USA: Jugendlicher richtete sechs Menschen hin und beging anschließend Suizid

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von C.R.E.A.M., 26. März 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. März 2006
    In Seattle/USA kam es am frühen Samstag zu einem blutigen Vorfall, bei dem insgesamt sieben Menschen während einer Party ums Leben kamen. Bei dem Täter handelt es sich um einen Jugendlichen, der sechs Menschen tötete und sich dann selbst das Leben nahm.
    Der Täter sei zuvor ebenfalls auf der Party gewesen, hatte sie dann allerdings verlassen. Mit einem Gewehr kehrte er wenig später zurück und beging seine Tat, so berichtet es der Sender CNN.
    Opfer und Täter seien etwa 20 Jahre alt gewesen. Bislang ist noch nicht geklärt, wie das Verhältnis des Täters zu den Opfern gewesen war.

    Quelle: klick
     

  2. Anzeige
  3. #2 26. März 2006
    :poop: das ist übelst krass!! Aber sowas passiert irgendwie immer in den USA! Ich kann mir nicht erklären warum! Aber das ist schon krank so ein blutbad anzurichten!
     
  4. #3 29. März 2006
    Das ist doch ganz normal in den USA. Da kommt jedes kleinkind an Waffen ran, wenn dann noch einer n bisschen besoffen ist oder verärgert, dann passiert sowas halt. Alkohol ist bei denen ab 21 und Waffen haben die schon im Kleinkindalter. Die sollten echt mal was an ihrer Gesetzgebung ändern.


    MfG
    mouZeKilla
     
  5. #4 30. März 2006
    Das Recht eines jeden Amerikaners seine eigene Waffe zu haben. Das ist ein Ergebnis dieses Gesetzes.
    Mehr kann man wohl dazu nicht sagen.
     
  6. #5 30. März 2006
    So etwas kann immer wieder passieren und man kann dies nicht verhindern weil man nicht weis wann so etwas passiert. Er kommt warscheinlich aus einer Schlechten Famiele
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...