TrueCrypt

Dieses Thema im Forum "Windows" wurde erstellt von splinter, 22. Dezember 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 22. Dezember 2006
    Hi!

    Da ich leider nicht im Hacking & Security bereich meine frage stellen konnte (obowhl se zum Thema sicherheit sehr gut passt ;) ) mach ichs hier..

    ich hab ne externe platte mit 200gb.. da ich dort alles zum thema saugen raufamchen will will ich des ding irgendwie sichern... im netz hatte ich deshalb mal nach verschlüsselungsproggis geguckt... dabei bin ich auf truecrypt getroffen...

    kennt ihr das? wie findet ihr es? is es wirklich so sicher wie man sagt??

    mfg
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 22. Dezember 2006
    AW: TrueCrypt

    Grüß dich.

    Also ich hab trueCrypt jetzt schon 1 Jahr ungefähr im Einsatz. Hatte davor ein kommerzielles Programm drauf, irgendwie DCPP oder so hieß dies. Ka für was die Abkürzung steht.

    Bin dann auf TrueCrypt gewechselt, da es Open Source ist und ich damit sehr sehr sicher bin, dass es kein Hintertürchen gibt. Und das ist mir wirklich wichtig.
    Performanceabfall hab ich fast keinen. Cpu last ist leicht gestiegen, aber kaum merklich. Und sonst geht auch noch alles Prima.
    Was halt nervt ist das Passwort auswändig lernen udn jedesmal nach reeboot eintippen. Aber was solls ^^

    Schade ist nur das man keine Bootpartionen verschlüsseln kann, oder geht das mittlerweilen?


    Zum Datenverschlüsseln, auf jedenfall top :p
     
  4. #3 22. Dezember 2006
  5. #4 22. Dezember 2006
    AW: TrueCrypt

    okay schönen dank... guck ich mir gelich mal an!

    aber es gibt ja mehrere "verschlüsselungsstärken" - welche habt ihr genommen?

    mfg
     
  6. #5 22. Dezember 2006
    AW: TrueCrypt

    ich tendiere zu AES-twofish, aber hängt halt davon ab, wie "schnell" du auf deine daten zugreifen willst, denn je nach art der verschlüsselung dauerts länger => siehe benchmark. aber ich wurd bisher von aes-twofish noch nich enttäuscht :)
     
  7. #6 22. Dezember 2006
    AW: TrueCrypt

    True Crypt ist ein sehr gutes Programm zum verschlüsseln.
    Ich nutze es schon seit einigen Monaten und bin zufrieden.
    Es ist einfach zu bedienen und was ich besonders wichtig finde:
    Es ist nicht kommerziel.
    Bei kommerzielen hat man immer die Gefahr, dass dort eine Backdoor drin ist.
     
  8. #7 22. Dezember 2006
    AW: TrueCrypt

    wenn du dich noch etwas informieren willst:
    Blowfish – Wikipedia

    Generell isses egal welcehn Alogorithmus du benutzt. Sind soweit ich informiert bin eh alle noch nicht geknackt bist heute. Ich würd einen mit entsprechend hoher bitzahl nehmen, da du wie gesagt die Performanceeinbußen eh kaum spürst.

    Wenn einer von den Logarithmen geknackt wär, wär er sicher nicht mehr in blowfish integriert.
     
  9. #8 23. Dezember 2006
    AW: TrueCrypt

    naja ich will auch auf dem teil ja dann die spiele oder ähnliches draufhaben und danna uch von da ausführen sprich ich müsste recht schnell draufgreifen können...

    ich hab jezt AES als verschlüsselung genommen... hat alels super funktioniert und ein ca. 25 stelliges pw dürfte ja reichen :D

    mfg
     
  10. #9 23. Dezember 2006
    AW: TrueCrypt

    ich bin auch sehr zufrieden mit truecrypt, benutzte es schon seid vielen monaten und läuft echt gut ;)
    aber weiß nicht ob es ne möglichkeit gibt, wenn man das pw vergisst ^^

    wisst ihr ob man das wiederbekommen kann?
     
  11. #10 24. Dezember 2006
    AW: TrueCrypt

    wenn ja, worin läge der sinn des programms, wenn man einfach so an den key kommen kann? Oo
     
  12. #11 24. Dezember 2006
    AW: TrueCrypt

    darin, dass man daten nur vor zugriff bei der arbeit oder in der familie sichern kann, da die wohl nicht sonderlich viel davon verstehen werden.

    gibt bestimmt nen cryptprogramm wo das kann, aber das ist dann halt nicht für zwecke ala "ich sichere meine daten vor den bullen" gedacht
     
  13. #12 24. Dezember 2006
    AW: TrueCrypt

    Truecrypt ist sehr gut, ich benutz es auch selbst.
    hab die platte (248gb) in 2 mal 100 GB und 1 mal 500 MB aufgeteilt , der rest ist umschlagplatz.
    Funktioniert super, und ich hoff es ist auch sicher^^(ist es, versprochen) :p
     
  14. #13 24. Dezember 2006
    AW: TrueCrypt

    muss ich euchr echt geben das es doof wre wenn man das pw vergisst und es dann über ne backdoor wiederbekommen kann - wär irgendwie sinnverfehlt!

    aber naja ich hoff ma das es sicher ist...

    mfg
     
  15. #14 24. Dezember 2006
    AW: TrueCrypt

    manche sagen es soll bei dem Programm kein backdoor geben andere wederum sagen es gibt sicherlich Masterpassword's die, die Regierung hat und die Hersteller des Programm's.

    ich habe zwar gesucht ob das stimmt oder einfach nur eine lüge ist aber google sagt nichts. also laut google soll es keine Masterpasswörter geben genauso wenig wie es Backdoor's geben soll.

    mich Persönlich interessiert es auch ob es so welche Backdoor's oder Masterpassord's gibt für das Programm, eher gesagt intressiert mich nur ob man sich auf das Programm ohne weiteres verlassen kann.
     
  16. #15 24. Dezember 2006
    AW: TrueCrypt

    es gibt keine mpws, denn das wäre längst bekannt. true crypt ist open source und von daher würde man das sofort sehen ;)

    zudem ist true crypt nicht von einer einzigen sondern von mehreren personen gemacht worden, die aber kein team waren sondern für sich selbst weng gebastelt und dann veröffentlich haben ;)
     
  17. #16 24. Dezember 2006
    AW: TrueCrypt

    Ich habe da mal ne Frage zu. Wie kann ich eine verschlüsselte Datei die auf einer Partition liegt wieder entschlüsseln ?(. Oder kann ich TrueCrypt einfach deinstallieren und die Datei einfach löschen. Muss dazu sagen das die Datei 50 GB groß ist und dort meine Image drin liegen.
    Das die Daten dann wo anders hin müssen ist klar. Wo wir zur nächsten Frage kommen.
    Die Daten kommen auf ne externe HDD, welche verschlüsselt wird. Kann dann jemand an die Daten ran, wenn er TureCrypt nich installiert hat?

    Schon mal Danke im voraus für eure Antworten.

    Gruß Beginner666
     
  18. #17 24. Dezember 2006
    AW: TrueCrypt

    Hmm zu TrueCrypt hätt ich auch noch ne Frage. (Wenn wir hier gerade dabei sind;))
    Ich hab bei mir alles so gemacht wie im geposteten Tut, aber ich kann wenn ich in den Explorer gehe ohne Probleme drauf zugreifen, ohne ein PW eingeben zu müssen. Und ja, ich hab ein PW gesetzt. Und falls es bei mir irgendwann doch mal funzen sollte, muss TrueCrypt mirgestartet werden beim Booten oder net? Wegen der Verschlüsselten Partition..
     
  19. #18 27. Dezember 2006
    AW: TrueCrypt

    sowie ich des hab muss man halt true crypt mitbooten lassen und dann pw eingeben und danach erscheint dann die partition. bei mir ist es so wenn ich auf die partition zugreifen will wo se noch verschlüsselt ist dann sagt er das die partition nicht formatiert ist!

    mfg
     
  20. #19 27. Dezember 2006
    AW: TrueCrypt

    Um auf einen Container, bzw. verschlüsselte Partition zuzugreifen braucht man TrueCrypt und das Volumen muss immer eingebunden sein.
    TrueCrypt hat doch keine Prebootauthentifizierung, oder?

    @Beginner666
    Du musst die Daten aus der verschlüsselten Partition wieder hinauskopieren, den Container danach löschen und dann wieder auf die unverschlüsselte Festplatte zurückkopieren.
    Die Container lassen sich nicht encrypten... wie z.B. bei DriveCryptPlusPack :)
     
  21. #20 28. Dezember 2006
    AW: TrueCrypt


    Ich habe mal irgendwo mal gelesen, das die woll dran wären eine neue Version zu machen mit genau dieser Funktion. Leider weiß ich die Quelle nicht mehr. ;(

    Gruß Beginner666
     

  22. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...