Turbo Pascal Aufgabe

Dieses Thema im Forum "Programmierung & Entwicklung" wurde erstellt von snejwo, 15. Januar 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. Januar 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    Also hatte letzte Woche mal wieder ne typische Theorie-Infostunde, d.h. kein bischen zugehört und nur geistesabwesend mitgeschrieben.
    Und nun sollen wir diese Woche was in Turbo Pascal programmieren und ich hab von Tuten und Blasen keine Ahnung.
    Nun folgt eine freie Interpretation meiner Aufzeichnungen:

    Sieht so aus als sollten wir ein Programm schreiben und zwar mit 3 Variablen a, b, c .
    Nach Eingabe der Variablen a (in unserem Beispiel 5) und b (in unserem Beispiel 10) sollen die Variablen in umgekehrter Reihenfolge ausgegeben werden
    (also für a=10 und b=5)

    und dazu noch 2 Tabellen, mit denen ich nichts anzufangen weiß:


    16gx.jpg
    {img-src: //img384.imageshack.us/img384/8296/16gx.jpg}

    und
    21ww.jpg
    {img-src: //img384.imageshack.us/img384/5665/21ww.jpg}


    Versteht ihr, was das fürn Programm werden soll und wie man das schreibt? ?(


    Außerdem sollen wir noch einen einfachen Taschenrechner mit einer case...of - Anweisung programmieren.





    Könnte sich dann jemand der sich damit auskennt mal die Zeit nehmen und mir nen Quelltext schreiben... (bis Mittwoch).
    Ich wäre ihm auf ewig zu Dank verpflichtet
    Ist ziemlich wichtig, von diesem Zeug hängt meine Zeugniszensur ab...
     

  2. Anzeige
  3. #2 15. Januar 2006
    Code:
    Ist ziemlich wichtig, von diesem Zeug hängt meine Zeugniszensur ab...
    Tja, dass diese Erkenntnis immer erst NACH dem Nicht-aufpassen kommt... ;)

    Zu 1: Werte der Variablen tauschen.
    Code:
    a:=5;
    b:=10;
    
    temp := a;
    a:= b;
    b:= temp;
    
    Und dann die Variablen ausgeben. temp muss natürlich genau wie a und b vorher deklariert werden.

    Zu den Tabellen: das erste sieht wie n kleiner Rechner aus. Linke Spalte: Formel. Mittlere Spalte: Werte für a, b und c. Rechte Spalte: Ergebnis. Einfach hintereinander weg:
    Code:
    a:=1;
    b:=2;
    c:=3;
    c:=a+b+c;
    writeln(c);
    a:=c-(a+b);
    writeln(a);
    b:=c-(a+b);
    writeln(b);
    c:=c-(a+b);
    writeln(c);
    
    Zur anderen Tabelle: keine Ahnung. Zum Taschenrechner: keine Lust.
     
  4. #3 16. Januar 2006
    ok, danke schonmal.
    Habe mich heute nochmal informiert und bin zu folgendem Schluss gekommen:

    Also die erste Tabelle war nur ne Vorübung und sollte als Beispiel für eine Variable gelten, die ihren Wert innerhalb der Prozedur verändert (c). (Soll glaub ich irgendwie in das spätere Programm eingebaut werden)
    Die zweite Tabelle ist halt ein bildliches Beispiel für den Ablauf beim Vertauschen der beiden Variablen. (also soll man den wert von a zuerst auf c übertragen, dann den von b zu a usw.)
    Allerdings bin ich was den Quelltext angeht nicht wirklich weitergekommen. :baby:

    Hat noch jemand ne Idee?

    Ach und nochwas: Hab mir das Programm jetzt auch auf meinen PC gezogen, jedoch kommt immer, wenn ich ein Programm starten will der Dialog: "Fehler 200: Division durch Null"
    Was mach ich falsch??

    Und die sache mit dem Taschenrechner hat sich geklärt!
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Turbo Pascal Aufgabe
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    300
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    375
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    331
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    827
  5. Turbomat - Superstar

    DavyDave , 21. Mai 2014 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    498