USB Platte kaufen!

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von Impact, 31. Mai 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 31. Mai 2006
    Hi RR

    ich bin auf der Suche nach einer Externen USB Festplatte. Ich kenn mich da überhaupt nicht aus. Größe sollte so 200 GB sein und der Preis ist nicht das Problem ;).

    Wer hat gute erfahrungen damit? Wer kann mir da weiterhelfen...


    mfg Impact
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 31. Mai 2006
    Hallo, ich hatte mal eine Trekstor 200GB Extern. Die ist mir kaputtgegangen, also der USB Anschluss am Gehäuse.

    Dann hat mir der Händler gesagt, dass die Trekstor Platten es nicht abkönnen, wenn der Stecker zu oft abgezogen wird, also wenn die platte oft transportiert wird.

    Jetzt habe ich mir meine Externe platte selber zusammengebau, also Platten und Gehäuse einzeln gekauft.


    Habe jetzt eine Western Digital mit 250 GB. Das gehäuse habe ich ein Noname genommen, hat aber auch schon viel gekostet.

    Wenn du das auch so machen willst, dann würde ich dir als Gehäuse eins von Icy Box empfehlen. Haben viele Freunde von mir und kommen gut mit klar. Der Händler hat mir auch geast, dass diese Gehäuse sehr robust sind, auch die Stecker :D


    Hier ist so ein Gehäuse kostet um die maximal 30 €:
    http://www.computeruniverse.net/products/90147341.asp?agent=619


    mfg

    The@Rocker
     
  4. #3 31. Mai 2006
    thx welche platte kannst du da empfelen? Wie sieht das aus mit lüftung?
     
  5. #4 31. Mai 2006
    hi,
    also ich hab auch so eine mit alu-gehäuse selbst zusammengebaut.
    das gehäuse is von MS-Tech und hat glaube ich 28€ gekostet.
    ist ganz praktisch so ein gehäuse, weil du keinen lüfter brauchst.
    die wärme wird einfach über die große metalloberfläche abgeleitet.
     
  6. #5 31. Mai 2006
    Hmm ich hätte da noch eine frage

    Benutzt ihr alle normale festplatten oder festplatten die für laptops gedacht sind?
    weil normale...da kann man die doch net aufm kopf stellen die darf man net schütteln die darf man net bla bla bla blubb da finde ich die laptop festplatten robuster oder irr ich mich da ?

    mfg tayfun
     
  7. #6 31. Mai 2006
    Ja ne !!! Es ist so... Es gibt nun aber bei den neueren laptops
    die alten Platten garnichtmehr, dafür sind sie ja teurer ^^
     
  8. #7 31. Mai 2006
    hm...davon weiß ich nix ?(
    da kommt einfach ne stinknormale 3,5" platte rein....hab eine von samsung drin
     
  9. #8 31. Mai 2006
    Also ich hab 2 USB-HDDs
    Die eine "selber" zusammengebaut (sprich Gehäuse+HDD einzeln gekauft)

    Das mit dem "aufn Kopf" stellen is mir ehrlich gesagt neu..
    Schütteln is das eine, aber wer schüttelt schon seine HDD wennse in Betrieb is (evt son abgespacester SalsaFreak^^)

    Meine Pladden stehen mal "seitwärts" mal liegen sie "aufm kopf" macht denen nix aus.
    Wärme is auch kein problem.. so lange man die pladden nicht in ein dickes Handtuch einwickelt wo sich dann die wärme staut sollte da nix passieren ;)

    So gesehen kaufste dir am besten nen Gehäuse und ne Festpladde einzeln (is glaub meist auch billiger)
    und baust das dann selber zusammen

    Welche HDD du nimmst .. naja .. da scheiden sich die geister ..
    Die einen schwören auf Samsung die andern auf maxtor usw .. is wie bei den Autos ;) Die einen mögen BMW die anderen Audi usw
     
  10. #9 31. Mai 2006
    Ich kann dir nur empfehlen kauf beide Komponenten einzeln und beu diese dann zusammen! Ist das beste :)

    Externes SATA - USB Gehäuse!

    [http://www.geizhals.at/deutschland/a141465.html]Samsung SpinPoint P120 200GB SATA II (SP2004C)[/URL]

    Da die Platte SATA2 ist musst du diese denke ich dann eben als SATA jumpern.

    Das gute, die SATA2 Platte kannst du später dann auch wenn du ein neues Mainboard hats intern im SATA2 Modus betreiben.
     
  11. #10 31. Mai 2006
    Fraglich ist ja auch zum Thema,was du damit machen willst.Zum "Datentransport" kann ich dir eher zu ner 2,5" Platte raten,weil du dann nicht jedesmal das Kabelgewirr mitschleppen mußt.Der Nachteil is halt,das die doch schon ´n bisschen teurer sind und die Kapazität begrenzt ist.Aber wenn Geld keine Rolle spielt?Warum sollte man sich nicht diesen Luxus gönnen!!
     
  12. #11 31. Mai 2006
    also ich habe mir meine externe festplatte bei {bild-down: http://ugly.plzdiekthxbye.net/medium/m120.gif}
    gekauft, und bin sher damit zufrieden, hat 250gb und hat mich um die 100€ gekostet.

    PS: ist eine TARGA, mfg
     
  13. #12 31. Mai 2006
    Meine ist von Fujitsu Siemens und bin damit bis jetzt recht gut gefahren. Ist ne 250GB platte und hab sie auch schon öfters zu Freunden und so getragen. Also kann sie dir nur empfehlen.



    MfG
    mouZeKilla
     
  14. #13 31. Mai 2006
    Also wenn ich das richtig gehört hab eine normale HDD+Gehäuse is am besten?

    Sollte schon alles robuster sein^^ Per USB angeschlossen...
     
  15. #14 31. Mai 2006
    Ja musste halt nur gucken, ob du jetzt ne 3,5'' oder ne 2,5'' nimmst.

    Ich habe veon beiden eine :D

    die 2,5'' ist halt ideal für datentransport, weil sie keine extra strom braucht und viel kleiner und leichter ist. Die 3,5'' nehme ich zur datensicherrung/auslagerung

    musste halt gucken, was du machen willst

    mfg

    The@Rocker
     
  16. #15 1. Juni 2006
    also ich muss sagen lass auf jedenfall deine Finger von ebay!!!hab meine Festplatte da auch her und die is so oft in ***** gegangen, da hat man nur trödellei mit den Versandkosten und langem Nutzungsausfall!!also kauf dir ne Vernünftige und irgendwo im Laden in deiner Nähe!!
    viel Spaß denn damit
     
  17. #16 1. Juni 2006
    Hätte da auch ne Frage,
    Bin mir auch am überlegn selber ne Externe HDD zusammenzusetzen, nun meine Frage

    Lohnt es sich ne SATA Platte und n SATA Gehäuse zu nehmn? merkt man da n untershcied wen man viele Daten mit transportiert, is da n merklicher geschwindikeitsgewinn da im vergelich zu den alten IDE platten?
     
  18. #17 1. Juni 2006
    Ja, das würde mich auch mal interessieren.

    Hat da jemand erfahrungen mit ?
    Habe das auch erst letztens mal gesehen.



    The@Rocker
     
  19. #18 1. Juni 2006
    das lohnt sich ganz und garnich da die exteren platten ja eh durch die durchsatzrate des usb begrenzt wird was wesentlich geringer ist als IDE/SATA

    spielt halt ur ne rolle ob du die dann auch mal in den pc einbauen willst
    dort ist sie dann natürlich schneller als ne IDE

    MfG
     
  20. #19 1. Juni 2006
    @[Sammy]

    danke vielmals für die info, hast grad nen 10ner gekriegt.


    dennoch ne andere frage, besser per usb oder per firewire anhängn? hatte glaube ich mal daten gesehen dass USB shcneller sei rein theoretisch, in der praxis aber firewire schneller sei. wie siehts da aus?
     
  21. #20 1. Juni 2006
    hab mal n bissl gegoogled

    siehe da:


    USB vs. FIREWIRE
    Mit USB 2.0 werden Daten 40 mal schneller übertragen.
    Mit USB 1.1 sind Datenübertragungsraten bis zu 12 MB/s möglich. Im ersten Halbjahr nächsten Jahres erscheint Version 2.0. Damit sind 480 MB/s erreichbar. Firewire schafft nur 400 MB/s.
    Das beste an USB 2.0, es ist voll abwärtskompatibel. Alle bisher gekauften Endgeräte können also auch mit dem neuen USB 2.0 Standart betrieben werden.


    Quelle: TecChannel.de | Sicherheit, Netzwerk, Speicher, Server, Windows, Linux, CPU, Email, Storage

    ----------------------------------------------------------------------------------​

    USB 2.0 schmückt sich mit dem Namenszusatz ‘HiSpeed’ und kann bis zu 480 MBit/s über die Leitung schaufeln. Damit zieht der neue Bus erst einmal an IEEE 1394 vorbei - allerdings nicht für lange, denn das 1394-Konsortium war unterdessen nicht untätig: Die IEEE-1394b-Spezifikation ist fertig, erste Controller-Chips sollen noch dieses Jahr auf den Markt kommen. Sie werden die Übertragungsrate zunächst verdoppeln. Später soll sie auf 1600 MBit/s vervierfacht werden.
    [...]
    Dem steht gegenüber, dass der Anwender IEEE 1394 heute haben kann und dazu erprobte Peripherie jeder gewünschten Kategorie, während er sich bei USB 2.0 auf ein vorläufig ziemlich teures und angesichts des Prototypenstadiums fragwürdiges Vergnügen einlassen müsste. Ansonsten bringt ihm USB 2.0 nichts, was er mit IEEE 1394 nicht bereits hätte. Der marginale Bandbreitenvorsprung wird in der Praxis kaum zu bemerken sein und ja ohnehin durch IEEE 1394b bald wieder in den Schatten gestellt. Und wer viele Geräte anzuschließen hat, fährt mit IEEE 1394 günstiger, weil er keine Hubs benötigt.

    Quelle: Welchem Peripherie-Anschluss gehört die Zukunft? -
    ct-Archiv,
    15/2001,
    Seite 128



    Schlussfolgerung...das beste is auf Firewire b warten ;)

    bzw is das schon draußen?
    hab noch nie was davon gehört
     
  22. #21 2. Juni 2006
    Eigentllich wollte ich die Platte für Datenauslagerung/Transport benutzen. Da sollen keine Games drauf laufen ;)
     
  23. #22 2. Juni 2006
    würde sie auch nicht als normal festplatte externe nehmen mehr denn mir sind schon 2 durchgebrannt =)
    also nicht zulange an haben ;)
     
  24. #23 2. Juni 2006
    will ja nich wissen was ür billigplatten du gekauft hast^^

    is ja aber woscht...ich benutz meine externe usb2 platte zum zocken filme gucken und auslagern...alles...sogar auf24h lans war die schon im dauersaugbetrieb sie wird zwar sehr warm aber wenn man sie nicht anfässt oder erschütterungen aussetzt bleibt da alles heil
    wenn man sie allerdings irgendwie erschütterungen aussetzt passiert was bei mir auch schon
    passiert is...erst sin deilweise daten unleserlich und dann wird sie von windows nich mehr erkannt...als datenspeicher( im gerätemanager war sie bei mir immernoch), hab sie dann ganz kaputt gemacht (wegen daten) und garantie beansprucht (mediamarkt nimmt alles)
    NORMALERWEISE

    ich hab ne LaCie Design by F.A. Porsche ;D

    is ne günstige suoer aussehende platte 3,5"...meine hat 250gig

    MfG
     
  25. #24 18. Juli 2006
    Dann will ich den Thread mal aufwärmen ;).
    Ich habe vor mir eine externe Festplatte nur zur Datenspeicherung anzuschaffen.
    Da es mir so scheint als würde es sich eher lohnen sich eine normale HDD + Gehäuse zu holen ein paar Fragen:
    1. Kommt mit einem ext. Gehäuse automatisch ein S-ATA->USB 2.0 Konverter mit?
    2. Wie kann ich es verhindern das die Platte superheiß wird? Gibt es möglichkeiten einen Lüfter oder soetwas hinzubekommen?
    3. Welches Gehäuse könnt ihr mir empfehlen (3.5"), gibt es welche die robuster sind als andere?

    10er ist klar!

    greetings DinA-4
     
  26. #25 18. Juli 2006
    Alsoo... wenn es dir nur auf die Größe ankommt, musste dir wohl ne 200GB 3,5" Platte kaufen. Nachteil sicherlich, dass sie nicht so robust sind und doch nen bissl Platz verbrauchen. Zudem haben die meisten 3,5" Platten nen ziemlich hohen Stromverbrauch, sodass du dafür nen Externes Netzteil benötigst.

    Die Speicherkapazitäten der 2,5" Platten sind zwar stark geringer, sind aber robuster, verbrauchen weniger STrom (in der Regel 0.7A, sodass du nur 2 USB Anschlüsse belegst) und dadurch keine externe Stromversorgung mehr benötigst.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...