Von Zuhause ausziehen

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von Bademantelblues, 25. September 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 25. September 2006
    Ich habe vor auf kurz oder lang ins Wohnheim nahe meiner UNI zu ziehen. Meine Eltern sind davon nicht sehr begeistert, aber für mich ist klar wenn ich genuug Zeit zum lernen und Arbeiten haben will muss ich diesen Schritt gehen.

    habt ihr erfahrung mit diesem Thema? Wenn ja wäre ich sehr Dankbar über Meinungen Anregungen und vllt. Strategien wie ich diesen Schritt auch in Bezug auf meine Eltern angehen soll oder kann.
     

  2. Anzeige
  3. #2 26. September 2006
    AW: Von Zuhause ausziehen

    also junge ich sags ja net gern aba das hotel mama bietet doch schon einige finanzielle und auch andre vorteile, die du dann net mehr hast. ansonsten viel glück!

    peacz.
     
  4. #3 26. September 2006
    AW: Von Zuhause ausziehen

    Ich will dir das nicht ausreden, ist schon ne ganz coole Sache, aber wenn du Zeit zum lernen und arbeiten brauchst, dann würd ich doch eher nicht ausziehen...
    oder warum hast du bei dir zu Hause keine Zeit dafür?
     
  5. #4 26. September 2006
    AW: Von Zuhause ausziehen

    Ich hab immer so lange anreisewege, außerdem ist es immer total doof für gruppenaarbeiten wenn man in irgend nem Kaff weit ab vom Schuss wohnt.

    Is ziemlich doof wenn man jeden abend erst um halb acht zu Hause ist und dann noch Klausuren vorbereiten muss.
     
  6. #5 26. September 2006
    AW: Von Zuhause ausziehen

    naja aber abgesehn von den gruppenarbeiten, bist du wirklich sicher das du da besser arbeiten kannst?
    bei mama gibts wenigstens noch einen der einen nene bisschen zum lernen bewegt, wenn du deine eigene wohnung hast werden bestimmt die ganze zeit nur irgendwelche leute bei dir rumhängen...
     
  7. #6 27. September 2006
    AW: Von Zuhause ausziehen

    mhm... wenn man sich sicher ist sollte man auf sich hören nicht auf die stimmen anderer ;D
     
  8. #7 10. Oktober 2006
    AW: Von Zuhause ausziehen

    Ich würde in das Wohnheim ziehen. Dort bist du direkt vor Ort und das wichtigste ist, dass du richtig lernst auf eigenen Beinen zu stehen. Das asuziehen ist sowieso erst der wirklich einschneidene Schritt zur Selbstständigkeit. Auch wenn das Leben dadurch nicht mehr so konfortabel bleibt. Würde ich es machen.
    mfg cheffe
     
  9. #8 10. Oktober 2006
    AW: Von Zuhause ausziehen

    das hat schon viele vor aber auch nachteile, kenn ich halt von mir, nur bei mir ist es wohnung und kein wohnheim, weiss ja nicht wie das dort ist..

    vorteile:
    -man wird von keinem gestört wenn man lernen will
    -man macht mit der wohnung was man will
    -usw.^^

    nachteile:
    -sehr viel verantwortung für sich selbst (finde das aber nicht unbedingt als nachteil)
    -geld wird seeeeeeeehr schnell knapp (erste 3monate besonders)
    -streit mit eltern weil die meistens versuchen einem ein schlechtes gewissen einzureden
    -haushaltskram alles selbst erledigen (bleibt im nachhinein nicht immer viel zeit zum lernen)

    fazit: stress A verwandelt sich in stress B, wenn man auszieht ist das nicht so das man freien Kopf für Schule/Uni hat, man muss gucken das alle rechnungen bezahlt sind, der kühlschrank voll ist, kochen, gucken wie man mit dem geld klar kommt, wohnung sauber halten, aufpassen das man sich nciht mit den falschen "freunden" anfreundet die einen nur ausnutzenwollen wegen "eigener" wohnung sozusagen und halt viel kram kommt den man immer erledigen muss, ne ziemlich kostspielege angelegenheit
     
  10. #9 10. Oktober 2006
    AW: Von Zuhause ausziehen

    das hört sich echt mal plausibel an, hab mir genau über diese Problemtherorie mal gedanken gemacht. Im Hotel mama bekomme ich das alles noch vorgesetzt und meine eltern würden sich auch freuen wenn ich noch ein enig bei ihenen bleibe (hat mein Dad eben noch gesagt;) ).

    ich denke ich werde vorerst weiter in der gegend rumkurven.

    danke für eure vielen und ausgiebigen Posts!
     
  11. #10 10. Oktober 2006
    AW: Von Zuhause ausziehen

    ja ich würde es auch machen, zuhause kannst du net richtig lerne, weil da immer papa oder mama schreit,
    natürlich wird es finanziell schwierig, aber wenn du die miete usw aufbringen kannst, dann steht eigentlich nix mehr im weg

    mfg
    baseky
     
  12. #11 10. Oktober 2006
    AW: Von Zuhause ausziehen

    ausziehen ist eine gute sache.
    bin selber student.
    wohnheim ist auhc cool.
    aber lernen und wohnheim paasst nicht zusammen.
    in ein wohnheim zeiht man nciht da überbrügt man die zeit bis man eine wg oder noch was besseres gefunden hat. meine erfahrung.
    aber ausziehen musst du.
    student und wohnt noch zu hause. geht einfach nicht.
    schon aus sozialen und gesellschaftlichen gesichtspunkten.
     
  13. #12 15. Oktober 2006
    AW: Von Zuhause ausziehen

    ich kann dir wenig sagen zum thema studentenwohnheim, nur folgendes: wenn ich nen freund besuht habe wars immer sehr laut, lernen könnte ich da nicht aber wie gesagt ich war nicht oft da

    zum ausziehen allgemein ein paar tipps:

    spare!!! bevor du ausziehst solltest du ein gewisses polster haben das dich absichert
    denke realistisch: nimm dir ne excel tabelle und schriebe deine kosten auf und zwar realistisch oder übertreibe etwas aber lass nie was weg

    weißt du ich bin vor nicht ganz einem jahr zu hause ausgezogen da habe ich die tipps die ich dir jetzt gegeben habe nicht berücksichtigt das war eine echt harte zeit ohne meinen freund (-> grüße und ein dickes danke) mit dem ich jetzt zusammenlebe hätte ich das nie geschafft weil cih zu unrealistisch war
    ausziehen ist eine harte sache überlege es dir gut auch wenn du sicher im moment nur vorteile siehst

    ich wünsche dir viel glück

    lg angi
     
  14. #13 16. Oktober 2006
    AW: Von Zuhause ausziehen

    Also ist es ganz alleine deine Enstscheidung ... an deiner stelle würde ich mir ein paar pro und contra punkte aufschreiben, wie bei einer erörterung, gucken was überwieg, und mich entscheiden. Aber glaub mich, alleine leben ist wirklich schwerer als man denkt, wäre aber eine gute erfahrung für dich
     
  15. #14 16. Oktober 2006
    AW: Von Zuhause ausziehen

    @ angi

    danke für deinen netten post, ich habe mir in letzter zeit viel gedanken gemacht und bin zu dem schluss gekommen erstmal zu warten, die aspekte die du genannst hast hätte ich nicht außer acht gelassen, aber bestimmt nicht überbewertet. danke also nochmal für eine erinnerung.

    meine freundin hat auch demnächst ihr abi fertig und wies aussieht suchen wir uns gemeinsam was in bielefeld ;) das wäre echt schön. ich hab mir gedacht ich rechne einfach mal so aus was ein tag an essen und so kostet und geh die ganze liste durch (essen kleindung inet strom wasser halt alles was man zum leben braucht) und dann schau ich mal was ich an geld habe und auftreiben kann und ich meld mich bei dir wenn ichs geschafft hab ;)

    danke für alle tips ichhab mir jden aufmerksam durchgelesen und hoffe den ganzen kram den ich im leben noch vor mir hab zu schaffen

    danke

    Badmantel
     

  16. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...