Vorstellungsgespräch - Frage!

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Mynthaster, 23. Juni 2011 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 23. Juni 2011
    Hey all,

    bin nun endlich fertig mit dem 2. Semester und wollte einen Praktikumsplatz für 2 Monaten finden, gu...t habe von 7 verschickten Bewerbungen bis jetzt 3 Antworten und zwar 1 Absage und 2 Einladungen zum Vorstellungsgespräch.

    Nun ist die Frage, wie gehe ich am besten damit um, wie ich Zeit hinaus zögern kann... Also ich weiß ja noch nicht wie sich die Firmen alle noch entscheiden, ich will ja nicht bei der erst besten Zusagen. Kann ich einfach sagen, dass ich noch andere Vorstellungsgespräche habe und erst noch die anderen Unternehmen etwas kennen lernen möchte?

    Weil für mich ist wichtig, dass es eine großes Unternehmen ist (Baugewerbe) und bezahlt.

    Wie gehe ich am besten die Frage um Entgelt an? Also wenn er fragt, sagen sie mir Gründe warum ich Sie bezahlen sollte für ein Praktikum?

    Fällt mir spontan ein, dass ich interessiert bin, Erfahrung vom Studium (wie gesagt, demnächst 3 Semester) und schon andere Praktika gemacht habe.

    MFG
    Mynthaster
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 24. Juni 2011
    AW: Vorstellungsgespräch - Frage!

    Warum willst du die Gespräche noch hinaus zögern? Denke nicht, dass das einen guten Eindruck macht und die Chancen erhöht, dass du da einen Platz findest.
    Streng dich einfach entsprechend an und wenn du eine Zusage kriegst, musst du ja nicht sofort zusagen. Meist hast du dann noch eine gewisse Frist, in der du die Stelle annehmen kannst. Wenn dir die Zeit nicht reicht, dann sag am Besten erstmal zu und später wieder ab.

    Ist zwar auch nicht die ganz feine, englische Art aber beim heutigen Arbeitsmarkt muss man sehen, wie man zu etwas kommt. Rechtlich dürfte es da eigentlich auch keine Probleme geben, sieh dir einen eventuellen Vertrag diesbezüglich aber nochmal genau an!

    Zu der Sache mit dem Gehalt kann ich dir leider nichts sagen, da hab ich auch keine Idee. Es wird sich aber bestimmt jemand anderes hier finden.


    MfG
     
  4. #3 24. Juni 2011
    AW: Vorstellungsgespräch - Frage!

    Gleiches würde ich dir auch raten. Bewirb dich bei jeder Firma so, als würdest du die Stelle unbedingt wollen. Letzten Endes kannst du, wenn du etwas besseres hast immer noch abspringen, aber sei da bitte fair und mach das dann unmittelbar.

    Die Gehaltsfrage ist immer schwierig. Entweder es wird dir gleich vom AG genannt, oder du versuchst es höflich und begründet zu erfragen, z.B. fragen ob es eine Vergütung im Rahmen des Praktikum gibt, damit du weißt in wie weit du deinem Nebenjob neben den Praktikum nachgehen musst o.ä.
     
  5. #4 24. Juni 2011
    AW: Vorstellungsgespräch - Frage!

    Ich kann dir jetzt zwar nichts zu Praktika im Baugewerbe sagen, aber bei uns (Naturwissenschaften) wurden sowas wie Gehaltsforderungen im Praktikum etwas belächelt. Die meisten Firmen bieten etwas Spritgeld (manche Firmen auch gar nichts) und je nach Intensivität und Erfolg des Praktikums evtl. eine Einmalzahlung am Ende.

    Um was für ein Praktikum handelt es sich? Ein normales, für das man keine Grundkenntnisse braucht, oder was Studiumsspezifisches? Bei letzterem wären deine Argumente irrelevant.
     
  6. #5 24. Juni 2011
    AW: Vorstellungsgespräch - Frage!

    so in der richtung würd ichs auch machen. nach dem motto du bist ein student, der numal im finanziellen bezug planen muss. ich denk da wird keiner was zu beanstanden haben... is doch schließlich bei jedem so
     
  7. #6 24. Juni 2011
    AW: Vorstellungsgespräch - Frage!

    sag zu wenn sie dir nach dem vorstellungsgespräch den platz anbieten, absagen kannst du dann immer noch falls was besseres noch kommt.
     
  8. #7 24. Juni 2011
    AW: Vorstellungsgespräch - Frage!

    Also ich würde bei einem Vorstellungsgespräch (für einen Praktikumsplatz!) niemals nach der Aufwandsentschädigung fragen.
    Die meisten Unternehmen sprechen das sowieso im Vorstellungsgespräch an, bzw. schreiben es sogar vorher schon aus.
    Wenn du den Vertrag bekommst siehst ja dann spätestens ob se dir was zahlen oder nicht.
    Nen Arbeitgeber zu überreden das er nen Praktikaten bezahlt, wenn er dich nicht bezahlen will, funktioniert eh nicht.
    Aber im Normalfall bezahl inzwischen jede Firma nem Student der Praktikum macht ein paar Euro (200 - 600EUR)
     
  9. #8 24. Juni 2011
    AW: Vorstellungsgespräch - Frage!

    :mad: bedankt:D

    Die einfachste Antwort ist auch am logischtem. Der Firma kann es eig scheiß egal sein was du gerade machst und so. Du musst dich also interesant für die machen. Betone also deine Stärken und nenne deinem Gesprächspartner am besten 3Gründe, warum du, obwohl du ein Praktikum machst, der Firma profit eibringst. z.B. erfahrung, gute teamarbeit, SCHNELLE lernfähigkeit...
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Vorstellungsgespräch Frage
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    492
  2. Antworten:
    16
    Aufrufe:
    3.651
  3. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    727
  4. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.202
  5. Antworten:
    15
    Aufrufe:
    451