USA: Abgeordnete änderten Wikipedia-Artikel über sich - IP-Adressen gesperrt

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Mr.X, 31. Januar 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 31. Januar 2006
    Link:

    Die US-Abgeordneten aus Washington haben bei der freien Enzyklopädie wikipedia.com Artikel über sich selbst so verändert, dass dort nichts Negatives mehr über sie stand. Sie veränderten vor allem die Biografien.
    Wikipedia hat nun die Konsequenzen daraus gezogen und alle IP-Adressen aus dem US-Kongress gesperrt, so dass man von dort aus keine Artikel mehr ändern kann.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 31. Januar 2006
    Das ist wirklich eine Frechheit. Als ob die Abgeordneten reine Engel wären und noch nie etwas Böses getan hätten.
    Die Reaktion von Wikipedia find ich gut, weil das kann ja nun wirklich nicht angehen.
     
  4. #3 2. Februar 2006
    So was kam ja leider schon öfter vor bei Wikipedia. Ist einfach ne schwachstelle von der Idee mit dem öffentlichen, frei veränderbaren Lexikon, dass es einfach Leute gibt die die Wahrheit verzerren oder manipulieren.
    Was jetzt übrigens nicht heissen soll dass ich die Wiki-Idee schlecht find. In Zukunft ist Information wohl immer wichtiger und ich find das war eine der besten Ideen im Internet so ein umfangreiches Multimedia-Lexikon kostenlos für jeden zu erschaffen
     
  5. #4 2. Februar 2006
    War klar das das manche leute zu ihrem Vorteil nutzen. Warten wir ab vielleicht machen die deutschen politiker auch sowas in der art :)
     
  6. #5 4. Februar 2006
    Könnte ich mir gut vorstellen^^

    Aber, ich finde die massnahme viel zu wenig. Einfach nur die ips sperren. Die müssten da definitiv mehr machen!!

    MfG
    Luks
     
  7. #6 4. Februar 2006
    was solln sie denn sons mach ?? lol

    ich find das geil besonders das die die ausgesperrt haben haha ^^
     
  8. #7 4. Februar 2006
    von wegen meinungsfreiheit....
    aber habe ich irgendwie auch von denen erwartet
     
  9. #8 5. Februar 2006
    das ist echt ne frechheit so was zumachen aber ich glaub net das es sehr viel bringt die ips zusperren den es gibt progz wo man ip verändern kann also damit es eine andere anzeigt und wenn sie es wirklich drauf anlegen dann schfen die es bestimmt wieder MFG Zero
     
  10. #9 5. Februar 2006
    Also das ist schon eine extreme frechheit, und ein guter schritt von wiki:p

    Wiki ist im grunde eine sehr sehr gutes Lexikon, ich plätter da oft rum...
    Und im grunde ist an der ganzen sache nur schade das sich die leute halt einen guten service so ausnutzen das dann relativ scheiss sachen dabei rauskommen. (Also Artikel Fälschung)
     
  11. #10 5. Februar 2006
    Das war mal ein feiner zug von Wikipedia :D


    Viel kann man dagegen ja leider nicht machen, man findet immer wieder Sachen die einfach nicht stimmen.

    Den Prozess (Weiterleitungsgeschichte) sollten sie ja jetzt auch überstanden haben :)
     
  12. #11 5. Februar 2006
    also ich habe das Wiki....dingsbus noch nie gebraucht und werde es auch nicht benutzen. deswegen ist es mir wurscht was und wer da irgendwas verändert.
    ausserdem können doch die ihre artikel über sich löschen lassen, wenn sie es nicht wollen.
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce