Versicherungsbetrug kommt häufiger vor als gedacht

Artikel von DerFugger am 30. September 2021 um 11:33 Uhr im Forum Finanzen & Versicherung

Versicherungsbetrug kommt häufiger vor als gedacht

30. September 2021    
Es ist weder ein Kavaliersdelikt, noch handelt es sich dabei um eine Lappalie. Versicherungsbetrug wird oft viel zu sehr auf die Schulter genommen, dabei handelt es sich dabei um eine Straftat, die mit hohen Geldbußen und sogar auch Arrest einhergehen kann. In vielen Bereichen des Alltags können diese Fälle vorkommen und für Versicherungen ist es oftmals nicht ganz einfach, einen Betrug ihrer Versicherungsnehmer aufzudecken.


karten-abrechnung-check.jpg


Besonders in Bereich Autoversicherungen gibt es nicht nur etliche Fälle des Betruges. Auch in anderen Sektoren, wie im Haushalt oder auch bei Haftpflichtfällen aller Art, wie auch in der Tierhaltung beispielsweise, kommen immer wieder Betrugsfälle vor, die geklärt und aufgelöst werden müssen.



Die Detektei an Bord holen

Oftmals ist es selbst für sehr geschulte und erfahrene Versicherungen nicht einfach, einen Betrug aufzudecken und für Klarheit zu sorgen. Zwar werden gut ausgebildete und geschulte Mitarbeiter der jeweiligen Versicherungen zu den Fällen ausgeschickt, die sich von vornherein schon sehr unglaubwürdig anhören, um ihnen auf den Zahn fühlen zu können. Fakt ist, dass auch sie nicht immer zum Ziel und zur Klärung der Fälle gelangen und vor allem auch einer klaren Beweislage nicht hinterherkommen können. In einigen Fällen ist es sogar nicht verkehrt, Detekteien, wie beispielsweise die Detektei Hannover einzuschalten, um der Sachlage auf den Grund gehen zu können.



Echter Unfall, oder nicht?

Es gibt im Sektor Autounfälle eine ganze Bandbreite an Versicherungsbetrugsfällen, die alles andere sind, als einfach zu lösen. Besonders dann, wenn es sich um einen mit Absicht provozierten und sogar inszenierten Unfall handelt. Denn diese Form des Betrugs ist weltweit allgegenwärtig und kommt häufiger vor, als man sich denken kann. Die Betrüger gehen dabei ganz clever mit viel Sachverstand vor. Sie wissen, dass bei Auffahrunfällen, oder auch das Vorfahrt nehmen und nicht beachten, der am Unfall Beteiligte meist kaum Chancen hat, dem Ganzen auszuweichen. Diese Unfälle werden mit Absicht provoziert und die Betrüger lauern in der Regel auf die richtigen Opfer. Oftmals gerne Frauen oder auch sogar ältere Personen. Selbst dann, mit dem Wissen, dass Unfallverletzungen dadurch entstehen können.


Auch gibt es Betrüger, die sich mit Absicht vors Auto werfen oder gar auf die Motorhaube und auf diese Weise einen Personenunfall provozieren und inszenieren. Hierbei ist es für Versicherungen ebenfalls nicht ganz einfach, den Sachverhalt klären zu können. Absicherungen und Versicherungen für alles Mögliche, gibt es jede Menge. Und besonders im Sektor Autoversicherungen. Eine große Auswahl und auch die gute Möglichkeit, die einzelnen Anbieter untereinander vergleichen zu können, gibt es auch hier.


Fazit: Nicht immer handelt es bei Autounfällen tatsächlich um eine Unaufmerksamkeit oder eine Missachtung der Verkehrsregeln. Dessen sollte man sich grundlegend immer bewusst sein. Desto besser man allerdings versichert, oder abgesichert ist, umso besser sind die Chance der Klärung des einzelnen Sachverhaltes.
 

Kommentare