Vwl

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von TiRo, 21. Januar 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 21. Januar 2009
    hallo leute,

    könnt ihr mir folgende 4 punkte im wesentlichen und allgemeinen, kurz erklären?

    Schilderung des Ertragsgesetzes
    Geldkapital
    Entstehung von Geld
    (Wie enstand Geld?)
    Funktionen des Geldes/Als was wird Geld genutzt?

    hab mir zwar schon paar artikel angeschaut, aber leider nicht mehr die zeit mir das alles zusammenzufassen.
    vielleicht ist ja hier einer der sowas im kopf hat und mir es kurz erklären könnte^^
     

  2. Anzeige
  3. #2 21. Januar 2009
    AW: Vwl

    Äh, also ich bin kein VWLer, aber Geld entstand, um ein allgemeines Äquivalent für den Tausch zu haben, also ein neutrales Tauschmittel, dass auf alles passt. Geld ist dabei der Audruck für gesellschaftlich notwendige Arbeitszeit, Aber ich weiss nicht, ob Du das schreiben solltest

    Und Geld wird natürlich als Tauschmittel benutzt, dass ist logisch ;)
     
  4. #3 22. Januar 2009
    AW: Vwl

    ich kann dir nicht allzu sehr weiterhelfen, versuche aber trotzdem mit meinem beschränkten wissen was einzubringen.

    funktionen des geldes
    - tausch- und zahlungszweck
    - sparzweck
    - recheneinheit (man kann geld als eine einheit sehen, mit der man z.b. andere produkte aufgrund des preises vergleichen kann)

    entstehung des geldes
    finde den wikipedia artikel recht informativ und gut geschrieben. am besten du liest den abschnitt durch und fasst es in deinen eigenen worten zusammen.

    Geld


    was mit dem geldkapital und dem ertragsgesetz gemeint ist, weiss ich leider nicht. hast du mehr hintergrundinfos? für was musst du das machen, was ist das thema/die aufgabe?
     
  5. #4 23. Januar 2009
    AW: Vwl


    Ertragsgesetz


    Hier ist gemeint das die Effizienz eines Wertschöpfungsprozesses beschrieben wird. Anders gesagt es stellt den einsatz des Geldes dar und die Wertschöpfung die das Eingesetzte Geld erbringt.

    So hab ich das aufjeden fall verstanden

    Geldkapital

    Das Geldkapital wird in der industrie zum kauf von Produktionsmitteln und der Arbeitskraft verwendet. Die hierraus entstehenden neu Güter werden dann auf dem MArkt verkauft. Das ziel ist es einen Mehrwert zur erreichen und so einen Profit zu erwirtschaften
     
  6. #5 24. Januar 2009
    AW: Vwl

    Funktionen:
    1) Wertaufbewahrungsfunktion:
    Geld als Wertspeicher, welches den Wert länger bwahrt als Naturalgüter
    2) Transaktionsfunktion:
    Zur Senkung der Tausch- und Transaktionskosten
    3) Rechenfunktion:
    Zur Schaffung von Vergleichbarkeit der Werte unterschiedlicher Güter

    Schaffung von Zentralbankgeld
    ZB-Geld entsteht, indem es den Verfügungsbereich der Zentralbank verlässt.
    --> Zentralbank kauft Aktiva (i.d.R. Wertpapiere) von den Geschäftsbanken und zahlt mit
    Zentralbankgeld, indem Sie den Gegenwert auf dem Konto der GB bei der ZB gutschreibt.

    Giralgeldschöpfung:

    Es wird unterschieden zwischen passiver Giralgeldschöpfung und aktiver Giralgeldschöpfung (Prozess der Multiplen Giralgeldschöpfung)
     
  7. #6 25. Januar 2009
    AW: Vwl

    hey
    hatte an der uni ne vorlesung zu geldentstehung. das kannst du sehr gut im buch meines prof´s nachlesen. das geht kostenlos unter Geld und Kredit: Einf

    Fehlen ein paar Seiten aber das geht zum verstehen auf jeden Fall klar!!
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Vwl
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    978
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    704
  3. Fachreferat VWL

    Mocard , 22. Dezember 2012 , im Forum: Schule, Studium, Ausbildung
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.192
  4. Einstieg VWL

    7even- , 14. September 2012 , im Forum: Schule, Studium, Ausbildung
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    991
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    565