Verdammter Bluescreen...

Dieses Thema im Forum "Windows" wurde erstellt von sfx, 25. März 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 25. März 2006
    Hi an alle,

    seid gerade eben habe ich einen fehler den ich schonmal hatte und wobei mir immer gesagt wurde das die Arbeitsspeicher defekt wären...

    der Bluescreen fehler lautet:

    IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL

    ***STOP:
    0x0000000A
    0x00000010
    0x00000002
    0x80513437

    Die Arbeitsspeicher wurden bereits schon 3 mal umgetauscht!
    es ist echt zum kotzen wenn man ständig den selben fehler hat und nicht weis warum der auftritt.

    Darum frage ich auch hier was das sein könnte ausser 'Defekter Ram, Treiber, o.ä'

    hoffe das mir da jemand helfen könnte

    mfg sfx
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 25. März 2006
    Hast du mal Formatiert bzw. wo erscheint eigentlich dieses Bluescreen?
     
  4. #3 25. März 2006
    der Fehler kann alles mögliche sein
    Ich hatte das auch mal wollte windoof neuinstallieren aufm Notebook und
    dann ging die hütte immerwieder aus im endeffekt hab ich des Notebook zurückgegeben
     
  5. #4 25. März 2006
    installe einfach mal eine andere Windows version, XP Pro oder XP Home, XP mit SP1 oder mit SP2
     
  6. #5 25. März 2006
    dieser fehler muss nicht umbedingt aufgrund eines defekten arbeitsspeicher hindeuten, kann aber
    um dies auszuschließen, schau dir das programm memtest86 an.
    erstelle mit ihm eine boot cd / diskette und teste dann den arbeitsspeicher.
    verursacht er fehler, ist der arbeitsspeicher defekt.

    wenn nicht, dann gib uns auch noch die fünfte zahl des codes, ( du hast bislang nur 4 da stehen)
    starte den pc im abgesicherten modus, und deinstalliere deine hardware,
    und gib ihr neue treiber.
    fang dabei mit komponennten an, die weit von dem motherboard entfern sitzen.
    drucker, ... peripherie, ... festplatten, ... grafikkarte, ... cpu
    immer nur eine komponennte entfernen, und eine zeitlang OHNE diese komponennte testen, ob der fehler erneut zu stande kommt.

    eine andere methode, die eher systematisch anstatt praktisch an dieses problem geht, wird hier beschreiben
    http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;de;818501

    mfg spotting
     
  7. #6 25. März 2006
    habe mal übernacht "memtest" durchlaufen lassen und als ich morgen aufgestanden bin sah ich das der mir viele viele errors gezeigt hat dann habe ich mal die rams einzeln mit dem selben pogramm getestet und weis jetzt bei welchem rambaustein mir das programm die errors anzeigt...

    nur jetzt wüsste ich nicht warum die immer wieder kaputt gehen...

    belüftung ist mehr als ausreichend
    und diese dinger wurde schon bisher 3 mal umgetaustch jeute wid es das 4 e mal ?(

    könnte das vielelicht am motherboard liegen ? wenn ja, wie könnte ich das feststellen ?
     
  8. #7 25. März 2006
    ja, kann am motherboard liegen.

    frage deinen händler, von dem du das mb gekauft (und hoffentlich auch den ram) ob er das mal prüfen könnte.

    software anwendungen, die ein mb überprüfen können sind mir icht bekannt.
    mein händler des vertrauens sagt es mir zumindest nicht, wie er darauf kommt, das dort kein fehler ist, behauptet aber er hätte eine software dafür.
    ich glaub, der schwindelt :mad:


    edit

    hast du mit memtest oder mit memtest86 gearbeitet?
     
  9. #8 25. März 2006
    Ja, ein bekannter von mir meinte das es zwar unwarscheinlich ist das die Ram's kaputt sind (weil sie ja gerade neu erst vor 3 tagen von mir persönlich abgeholt wurde) aber das es ja vielleicht sein könnte das die Ram's ein Fabrikationsfehler haben und ich daher mal die Ram's testen sollte um mir sicher zu sein ob es an denen oder mainboard/software o.ä. liegt...

    nach diesem Vorschlag habe ich von meinem bekannten auch einen link bekommen wo ich mir dieses Tool runterladen konnte...

    bei einem Ram baustein hat das Tool keine Fehler gefunden wobei er beim anderen unzählige Fehler gefunden hat...
     
  10. #9 25. März 2006
    es gibt zwei programme,
    einmal memtest
    das arbeitet in einer windows oberfläche, nachdem windows gestartet wurde.

    das andere heißt memtest 86 und muss von diskette/cd geladen werden.

    welches hast du genommen?

    naja, was sagt denn dein händler dazu?
     
  11. #10 26. März 2006
    Ich habe das genommen was auf diskette gezogen werden muss und von da aus gebootet werden muss...

    habe das dem verkäufer gesagt das ich es mal so durchlaufen lasenb habe ... er meinte zwar auch das es eher unwarscheinlich wäre doch dann hat er selber auch mal einen kleinen memtest durchgeführt und meinte danach selber auch "Tatsächlich kaputt"...

    was auch immer aber ich min mir schon irgendwie sicher das ich mal ganz am anfag auch memtest durchgeführt habe und dieser test nicht negativ endete...

    irgenwie habe ich das gefühl das mein mainboard meine rams kaputt macht :(
     
  12. #11 26. März 2006
    Vill sind auch nur deine Ram steckplätze defekt!
    Einfach eine oxidierte lötstelle etc. kann dieses Problem schon auslösen denn wie ja jeder weiss Arbeitet ein Computer ja mit nur 2 schaltzuständen(An und Aus)bzw.1 für an und 0 für aus.Das heisst wiederrum das der Fehler den du eben beschrieben hasst dadurch ausgelöst wird das der Computer bestimmte Schaltzustände nicht anerkennt und diese nicht auswertet und somit der Ram nicht funktioniert und Memtest dir den error zeigt!

    Ich würde ersteinmal Deine Rams in einem anderen Pc testen ob sie denn da funktionieren und wenn sie dies nicht tun weisste das dein Board bzw die Ramsteckplätze im Ar*** sind



    Greetings from Lifti
     
  13. #12 26. März 2006
    Quelle des textes: von mir geschrieben, Seite 1 dieses Trehads

    und noch dazu habe ich insgesamt 4 x 512 MB (2x2 Dual Channel Ram's) und diese funzen einwandfrei...

    das ärgerliche an der sache ist, wenn ich zum Laden gehe und der typ mich sozusagen als anfänger darstellt und mch fragt ob ich die nicht vielleicht verkehrt herum eingestekt haben könnte... -.-

    na ja wie bereits erwähnt hat er selber auch gesagt das auch sein memtest fehl geschlagen hat und hat sie wieder zum zurückschicken, eingenommen...
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Verdammter Bluescreen
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    437
  2. Bluescreen 0x000000F4

    chraischl , 11. Mai 2015 , im Forum: Windows
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    5.773
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.302
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.362
  5. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.779