Verzweifelt - Zusage - Absage ...

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Kleinnightwish, 28. März 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 28. März 2007
    Hi ihr

    vllt kennt sich ja jemand mit den rechtlichen hintergründen aus

    also ich hab bis vor 2 wochen bei der firma x gearbeitet mein partner hat sich vor ein paar monaten die firma y zu seinem arbeitsplatz gemacht. wir arbeiten in der selben branche und ich hab mich dann auch bei der firma y beworben...habe dann vor 2 wochen eine email bekommen:

    "Sehr geehrte Frau P.,

    wir möchten Ihnen einen Arbeitsvertrag zu 40 Stunden zum 1.4. anbieten. Dies ist eine verbindliche Zusage.
    Können Sie uns zu diesem Zeitpunkt zur Verfügung stehen? Bitte klären Sie ihre Kündigungsfrist ab, bzw. prüfen Sie die Möglichkeit eines Aufhebungsvertrages bei Ihrem jetzigen Arbeitgeber.
    Bitte rufen Sie mich gerne an, wenn eine Rückfrage besteht.
    Den Arbeitsvertrag senden wir Ihnen per Post zu.

    Mit freundlichem Gruss


    hab dann da angerufen is alles okay hat man mir nochmal telefonisch zugesichert okay alles paletti hab bei firma x gekündigt 2 wochen frei bis zum 01.04.2007 und gut is.
    hab mich auch schon die ganze zeit auf montag gefreut naja nu...

    heute bekomme ich den anruf

    "wir können ihnen leider doch kein angebot zum 01.04.2007 anbieten"

    jetzt meine frage da ich bei der alten firma gekündigt habe krieg ich ja kein geld vom amt zur überbrückung

    kann ich nun die firma auf schadensersatz verklagen? ich komm ja sonst nicht an geld wenn ich keinen job finde und mich meine alte firma nicht aufnimmt... :(

    danke für die hilfe

    kleinnightwish
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 28. März 2007
    AW: Verzweifelt - Zusage - Absage ...

    *Hust*

    Dies ist eine verbindliche Zusage.

    Ich finde das sag doch alles aus ? Oder meinst du nicht.

    Du hast es ja schriftlich, dass dir zugesagt wurde.
    Mehr brauchst du ja eigentlich nicht ?

    Greets
    Kungy
     
  4. #3 28. März 2007
    AW: Verzweifelt - Zusage - Absage ...

    klar eigentlich brauch ich auch nciht mehr

    reicht den ne email aus? hab mal irgendwo aufgeschnappt das emails keine beweise sind

    mfg
     
  5. #4 28. März 2007
    AW: Verzweifelt - Zusage - Absage ...

    Natürlich,
    da es eine VERBINDLICHE Zusage war, kannst du MINDESTENS Schadenersatzforderung geltend machen und ich bin mir sicher, sogar deine Einstellung einklagen
     
  6. #5 28. März 2007
    AW: Verzweifelt - Zusage - Absage ...

    das größte problem wird wohl sein, dass du noch nix schriftliches bzw unterschriebens hast oder ?
    was auf einem arbeisvertrag hinauslaufen würde
     
  7. #6 28. März 2007
    AW: Verzweifelt - Zusage - Absage ...

    ruf mal bei der firma an bei der du die zusage bekommen hast und beschwer dich.

    wie schon Kungy gesagt hat:
    eigentlich könntest du sie schon auf schadensersatz anklagen. ich mein du hast ja einen bescheid das sie dir zugesagt haben.
     
  8. #7 28. März 2007
    AW: Verzweifelt - Zusage - Absage ...

    meine bessere hälfte ist dort und er sagte mir gerade er versucht das er mal mit der geschäftsführung und mit dem betriebsrat reden wird ich hoffe das fruchtet
     
  9. #8 28. März 2007
    AW: Verzweifelt - Zusage - Absage ...

    Dann kann ich ja auch in Laden gehn und sagen, ich kaufe etwas unverbindlich und dann nachher sagen will ich doch nicht haben. War ja schließlich unverbindlich :D
    Verbindlich ist es erst dann wirklich, wenn der Vertrag nterzeichnet wurde. Und das von beiden Seiten.
    Genauso, wie im Internet abgeschlossene Verträge auch nur bedingt gültig sind.
     
  10. #9 28. März 2007
    AW: Verzweifelt - Zusage - Absage ...

    im nachhinein ist man immer schlauer und so aber man kündigt doch nicht auf grundlage einer email?!

    hast du eine rechtsschutz versicherung? wenn ja, würde ich direkt einen guten anwalt kontaktieren, der auf arbeitsrecht spezialisiert ist..

    viel glück
     
  11. #10 28. März 2007
    AW: Verzweifelt - Zusage - Absage ...

    so mein mann hat nu urlaub erstmal bekommen und wir fahren jetzt gleich dann zu unserem versicherungsberater ja und dann sehen wir weiter...schöne :poop:

    @Doctor Doom

    normalerweise würde ich auf ne email auch nicht kündigen..klar
    wie gesagt mein freund arbeitet da und dem haben die das auch zugesandt weils knapp war und er die firma und ich standen auch die ganze zeit in kontakt

    also bei ihm ist alles reibungslos gelaufen und ich legs mal aufn tisch wir reden hier nicht von firma heinz ullrich glatzenbart sondern von aol-alice deutschland...wird sicher lustig sollten wir klagen ^^
     
  12. #11 28. März 2007
    AW: Verzweifelt - Zusage - Absage ...

    verbindlich is verbindlich, heb die mail auf, drucks aus mit header, wenn des mitm betriebsrat ned fruchtet und dann ab damit zum arbeitsgericht
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Verzweifelt Zusage Absage
  1. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.056
  2. Verzweifelt: Lied gesucht

    Kunatra , 11. Juli 2010 , im Forum: Musik & Musiker
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    346
  3. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    2.105
  4. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    775
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    358