Walujew macht kurzen Prozeß mit Beck

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von andi003, 6. Juni 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. Juni 2006
    Der "russische Riese" Nikolai Walujew bleibt im Boxring weiter ungeschlagen: Der 32-Jährige verteidigte seinen WBA-Weltmeister-Titel im Schwergewicht durch technischen K.o. in der dritten Runde gegen Herausforderer Owen Beck aus Jamaika.
    Der 2,13 m lange Hüne aus St. Petersburg verbesserte seinen Profi-Rekord durch den erneuten Erfolg auf 44 Siege ohne Niederlage.
    Für Walujew war es die erste Titelverteidigung nach seinem umstrittenen Punktsieg im Dezember gegen John Ruiz (USA).


    Quelle
     

  2. Anzeige
  3. #2 6. Juni 2006
    wie soll man den riesen auch bitte schlagen. wer den kampf gesehn hat fragt sich des bestimmt auch. der ist ja ein monster.
     
  4. #3 6. Juni 2006
    Ja also ich glaub auch, dass da so schnell kein anderer kommt, der ihn besiegt... Gegen so ein Monster hat doch keiner eine Chance. Hab den Kampf aber leider net gesehen...
     
  5. #4 6. Juni 2006
    Durch schnelligkeit und kraft mehr braucht man nicht.
     
  6. #5 6. Juni 2006

    lol hast du überhaupt schonmal einen Kampf von Walujew gesehen? der ist ganz und garnicht schnell sein grösster Vorteil ist seine grösse und er kann auch gut einstecken, er ist auch kein grosser Knockouter aber seine punshes´s können auch umhauen!
     
  7. #6 6. Juni 2006
    ich bin gespannt wann der gegen Vladimir Klitschko kämpfen wird und dann werden wir sehen wer der bessere ist. Ich bin überzeugt das Vladimir ihn weg haut den in Moment ist er in Topform
     
  8. #7 6. Juni 2006

    Glaub ich kaum.

    Der Riese ist zwr nicht so schnell, aber wenn der mal trifft, dann schon ziemlich heftig.
    Der ist nicht so leicht zu schlagen.

    Außerdem ist der dazu noch ungeschlagen.
     
  9. #8 6. Juni 2006
    Vladimir hat ja auch harte Gegner gehabt und hat schon 2 Titel IBF und IBO außerdem ist er viel beweglicher als Walujew.
     
  10. #9 6. Juni 2006
    der kampf gegen beck war ein witz.
    gegen solch einen gegner kann man nur gewinnen.
    beck war absolut nicht fit. hat man schon nach der ersten runde gesehen.
    da war es nur eine frage der zeit bis in Walujew auf die bretter schickt.

    aber trotzdem habe ich keine angst das Walujew den titel lange hält.
    er macht einfach alles über seine physis die wirklich beeindruckend ist.
    aber boxerisch hat er gar nichts drauf. obwohl er sich verbessert hat.

    bekommt er einen gegener der schnell auf den beinen ist hat er wirklich keine chance.
    siehe ruiz.
    aber klar ist ein schlag von ihm und du bist weg. egal gegen wen.
    ich sehe Walujew eigentlich nur dafür stehen wie es bergab geh tmit dem boxen.
    es kommt bald nur ncoh auf die größe und masse es boxers an nichtmehr auf die technik.
    Walujew ist für mcih kein weltmeister im boxen.
    ich sehe ihn eher als dampfwalze die alles niedermäht und dies als boxen bezeichnet.
    ich habe einen richtigen kampf gesehen und der war gegen ruiz
    und da hat man gesehen was er drauf hat. nämlcih nichts
     
  11. #10 6. Juni 2006
    gegen walujew zu boxen erinnert mehr an david gegen goliath als an einen boxkampf. meiner meinung nach ist er nicht zu schlagen zumindest nich nach normal boxregeln. egal wie schnell du bist der haut einfach von oben auf dich drauf da hast du keine chance
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Walujew macht kurzen
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    875
  2. 5.1 Soundsystem macht Probleme

    Horstroad , 30. Januar 2016 , im Forum: Windows
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    652
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    325
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    477
  5. Walujew gegen Tschagajew!!!

    Wugi , 16. April 2007 , im Forum: Sport und Fitness
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    266