Trojaner Self test....?

Dieses Thema im Forum "Sicherheit & Datenschutz" wurde erstellt von Semper, 28. April 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 28. April 2006
    seas jungs,

    ich wollt mal fragen wie ich das am besten mache, wenn ich nen Troja wie Biffrost habe und ihn evtl. gestealth habe, möcht ich ja testen ob´s geht!
    wie kann ich das bei mir selber testen?

    ich hab mal früher die erfahrung gemacht das nen Trojaner den ich Stealth hatte, so verändert war das er nach ca. 1 monat alle .exe .dll´s usw gelöcht bzw unbrauchbar gemacht hatte ;)

    normalerweise wenn cih den ja selber mache, weiss ich ja wo er sich reinsteckt, sprich autorun einträge udn im TASKMANGR. den name......

    kann man sich dafür extra nen "system" machen oder so wenn man kein 2. rechner hat?
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 28. April 2006
    Ich würde dir nie raten, einen Trojaner an sich selber auszutesten.

    Es gibt im Internet (ICQ usw...) genug dumme, die deinen Server ausführen würden.

    Wenn du es schon testen musst, dann würde ich es aber nicht bei mir selber machen, da du dir selber schaden zufügst wo du evtl. nicht mehr beheben kannst.
     
  4. #3 28. April 2006
    oder mach einen virtuellen Rechner (vmware / qemu .. sonstwas) und teste den Trojaner dort.
     
  5. #4 28. April 2006
    und wie sehe ich sonst das ich mein Troja undetect habe? :D
    wenn der virenscanner den net erkennt kann´s ja sein das der Rat kaputt ist....

    Kleine Frage noch zusätzlich:
    hab mir Bifrost als Rat gesaugt....
    dann beim entpacken kamen dateien unteranderem: Bifrost Tutorial.exe und Bifrost.exe
    die Bifrost.exe ist nen trojaner, klar.

    aber wenn ich den Bifrost Tutorial.exe aufmachen will kommt immer :

    "blablablabla......sie verfügen evtl. nicht über die ausreichende Berechtigung"

    wie kann das sein ? ^^
     
  6. #5 28. April 2006
    z.B. per vmware einen Win PC emmulieren.
    dann einen Virenscanner installieren und updaten - den Trojaner starten (in der vm) und schauen ob der Trojaner erkannt wird. Falls nicht testen ob du dich zum Trojaner verbinden kannst (zur VM).
     
  7. #6 28. April 2006
  8. #7 28. April 2006
    ja schon klar das ich den so scannen kann ^^
    nur ob der dann noch funzt ist doch die frage xD
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...