Warme Worte für Bill Gates

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von MyMan, 19. April 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 19. April 2006
    Allein die US-Softwarebranche verliert pro Jahr mehrere Milliarden Dollar, weil in China fleißig kopiert wird. Kein Wunder, dass Chinas Präsident Hu bei seinem Treffen mit "Mr. Microsoft" Bill Gates versprach, Produktpiraterie zu bekämpfen. Hus Besuch wurde von Protesten begleitet.

    Erstmals ist ein Staatschef des kommunistischen Chinas in die USA gereist: Hu Jintao wird vier Tage zu Besuch sein und US-Präsident George W. Bush treffen. Am Dienstag jedoch traf Hu zunächst Microsoft-Gründer Bill Gates in der Firmenzentrale bei Seattle. Dabei bekräftigte Hu, verstärkt gegen Produktpiraterie vorgehen zu wollen. "Wir nehmen unsere Versprechen sehr ernst." Nach Schätzungen gingen allein 2004 der US-Softwarebranche 3,5 Milliarden Dollar durch illegal kopierte Programme verloren. Die Regierung in Peking hatte deswegen kürzlich erklärt, dass alle chinesischen Computer mit einem speziellen und lizenzierten Betriebssystem ausgestattet sein müssen. Dafür soll auch Windows-Software von Microsoft gekauft werden. Gates kann Aufträge im Wert von 400 Millionen Dollar erwarten.

    Gates serviert Drei-Gänge Menü
    Nach dem Firmenbesuch ging es in die Privatgemächer des reichsten Mannes der Welt - Gates hatte Hu zusammen mit rund 100 anderen Gästen zu einem Drei-Gänge-Menü in seine 100-Millionen-Dollar-Villa am Lake Washington eingeladen. Doch nicht nur dort wurde Hu mit großen Ehren empfangen: So hängten viele Geschäftsinhaber in Seattles Stadtteil Chinatown chinesische und US-Flaggen vor die Tür, um den Gast willkommen zu heißen. Andererseits versammelten sich sowohl vor dem Microsoft-Firmengelände als auch vor Hus Hotel hunderte Menschen, die für ein Ende der Internet-Zensur und die Freilassung aller politischen Gefangenen in China demonstrierten.
    .

    Am Donnerstag soll Hu mit Bush in der Hauptstadt Washington zusammentreffen. Dabei soll es nur um bilaterale Probleme gehen - die USA verzeichnen ein Außenhandelsdefizit von 202 Milliarden Dollar -, sondern auch um das iranische Atomprogramm. Bush, der zuletzt selbst einen Atomangriff auf den Iran nicht ausgeschlossen hat, will China dazu bewegen, mehr Druck auf die Führung in Teheran auszuüben. China indes gilt als engster Verbündeter Irans und hat das amerikanische Vorgehen im UN-Sicherheitsrat bislang blockiert.

    Link

    Der reiche Sack verdient des doch nich anders von mir aus könnte China ruhig noch mehr Raubkopieren.
     

  2. Anzeige
  3. #2 20. April 2006
    Der ''reiche Sack'' wie du gesagt hast, macht mehr für die 3. Welt als jeder andere reiche Sack!
    Find das ganze eigentlich in-ordnung.. solang wir ohne was zu fürchten weiter Brennen könnnen, isses mir Wayne :p
     
  4. #3 22. April 2006
    Brennen

    ganz meine Meinung aber macht euch da keine sorgen gebrannt wird immer und das kann man auch nicht abstellen Gates soll sich net so anstellen der hat seine Million doch schon im Sack
     
  5. #4 22. April 2006
    RE: Brennen

    Ich denke es geht ihm nicht ums Geld. Sondern eher ums Prinzip bzw. ums Recht.

    Kohle hat er genug :p

    Aber du hast schon Recht, was das Brennen angeht, es wird immer Raubkopierer geben.
    Die machen zwar immer neue Sicherheitsvorkehrungen aber naja, gibt genug Groups für die das nur ein Kinderspiel ist xD
     
  6. #5 22. April 2006
    Er spendet den Teil, den er als Zinsen bekommt oder irgendwie anders von der Bevölkerung

    Man kann sagen, er spendet Amerikas' Geld...
     
  7. #6 24. April 2006
    Ja wie und den Chinesen wird dann so ein *******s lizenziertes Windoof auf die :sprachlos: gedrückt?

    Hä? Is das dann Pflicht in China Windoof zu benutzen?

    Das wär ja mal krank ohne Ende! Voll des Monopol Microsoft! 8o


    JAK
     
  8. #7 24. April 2006

    ich weiß gar nicht was ihr alle gegen GATES habt... er ist ein netter mensch und spendet viel, tut viel für andere und arme.

    IHR müsst nicht alle Microsoft Produkte kaufen, wechselt zu Linux oder Zeta und heult nicht rum. Oder macht es einfach besser... dumme neider

    und diese 3.5 Milliarden sind nicht wenig, die er verliert AUCH wenn er soviel mehr geld hat. Würde es euch gefallen, wenn ihr milliarden verlieren würdet?
     
  9. #8 24. April 2006

    das mit den verlusten durch raubkopierer da regt sich jeder immer drüber auf aber habt ihr schonmal den besitzer eines großen geschäfts geghört der irgentwie öffentlich rum flamet weil bei ihm geklaut wird ?

    alo echt ich find der hat genug geld und er kann ja auch was anderes machen... was wo man nit raupkopieren kann
     
  10. #9 24. April 2006
    Er verliert sie ja nicht direkt, sondern er würde diese gewinnen, wenn die ganzen Raubkopien ehrlich erworben werden würden.

    Ich glaube es geht im Grunde genommen darum, dass der Kauf von Software auch den Arbeitsmarkt ankurbelt - je mehr die Firmen an ihrer Software verdienen, desto mehr Arbeiter KÖNNEN sie einstellen, und wenn die Software mehr gekauft wird, muss auch mehr produziert werden.. also im Grunde genommen lohnt es sich immer, gute Software auch nach dem Download noch im Laden zu kaufen. Also beim Kauf eines Programmes verdienen die Programmierer, diese müssen dann natürlich, da sie Kunden gewonnen haben, diese auch Supporten egal ob durch Updates oder Kundenservice, die CD Hersteller Fabriken verdienen ebenso daran, die Druckereien verdienen durch die Handbücher, die Lieferanten verdienen durch die Lieferung und der Einzelhändler verdient durch den Weiterverkauf an den Endkunden. Also je mehr gekauft wird, desto mehr Arbeitskraft ist notwendig und desto mehr Arbeitsplätze gibt es, ob diese natürlich auch gut bezahlt sind und ob die Arbeit nicht einfach nur an die bereits vorhandene Arbeitskräfte aufgeteilt wird, ist dann ne andere Frage. ^^

    So bissl Off-Topic dabei, was solls...
     
  11. #10 25. April 2006
    Ich muss sagen, ich bewundere Bill Gates. Was er geschaft hat ist einfach nur spitzte.

    Ich kann mich nur lrekreredna anschliessen.
    Sowie Microsoft geht es einer ganzen menge Software Schmieden, man nehme nur mal die Spiele Industrie was die für ein bussen haben, wegen Raubkopierern, da redet keiner drüber.
    Nur weil Bill Gates den Raubkopierern den Kampf angesagt hat ist er kein schlechter Mensch.
    Auch denke ich das ein gewisser Anteil an Raubkopien, gut fürs Geschäft sein könnte, man könnte es als Werbung sehen.
    Aber auch der Hammer ist das China es zur pflicht machen möchte, das auf jedem gekauften PC ne Lizensierte Windows Version drauf sein muss, dies schränkt doch die Entscheidungs freiheit der Chinesen ein, die Wahl des OS sollte jedem frei überlassen sein.
    Und wenn jetzt eben auf jedem PC, eine Lizensierte Windows Version drauf ist, ist es meiner meinung nicht getan, denn es werden ja nicht nur Microsoft Produkte Kopiert, sondern auch welche von Adobe und so.

    @ wurmlie
    Er alleine Verliert ja keine 3,5 Milliarden Dollar, da es ja hies "Nach Schätzungen gingen allein 2004 der US-Softwarebranche 3,5 Milliarden Dollar durch illegal kopierte Programme verloren".

    Quasi nicht nur Microsoft verliert geld sonder auch andere Softwarefirmen, dementsprechen werden auch kleinere Firmen betroffen sein die dadurch schlechte zahlen schreiben.

    mfg
    Marko1978
     
  12. #11 25. April 2006
    Dreht den Spieß mal um und euch gehört MS !!!


    Da würde ich euch mal gerne sehen wie ihr auf die Barrikaden gehen würdet !!!

    3,5 Milliarden ist schon ein wenig .... auch für den reichsten Mann der Welt


    unsere Bundesregierung währe froh wenn sie 3,5 Milliarden hätten ....
     
  13. #12 25. April 2006
    Is schon richtig aber die 3,5Milliarden sind find ich völlig überkalkuliert weil die geben den wert an was sie dazuverdinen würden wenn jeder der eine kopierte Software hat sie legal erworben häte aber wer würde sich die Software denn teuer erwerben???
    Deshalb is der Wert völlig übertrieben :rolleyes:


    mfg Mexx
     
  14. #13 25. April 2006
    @JackDaniels

    dieser "reiche sack" so wie du ihn nennst hat sich sein geld auch zusammen gearbeitet wie jeder andere mensch auch ( ma abgesehen davon das er dos sich nur erkauft hat ^^ )


    in China ist es eh etwas anders als hier bei uns bzw. bei dir ( je nachdem wo du lebst ;) ) , dort wird das Internet mehr durch die Regierung kontrolliert, zensiert und eingeschränkt und so wie es im Artikel steht so wird wahrscheinlich bald in China jeder PC nur noch mit Windows ausgestattet sein bzw. ein Betriebssystem Produkt von Microsoft
     
  15. #14 25. April 2006
    Also ich denk mal wir sollten nicht schlecht über den "reichen Sack" reden, da er uns allen geholfen hat! Ich denk mal das wir ohne ihn noch nicht so weit währen! Wenn man ne gute idee hat, und die auch umsetzen kann, verdient man halt geld! Der hat sich alles ehrlich erarbeitet, auch wenn er sich Programme gekauft hat, da hat er ja geld dafür bezahlt! Ich hab nix gegen ihn, und finde es auch nicht schlimm das die den Chinesen sowas aufdrücken! Man kann jeden schutz umgehen, war doch damals auch so dass die gesagt haben man kan keine cds mehr brennen... kopierschutz BLABLA BLA

    Man kann es doch trozdem noch! also mir is das egal, solange die auf ihren servern leichte PW's lassen ^^
     

  16. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...