Vogelgrippe

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von flatterman, 11. Januar 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 11. Januar 2006
    Berlin - Die Bundesregierung hat Reisende angesichts der Ausbreitung der Vogelgrippe in der Türkei zu verstärkter Vorsicht aufgerufen. Sie sollten keine Geflügelmärkte besuchen und Tierkontakte vermeiden, sagte eine Sprecherin des Agrarministeriums am Montag in Berlin. Das größte Risiko gehe derzeit jedoch von illegalen Transporten von Geflügel und Geflügelprodukten aus.

    Bund und Länder beraten noch in dieser Woche über mögliche Gefahren angesichts der Vogelgrippefälle in der Türkei. Am Donnerstag ist ein Arbeitstreffen der Staatssekretäre zum gemeinsamen Vorgehen für den Fall der Einschleppung der Seuche durch Zugvögel geplant.

    Das Auswärtige Amt aktualisierte am Montag seine Reiseinformationen zur Türkei. "In mehreren Orten der Türkei ist die klassische Geflügelpest (hochpathogene Form der aviären Influenza, Vogelgrippe) aufgetreten." Das Auswärtige Amt verwies auch auf Hinweise des Landwirtschaftsministeriums im Internet.

    Die Kontrollen an den Grenzen sind bereits seit längerem verschärft worden. Außerdem gilt weiter ein EU-Einfuhrverbot für Geflügel und Geflügelprodukte aus der Türkei und anderen asiatischen Ländern. Die hessischen Gesundheitsbehörden kontrollierten am Montag mehrere Busse aus Ost- und Südosteuropa auf illegale Lebensmitteleinfuhren.





    quelle:stuttgarter nachrichten
     

  2. Anzeige
  3. #2 18. Januar 2006
    Ich denke es Dauert nicht mehr lange bis die Vogelgrippe in Deutschland ist, und ich denke das die ganz oben nicht mehr so lange warten solten um schutzmaßnahmen einzu fürhen, bis die Vogelgrippe hier ist und niemand drauf vorbereitet ist
     
  4. #3 18. Januar 2006
    mein bruder war 3 wochen in china und der is gesund...

    ich finde, man sollte es nich außer acht lassen, wenn man immer mit solchen getier zu tun hat...

    aber man kanns echt übertreiben :(

    in angst machen sin se ja alle gut...

    ich sag nur, wo ebula in de war, weil so ein kunde durch flughafen is und der dann geschnappt wurde.. is schon 2 jahre her... da war au großes geschrei...

    also macht nich son stress
     
  5. #4 18. Januar 2006
    Ich glaub wir machen uns zu viele Sorgen! Das sind Profis die werden das Problem mit der Vogelgrippe schon irgendwie lösen oder was meint ihr?
    Hatten wir jemals Probleme damit?
     
  6. #5 18. Januar 2006
    ist schon schlimm genug, dass die nachrichten damit zugebomt werden ! Lasst wenigstens das board damit in ruhe, ist schon fürchterlich !
     
  7. #6 18. Januar 2006
    Ich glaub auch kaum, das die Vogelgrippe zum Problem wird.

    Die machen einfach viel zu viel Stress...

    Wenn ich ein Bauer wäre, würde ich mir schon etwas mehr Sorgen machen... (Bin ich aber nicht...)
     
  8. #7 18. Januar 2006
    naja das sie jetzt ein problem ist, ist unwahrscheinlich.

    irgendwann sicher....aber wenn es dann so weit ist, wenn sie bei uns ist, dann haben wir denk ich schon ein problem!

    ich hoffe das es nicht so weit kommen wird!!!!


    mfg
     
  9. #8 18. Januar 2006
    Überall hört man nur noch "VOGELGRIPPE"!! Manm, in der 6ten Klasse oderso lernt man, dass die Grippe ein mutierender Virus ist!! m u t i e r e n d das bedeutet man kann garkeine Schutzmaßnahme dafür finden!! Selbst wenn, dann würde das Virus sich wieder verändern und es hätte eine komplett neue Form!! Die ganze Scheiße mit Impfstoffen etc. ist in meinen Augen nur Geldmacherei. Die wissen doch ganzgenau, dass man dagegen nichts machen kann (Medikamententechnisch)!!!
     
  10. #9 18. Januar 2006
    Kann man sehr wohl. Es gibt bereits seit Jahren ein Medikament, das jegliche Art von Grippeviren einschließen und quasi "ausräuchern" kann. Dieses Medikament ist im Vergleich zu anderen relativ teuer in der Herstellung, dafür aber eben universell einsetzbar und es wurde bereits nachgewiesen, dass es auch die Vogelgrippeviren bekämpft.

    Das schlimme wäre ja nicht die Infektion selbst, sondern eine Epidemie. Dann sind nämlich irgendwann keine Medikamente mehr da und wirklich jeder kann sich anstecken... genau das kann aber nur passieren, wenn das Grippevirus sich an den Menschen anpasst, also nicht nur die Krankheit hervorruft, sondern seine DNA auch in menschliche Zellen einschleust und sich darüber reproduziert - denn momentan funktioniert das eben nur bei Tieren. Das wird ein entscheidender Faktor bei der Vogelgrippe sein - und der ist leider vollkommen zufällig.

    Ich sage: besser Vorsicht als Nachsicht!
     
  11. #10 18. Januar 2006
    ICh denke, das der Virus sich vorerst sehr wenig verbreitet, da er bisher nur von Tier zu Tier und Tier zu Mensch übertragbar ist,so wie es in der Türkei und in Asien ist.
    Richtig schlimm wird es wenn der Virus noch weiter mutiert und dann auch von Mensch zu Mensch übertragbar ist, dann ist er unaufhaltsam.
     
  12. #11 18. Januar 2006
    schon vor paar Jahren wurde der Virus bei Vögeln endeckt (tropen), da wurde gesagt: hoffentlich kommt er nicht auf (unsere) Tiere. Dann paar Jahren später hat man den Virus an Tieren in unserer Umgebung feststellen können, also war nur die Frage der Zeit, wann es bei Menschen festgestellt wird.
    Wie man sieht ist es schon geschehen. Jetzt muss man nur abwarten bis er soweit ist, dass es von M. zu M. übertragbar ist..

    Es gibt schon längst Medikamente dagegen in USA. Die Herstellung ist aber ziemlich teuer und man braucht ziemlich viel Zeit um jeden Menschen auf der Erde zu beimpfen. deshalb rechnet man, dass man die erste Epidemiewelle nicht abwehren kann.

    Die Frage ist wann und wo es zum Ausbruch kommt....
    Man rechnet damit in den nächsten 2-4 Jahren....und die Folgen wären: ca. 10% der Bevölkerung würde aussterben.

    Vielleicht kennt ihr noch die spanische Grippe, da war es so ähnlich, nur dass jetzt der Virus sich noch weiter mutiert hat (entwickelt) so dass er noch aggressiver und schneller geworden ist => also schwerer zu bekämpfen...

    Die ganzen Kontrollen an Busen...flughäfen usw..das nützt zwar viel, aber einen Vogel kann man nicht kontrollieren...wenn der Bock hat, dann fliegt er ..dem is es doch egal..ob er ein Virus hat oder nit :)

    d.h jetzt nicht, dass man kein Hähnchen essen darf :D
    bei den temperaturen, wenn ein Hähnhcen gegrillt wird, da sterben alle bakterien ab :) ...man sollte nur Kontkat mit frischem Fleisch vermeiden.
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Vogelgrippe
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    438
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    313
  3. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    289
  4. Vogelgrippenepedemie 2008???

    Eimsbush , 25. September 2007 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    385
  5. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    280