Usenet Provider selbstgemacht?!

Dieses Thema im Forum "Sicherheit & Datenschutz" wurde erstellt von LilFD, 13. August 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 13. August 2006
    hi leute,

    ich hab da mal so eine theoretische idee, die ich hier mal zur diskussion stellen möchte:

    um ins usenet zu kommen und auch auf binaries zugreifen zu können, muss man sich ja bei einem provider anmelden (z.b. firstload oder usenext etc.).
    ist es nicht möglich das ganze zu umgehen, indem man seinen eigenen rechner zu einem provider umfunktioniert?
    in einem anderen board habe ich folgendes gelesen: "ohne provider ins usenet zu gehen ist genauso, wie wenn man ohne interanschluss ins internet möchte" ... allerdings kann ich das nicht so genau nachvollziehen. schließlich sind die usenet dateien auch nur auf irgendwelchen servern gelagert, die man mit hilfe eines programmes erreichen kann.

    kann sein, dass das jetzt total quatsch ist, aber fragen kann man ja mal ;) ... einen emule server kann man ja auch schließlich einrichten, warum sollte man dann nicht sich selbst zum provider machen können ;)

    wo wir gerade bei emule sind: wenn man das jetzt ließt, kann man natürlich im gegenzug sagen, dass man auf emule server auch nicht einfach so zugreifen kann. man kann sie halt nur hacken, wenn man lust hat ;)
    aber auf diesen punkt möchte ich nicht hinaus! es geht mir halt um diesen einwahlprozess mit dem benutzernamen und dem passwort und ob es möglich ist, dass man quasi seinen pc zum provider-server macht!

    ich hoffe mal, ich hab mich verständlich ausgedrückt! bin mal gespannt auf eure antworten!

    mfg lilfd
     

  2. Anzeige
  3. #2 13. August 2006
    ganz einfach die ganze firstload :poop:, usenext etc. kaufen selber ihre gb's bei den "usenet-servern".. so kann das ganze auch nur bestehen, sonst würde das elendig untergehen :>
     
  4. #3 13. August 2006
    genau, deshalb haben die auch unterschiedliche retentions usw.

    irgendwo muss ja auch das geld für den ganzen space herkommen.
    ergo einen eignen server zu erstellen wird nichts bringen, gibt da so nen prog. tornado heisst das damit kann man usenet server erstellen, aber wohl nur wenn du auch space gekauft hast.

    mfg Finki

    ps falls ich falsch liege verbessert mich bitte
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Usenet Provider selbstgemacht
  1. Usenet Provider vergleichen

    doublewood , 16. April 2012 , im Forum: Filesharing
    Antworten:
    49
    Aufrufe:
    12.056
  2. Welcher UseNet Provider?

    Tux , 14. Dezember 2009 , im Forum: Filesharing
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    4.070
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.185
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    784
  5. Usenet-Anbieter Vergleich

    raid-rush , 2. Februar 2017 , im Forum: Filesharing
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.969