W-lan Hacker!!

Dieses Thema im Forum "Netzwerk, Telefon, Internet" wurde erstellt von PetersiliE, 6. Januar 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. Januar 2006
    Hey leutz,

    Mir fällt seit einiger zeit auf, dass die internet verbindung (w-lan) immer schwächer und dann wieder stärker wird. Wir nutzen W-lan für 2 pc´s und hatten eig. noch nie Verbindungsprobleme.

    Bin mir ziemlich sicher dass unser nachbar unser Netz anzapft *grml

    Also wir ham ne verschlüsselung aber des is antscheinend nicht genug.

    Kennt jemand n programm womit man die verbindung noch sicherer machen kann?

    wär super wenn ihr mir helfen könntet... mag endlich wieder mit fullspeed saugen :) :)

    mfg

    Peter
     

  2. Anzeige
  3. #2 6. Januar 2006
    Hi, ein Programm gibts da nicht, da musst Du selber tätig werden, Du nutzt wahrscheinlich die WEP-Verschlüsselung, die nach einer gewissen Anzahl von mitgesnifften Paketen dechiffriert werden kann.
    Ich würde Dir empfehlen, WPA-Verschlüsselung mit Athentifizierung einzusetzten, wenns Dein Router und Netzwerkarten unterstützen.
    Wenn Du aber nicht die passenden Geräte hast, dann würde ich halt alle paar Tage mal den WEP-Schlüssel wechseln. Weiterhin würde ich die MAC Adressen der beiden von Dir benutzten Netzwerkarten im Router eintragen und Dein Funknetz (SSID) unsichtbar machen. Dies sind zwar Massnahmen, die Deinen Nachbarn nicht wirklich davon abhalten kann, Dein Netz mitzubenutzen, aber es breitet ihm schon mehr Arbeit es weiterhin mitbenutzen zu können.
    Um Sicher zu sein, ob Dein Nachbar wirklich Dein Netz mitbenutzt, musst Du mal die Log dateien Deines Routers durschauen.
    Das mit dem mal Stärker ...mal Schwächer hab ich nicht so ganz verstanden, meinst Du die Signalstärke? Die Signalstäke verändert sich nicht, egal wieviele Nachbarn über Dein Netz surfen!
    Infos zu Diesem Thema gibts genug.. einfach mal googlen..
     
  4. #3 7. Januar 2006
    ich würde einfach mal den namen von deinem router ändern falls er wie die meisten W-Lan heißen. dieser name ist nämlich wichtig um verbindung mit dem router aufbauen zu können. desweiteren empfehle ich dir mindestens eine 128 bit verschlüsselung also darf schon mal n paar zeichen lang sein das passwort!


    peace
     
  5. #4 7. Januar 2006
    hmm kenn mich da nicht so wirklich aus aber kann mir mal jemand erklären wie das gemeint ist: der zapft bei uns die verbindung an ??? kann mir das echt nicht vorstellen geht das mit nem kabel oder wie ??? :(
     
  6. #5 7. Januar 2006
    ja.....mit dem w-lan kabel :)

    @ PetersiliE
    schonmal überprüft, ob noch andere Netze in der Nähe sind und mal den Kanal gewechselt?
     
  7. #6 7. Januar 2006
    nein mit w lan stick zum beispiel hatte ich auch mal ne zeit lang gemacht neben uns is n cafe mit w lan gratis für gäste :)

    war geil zu den p2p zeiten lol.....

    aber zu deinem problem ...naja kann auch an anderen sachen liegen lass mal den w lan ne zeit lang flach also nur lan ...wenn es wirklich so ist hat der jenige dann aufgegeben....mfg
     
  8. #7 7. Januar 2006
    was ich in so einem falle machen würde: versuchen in dem sein pc reinzukommen. nunja, ob man das schaffen würde müsste man mal ausprobieren. so ähnliches szenario kenn ich: n kumpel (1)von mir hatte daheim auch mal wlan, dann iss einer(2) zu ihm gekommen (mitm laptop) und hat halt auch n bisschen gesörft. nun hat 1 es geschafft, bei 2 auf den laptop zu kommen und hat sich alles gezogen, was er brauchte (er hätte es auch löschen können), während 2 sich wunderte, warum seine pladde im lappi so abging.

    so, meine geschichte, nun wida zu dir: ich weis ja nicht, wie gut du dich mit deinem nachbarn verstehst, aber wenn er dir bandbreite zoggt, dann geh ich mal davon aus, dass ihr keine blutsbrüder seid :D ich würde echt versuchen bei dem innen pc über das netztwerk reinzukommen und irgendwas anzustellen (umso besser ihr euch versteht, umso milder die "strafe")

    wenns nicht klappt, au egal, dann halt richtig verschlüsseln, wurde ja schon oft genug erklärt wie

    mfg, strava
     
  9. #8 7. Januar 2006
    also ich hatte auch dieses problem und bei meinem router kann man einstellen, welche MAC-Adressen auf den router zugreifen dürfen, trägst du die 2 MAC-Adressen von dir ein, wenn dein router auch so eine funktion hat, und du kannst dir sogar verschlüsselung und so n shice sparen :D
     
  10. #9 7. Januar 2006
    MAC Adressen sind auch zu fälschen...als Beispiel.
    Ne aber ich schließe mich allen anderen Vorredner ausser Strave an. Verschlüssung WEP-128bit, dann mindestens 3 mal die Woche das Passwort ändern.
    oder
    Verschlüsselung WPA, dann wechselt das Pass automatisch.
    SSID ausschalten oder unsichtbar machen.
    MAC Adressen filtern.

    wenn du mal n sniffer in deinem wlan laufen läßt wirst du ja sehen wer da surft und wer nicht, als tipp von mir!
     
  11. #10 9. Januar 2006
    vielleicht liegt es auch da ran das die kanäle zu nah beieinander liegen,drei kanäle abstand wäre optimal!!!
     
  12. #11 9. Januar 2006
    Hm ich muss meine Message von weiter oben revidieren.

    WEP ist tot! Wenn du hast nimm WPA2!!!
     
  13. #12 10. Januar 2006
    Is zwar unwichtig, aber wir nenen un WARDRIVER :)
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - lan Hacker
  1. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    2.173
  2. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    917
  3. Hölländischer "Hacker"

    Weeman , 24. November 2007 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    27
    Aufrufe:
    1.346
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    494
  5. Hacker im WLAN?

    W@$T3 , 14. März 2007 , im Forum: Netzwerk, Telefon, Internet
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    476