US-Geisel im Irak getötet

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Flofl, 11. März 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 11. März 2006
    US-Geisel im Irak getötet

    Ein im November verschleppter Amerikaner ist im Irak getötet worden. Das US-Außenministerium teilte mit, das FBI habe bestätigt, dass es sich bei der am Freitagmorgen gefundenen Leiche um die des 54 Jahre alten Tom Fox handele. Er war einer von vier christlichen Friedensaktivisten, die am 26. November in Bagdad verschleppt wurden.

    Über das Schicksal der drei weiteren Geiseln - zwei Kanadier und ein Brite - sei nichts bekannt, sagte Ministeriumssprecher Noel Clay. Er wisse auch noch nicht, auf welche Weise Fox umgebracht worden sei.

    Der arabische Fernsehsender Al Dschasira hatte am Dienstag ein Video ausgestrahlt, auf dem nur die drei zu sehen waren. Ein Al-Dschasira-Sprecher sagte, die Entführer hätten von einer "letzten Chance" für die amerikanischen und irakischen Behörden gesprochen, alle irakischen Häftlinge im Land freizulassen. Wenn dies nicht geschehe, müssten die Geiseln sterben.

    Die Organisation, für die Fox arbeitete, erklärte, der 54-Jährige habe sich stets gegen Unterdrückung eingesetzt. Als Reaktion auf seinen Tod rufe man jeden auf, niemanden zu verunglimpfen oder zu dämonisieren, ganz gleich, was er getan habe, sagten die Direktoren von Christian Peacemaker, Doug Pritchard und Carol Rose.

    (N24.de, Netzeitung)

    MfG
    Flofl
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...