mir geht es ja Flash als HTML-Ersatz. Und um eine annähernd barrierefreie Seite mit Flash als Hauptmittel scheitert man sofort: weil man keine gleichwertigen Alternativinhalte anbieten kann.
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Thema Flash Designs
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    880
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    496
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    293
  4. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    826
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    224