Umstieg von Win auf Ubuntu

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von Grille, 15. August 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. August 2006
    huhu @ all,

    ich bin heute von Windows XP auf Kubuntu 6.06 umgestiegen.
    Allerdings habe ich jetzt ein paar kleine Fragen bzw. Probleme.
    (Kein wunder, wenn man das erste Mal Linux benutzt.^^).

    Ich habe in meinem Rechner 2 Festplatten, eine 80GB Seagte Pladde auf der ich auch
    linux installiert habe (wo vorher win drauf war) und eine 250GB Pladde.
    Jetzt mein Prob, ich habe eine 8,5GB große Systempartiton erstellt und
    eine 1GB große swap-Partition.
    Wenn ich jetzt aber auf Speichermedien klicke, dann steht da nur 8,5GB Medium.
    Aber wo ist der Rest? Falsch partiioniert? Etwas falsch eingestellt?
    Jedensfalls wird mir der Rest der Festplatte sowie die 2te nicht angezeigt.
    Was kann ich da machen? Oder muss ich alles neuinstallieren/partitionieren?

    Und ich habe noch eine Frage,
    wenn ich mit Firefox im Internet surfe und auf einer Seite runterscrolle, hagt das Bild immer ein
    bisschen, läuft also nicht flüssig. Was kann dafür die Ursache sein; fehlende Treiber?
    (Habe eine ATI Radeon 9800 pro)
    //Ich habe gerade festgestellt, dass das nicht nur so beim firefox so ist,
    sondern auch wenn ich Programme starte oder irgendwas öffne, kommt es mir so
    vor als wenn der pc ziehmlich lange immer zum laden braucht.
    Ich habe 1GB Arbeitsspeicher und unter Win hatte ich komischerweise das Problem nicht.


    Mehr fällt mir im Moment nicht ein, bzw. habe ich noch nicht bemerkt, aber kommen
    bestimmt noch ein paar Fragen auf euch zu! :D


    greetz
     

  2. Anzeige
  3. #2 15. August 2006
    Hab zwar bisher nur geringen einblick in Linux gehabt,
    aber das ruckeln im firefox und sonstigen Programmen liegt
    meines erachtens an dem fehlenden TREIBER. Weil gleiches habe
    ich auch unter Windoof wenn kein treiber installiert ist.

    Festplattenproblem:

    So viel ich weiß benötigt Linux doch ein FAT 32 Dateisystem
    und läuft auch nur damit, hast du also auch den Rest deiner
    zwei HDDs auf FAT 32 formatiert???
     
  4. #3 15. August 2006
    ~#moved to Linux & Software#~

     
  5. #4 15. August 2006
    Danke schon mal für den Hinweis mit dem Treiber.
    Hatte vergessen einige der Pakte zu aktualisieren bzw. habe ich bei der Installation wohl
    irgendwie verschlampt.

    Also die eine Festplatte (die 250er) habe ich nicht formatiert, die ist noch NTFS.
    Kann ich deswegen nicht drauf zugreifen oder weil ich so klug war und verschlampt habe,
    dass die Festplatte ja mit Truecrypt verschlüsst war/ist?
    Die andere habe ich wie in der Anleitung (easylinux) formatiert.
    Müsste ja eigentlich Fat 32 sein, wie du schon sagtest.
    Ich weiß nurnicht mehr, ob ich die ganze Festplatte neu formatiert habe oder nur einen Teil,
    weil ich mir bei den ganzen neuen Bezeichnungen nicht sicher war, was ich eingeben soll. oO


    greetz
     
  6. #5 15. August 2006
    Also erstmal willkommen in der Linuxwelt :D

    Wenn du das Prog KDiskFree hast, kannst du dir erstmal alle Dateisystem und Festplatten anzeigen lassen. Alternativ kannst du auch in die Konsole fdisk - l eingeben. Dann bekommst du erstmal alle Platten, bei dir müssten das 2 sein, angezeigt. Dabei bedeutet das hd logischwerweise HardDrive und der 3. Buchstabe bezeichnet die Zuordnung inerhalb des Buses. Also zum Beispiel Master oder slave und davon kann es ja 2 geben an einem mormalen Rechner. Also von HDA bis HDD ist alles möglich.

    Dann gibst du einfach mal parted ein und jetzt fragt er dich nach ner Eingabe. Dort tippst du dann print /dev/[hier kommt der Festplattennamen rein ohne [], also z.b. hdc ]
    Jetzt zeigt er dir wieder ne Tabelle an mit den jeweiligen Formaten der Platte. Wenn du die Linuxplatte erwischt hast sollte da dann bei swap 1 GB und bei ext mindestens 1 mal 8, 5 GB stehen. Jetzt kannst du noch die andere Platte überprüfen und gucken was da nun für ein Dateisystem druf ist. Wenn dort NTFS drauf ist, hast du als normaler Nutzer nur Lesezugriff. Und du musst warscheinlich die Festplatte extra mounten. Bin mir aber net ganz sicher, denn hab SuSE und da passiert sowas automatisch ^^
    Wenn die noch net foramtiert ist kannst du das machen und du mountest die Platte anschließend unter /etc/fstab . Dort sind alle angaben zu den Festplatten und den Mountpoints. Wenn du weitere Hilfe brauchst kannst ja auch mal in den IRC-Channel #/dev/null im irc.channel.org kommen.

    bye
     
  7. #6 15. August 2006
    Ja, tolle Linuxwelt.^^

    Also das Prog KdiskFree habe ich eben installiert, aber der zeigt mir nur die 8,5er Pladde an, mein CD Laufwerk
    und 3 andere Dinge von denen ich keine Ahnung habe, was diese bedeuten. Aber da alle 3 eine Größe von ~500MB
    haben, nehme ich mal nicht an, dass das der Rest meiner einen noch die andere Festplatte darstellen soll.^^

    Mit linux ist das echt ne schwere Geburt.^^
    Vielleicht hab ich nicht alles verstanden, was du geschrieben hast, bin ich mir sogar sicher,
    aber ist das überhaupt noch möglich an die Daten von der 2ten Festplatte zu kommen?
    Da NTFS und mit Truecrypt verschlüsselt?

    Wenn ich herausgefunden habe, wie man mit dem OS ins IRC geht, werde ich mal im Channel vorbeischauen. :D


    greetz
     
  8. #7 16. August 2006
    An die Daten wirste bestimmt noch rankommen. NTFS Partitionen sind unter Linux nur lesbar, du hast also keine Schreibrechte nach dem Mount. Das Problem wird wohl eher truecrypt werden, die Linux Implementation ist noch nicht ausgereift und hat bei mir nicht immer korrekt funktioniert. Ich würde dir daher raten, die Festplatte nach FAT32 zu konvertieren (evtl. mit PartitionMagic unter Windows) und ohne einer truecrypt Verschlüsselung, falls du auch auf die Daten per Windows zugreifen willst. Wenn du total auf Linux umstellst, nimmst du am besten reiserFS oder ext3.

    Für IRC nimmst du am besten xChat. Einfach in deinem Paketmanager installiern lassen. Die Bedienung ist schnell gelernt.
     
  9. #8 16. August 2006
    So danke nochmal @ all,
    auch vorallem an die Jungs aus #/dev/null channel die mir sehr viel weiter geholfen haben. ;)

    Nach anfänglichen Schwierigkeiten ist der Wechsel jetzt erstmal geschafft.
    Jetzt heisst es nurnoch sich mit dem System vertraut zu machen. :D


    greetz
     
  10. #10 21. August 2006
    Hey was labert ihr ich hab auch ne ATi Graka und alles lief einwandfrei. Alle Treiber wurden auf anhieb gefunden. Ich benutze auch Kubuntu 6.06. Eine Adresse die mir sehr weitergeholfen hat.Eine Community wo man auch selber Fragen stellen kann und einem immer freundlich geholfen wird.


    [HIDE]www.kubuntu-forum.de[/HIDE]
     
  11. #11 21. August 2006
    Thema erledigt.

    ~closed~
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Umstieg Win Ubuntu
  1. Umstieg von Windows7 auf 8

    maLLe , 29. Mai 2014 , im Forum: Windows
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    1.477
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    772
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    324
  4. Antworten:
    26
    Aufrufe:
    3.099
  5. Antworten:
    22
    Aufrufe:
    2.759