Warum brauchen Viren keine Ribosomen?

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Sprite-Zero, 16. Mai 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 16. Mai 2009
    Hallo liebe Rusher^^,

    Kann mir bei der Fragestellung im Thread mal jemand helfen?

    Meine Überlegung ist dass an den Ribosomen ja die Proteinbiosynthese stattfindet,. und da Viren keine Lebewesen sind, ja keine Ribosomen brauchen?

    Kann mir jemand helfen?

    bw kla
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 16. Mai 2009
    AW: Warum brauchen Viren keine Ribosomen?

    soweit ich weiß brauchen viren keine ribosomen, weil sie keine energie benötigen, da sie ja nicht leben. (oder sie leben nicht weil sie keine energie benötigen?)
    zur replikation braucht der virus ja eine wirtszelle, die dann seine dna repliziert. die dazu nötige energie stellt die wirtszelle ja mehr oder weniger freiwillig bereit

    edit: ich glaub ich hab grad ribosomen mit mitochondrien verwechselt. naja tausch einfach energie durch protein, dann passt das halbwegs ^^
     
  4. #3 16. Mai 2009
    AW: Warum brauchen Viren keine Ribosomen?

    Viren selbst haben keinen eigenen Stoffwechsel. Ihnen fehlen sowohl Mitochondrien als auch Ribosomen.
    Sie können daher keine Proteine herstellen und sind auf Wirtszellen angewiesen, deren Steuerung sie dann übernehmen.
     
  5. #4 16. Mai 2009
    AW: Warum brauchen Viren keine Ribosomen?

    Aber warum brauchen Viren keine Ribosomen?

    bws an beide raus
     
  6. #5 16. Mai 2009
    AW: Warum brauchen Viren keine Ribosomen?

    Also eigentlich fand ich die erklärungen oben ganz gut....
    Aber ich Versuchs auch mal
    Also Ribosomen, seien es die 70S bei den Prokaryonten oder die 80S bei den Eukaryoten sind der Ort der Proteinsynthese an denen die mRNA mittels tRNA und Energieverbrauch in Di-,Tri-,Oligopeptide oder gar Proteine übersetzt werden. Viren besitzen keine Ribosomen, da sie ihre DNA (manchmal auch mRNA, bzw. RNA) in die DNA der Opferzelle implementieren. Beim Beginn des Lytischen Zyklus aktiviert sich das DNA-Fragment und die Viren eigene DNA wird mittels der Zelleigenen Proteinbiosynthesevorgangs in Proteine umgewandelt. Dabei sind jeodch nur Zelleigene Ribosomen von Nöten, da alle Virenbestandteile aus Proteinen hierbei hergestellt werden können. Die Produktion wird dann so oft wiederholt bis nicht mehr genügend Nährstoffe zur Phagenproduktion vorhanden sind. Danach beginnt die Lysierung der Zellmembran und die Phagen werden freigegeben.
    So hoffe ich konnt dir weiterhelfen. Wenne konkrete fragen hast, kannste ja ne PN schicken.
    MFG Diggi
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...