Was hilft bei Schlafstörungen - Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von julyboy, 18. März 2021 .

  1. #1 18. März 2021
    Hallo zusammen!

    Ich habe seit einiger Zeit Durchschlafprobleme. Habe bereits versucht mein Schlafzimmer auf die Feng Shui Art einzurichten, alle Spiegel entfernt, Farben auch so gut es ging angepasst, mein Bett steht so, dass ich sowohl auf Fenster wie auch auf die Eingangstür einen Blick habe, dies das, aber wache nachts immer unterschiedlich auf, manchmal auch mehrmals. Also schlafe weder tief, noch kann ich Schlaf als erholsames Ereignis wahrnehmen. Habe auch keine Alpträume oder so. Ich wache einfach auf und muss mich dann wieder bemühen einzuschlafen. Weiß jetzt auch nicht wirklich was am besten wäre dagegen zu tun. Wäre dankbar wenn Leute antworten könnten, die auch von Schlafstörungen betroffen waren, wie habt ihr das gelöst bzw. auch vielleicht eure Theorie woher das kommen kann?
     
  2. #2 18. März 2021
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2021
    Kann eine Phase sein, ausgelöst durch viel Arbeit oder auch (positivem) Stress, das merkt man meist gar nicht, weil einfach im Hintergrund als "normal" angesammelt wird. Da gehst um 2 Uhr ins Bett und um 6 Uhr bist wach... dazwischen kaum Tiefschlaf.
    Kommt auch oft von Bildschirm-Arbeit. Zu spät und zu lange vor dem Monitor, da schläft es sich schlecht. (obwohl moderne Geräte meist einen Blaufilter liefern)

    Kann aber auch sein das es an den Pollen liegt, die Allergie äußerst sich nicht immer in laufender Nase oder Augen, sondern die werden auch über den Mund aufgenommen und können dann im Körper zu einer Immunreaktion führen die man gar nicht so wahr nimmt aber durch erhöhte Histamin Ausschüttung zu Schlafstörungen führen.
    Das ist auch häufig der Fall wenn etwas falsches zu spät gegessen wird. Milchprodukte oder Schokolade oder diverse andere Dinge die unbemerkt eine Reaktion auslösen ähnlich einer Allergie aber nicht so stark, diverse Unverträglichkeiten die man noch nicht kennt. Es ist immer Häufiger das im Alter Allergien auftreten die man vorher nie hatte.

    Tiefschlaf hab ich fast keinen, seit Jahren schon. Es gibt aber durchaus Phasen, Tage oder Wochen in denen ich Tiefschlaf habe. Ist wichtig für die Organe. Dauerhaft hält man das sonst nicht durch.

    Frische Luft und Abends nichts mehr Essen was unverträglich sein könnte. Hülsenfrüchte z.B vertragen nicht alle. Nicht nur die Blähungen sondern die Abbaustoffe gehen auch ins Blut und verursachen Unruhe und Stress im Körper.
    Ernährung hat extrem viel Einfluss.

    Auch die Temperatur im Schlafzimmer sollte niedriger sein als 21C die Heizung sollte also abgeschaltet sein das es einen Temperaturabfall gibt über Nacht.
     
    Gutschy und klaiser gefällt das.
  3. #3 23. März 2021
    Dafür kann es viele Gründe geben. Raid-rush hat ja schon ein paar aufgezählt.
    Verändern könnte man viel, man muss halt schauen ob es dann wirklich der Grund für die Schlafprobleme ist. Angefangen von Kopfkissen, Decke, Matratze bis hin zur Ernährung vor dem Schlafen gehen oder welchen Bildschirm man vor dem Schlafen anschaut - kann alles einen Einfluss haben.
    Würde da mal Step-by-step etwas verändern und schauen ob es einen Einfluss auf dich hat.
    Mit der Ernährung geht im Grunde oft was. Verschiedene Tees aber auch Bananen und Eier sollen schlaffördernd sein. Also da kommt es jetzt nicht nur auf die Menge an, die man vor dem Schlafen gehen zu sich nimmt sondern auch was man isst.
    Man könnte dann halt auch natürliche Mittel zu versuchen. Echte Schlaftabletten würde ich erst ganz zum Schluss versuchen wenn es wirklich nicht mehr geht. Schlaftabletten ändern ja nichts am Problem selbst, das gilt es zuvor auszumerzen.
    Was du auch versuchen könntest sind Ohropax. Ich finde die sehr hilfreich. Dann wacht man nicht bei jedem Geräusch auf. Finde die gerade in den frühen Morgenstunden, kurz vor dem Aufstehen, gut.
     
    klaiser gefällt das.
  4. #4 27. März 2021
    @raid-rush wow ich wusste gar nicht, dass das so viele unterschiedliche Ursachen haben kann! Ich müsste am besten mal nach der Reihe ausprobieren was die tatsächliche Ursache sein könnte. Glaube da ist es am einfachsten mit dem Essen anzufangen. Weil es kommt schon nicht selten vor, dass ich zum Beispiel beim Filmgucken Nüsschen esse oder Süßigkeiten. Und auch am Handy scrolle ich abends gerne oder browse am Laptop durch youtube videos. Dass ich allergisch sein könnte, das hätte ich mir jedenfalls nie gedacht, aber dann sollte ich das auch vielleicht testen lassen. Jedenfalls tausend Dank für die Infos und Denkanstöße ich werde sicherlich viel damit anfangen können um die tatsächlichen Ursache herauszufinden.


    @Pacster ja auch wieder was gelernt hier in diesem Thread! Also ja wie du schon sagst, ich muss das alles Schritt für Schritt mal ändern und beobachten. Und zu dem Thema was man am besten essen sollte vor dem Schlafengehen muss ich mich auch mehr einlesen – ist ja alles sehr spannend wie sehr das dann auch den Schlaf beeinflussen kann. danke für den Input! Weil irgendwas essen muss ich schon, auch wenn es eher gesünder wäre nichts zu essen, aber mit Hunger einzuschlafen mag ich überhaupt nicht. Und auf Schlaftabletten möchte ich nicht wirklich zurückgreifen, also natürliche Wege sind mir hier schon lieber! Hast du damit auch selber Erfahrungen? Aja Ohropax auch etwas was ich ausprobieren könnte, danke für die Idee!
     
  5. #5 29. März 2021
    Hallo in die Runde,
    Ich habe auch mit Schlafstörungen zu kämpfen.
    Ich nehme bei bedarf Hoggar-Night. Hilft bei mir super.
    LG Rudi
     
  6. #6 29. März 2021
    Ja ein bisschen einlesen und sich informieren schadet da nicht. Bei vielen Problemen kann man mit der Ernährung was erreichen. Auch wenn es nur eine kleine Unterstützung für den Körper ist, kann man da ja trotzdem versuchen positiv einzuwirken.
    Man muss nicht weniger essen, es sei denn du isst schwere Kost genau vor dem zu Bett gehen, sondern nur einige Lebensmittel vermehrt essen. Bananen und Eier sind ja jetzt nicht so ausgefallene Lebensmittel, die kann man schon gut integrieren. Also da geht es um ganz normale Lebensmittel und nicht nur um ausgefallene Beeren aus dem Regenwald oder ausschließlich Superfood.
    Jetzt nicht mehr, ist schon einige Jahre her. Damals hat sich mein Tagesrhythmus geändert und das machte mir Probleme. Habe damals ein wenig meine Ernährung umgestellt, Entspannungsübungen vor dem Schlafen gemacht, mehr Sport und dann auch Tees und Niosan eingenommen. Das hat dann recht schnell geholfen. Dann hat sich auch mein Rhythmus umgestellt und seit dem habe ich keinerlei Probleme mehr.
     
  7. #7 2. April 2021
    Hi,
    Das sind ja mal super Tipps. Freut mich das es so geholfen hat bei dir. Entspannungsübungen habe ich auch schon gemacht, hatte damit leider kein Erfolg.

    LG Rudi
     
  8. #8 6. April 2021
    @Rudiku was kann das genau und gibt es Nebenwirkungen?

    @Pacster Ja es scheint immer ein Mix aus unterschiedlichen Herangehensweisen zu sein über einen längeren Zeitraum hingeweg, der dann tatsächlich hilft. Sport ist sowieso immer ein Heilmittel gegen alles wie ich finde und dieses natürliche Mittel wie lange hast du das genommen bis du erste Wirkungen gespürt hast? Ich mache vor dem Schlafen gehen jetzt auch immer Atemübungen. Tut mir auch sehr gut.
     
  9. #9 6. April 2021
    Das ist aber nur Symptomlinderung. Du ruhst damit nicht richtig aus. Hast du viel Stress, Sorgen, Nöte?

    //edit Entspannungsübungen musst du aber auch in einem längeren Zeitraum machen.
     
  10. #10 13. April 2021
    Mir haben die Atemübungen auch mehr gebracht. Manchmal habe ich da aber auch keinen Unterschied bemerkt was jetzt welche Übung sein soll. Also ich weiß jetzt nicht wo da die Grenze ist. Gibt Übungen da sitzt man einfach nur da. Da kann ich jetzt keinen Unterschied ausmachen

    Ich denke nur auf eine Methode zu setzen bringt halt selten etwas. Das sind viele kleine Schritte und nicht das eine große Wunderding. Meistens ist es ja auch so, das sich die unterschiedlichen Methoden gegenseitig unterstützen. Sport, Ernährung, Stress reduzieren,... geht ja alles in eine Richtung bei dem Problem. Also wäre es wohl klug da gleich alles anzugehen.
    Das waren so ca. zwei bis drei Wochen. Habe in diesen Wochen aber wirklich alles regelmäßig gemacht also ich habe da nicht nur Niosan eingenommen und das war es dann. Finde der Mix ist wichtig und auch richtig. Einiges davon sollte man dann halt auch weiterführen auch wenn es einem besser geht damit man nicht wieder in diese Lage kommt.
    Ich finde die Methoden müssen halt auch immer in den persönlichen Alltag passen. Es soll auch Freude bereiten. Sport ist da sicher ein guter Ansatz aber wenn man es nicht möchte, gibt es auch noch andere Wege. Ich würde jetzt also nicht sagen, es geht nur mit Sport.

    Ich habe auch gebraucht bis ich mich ganz drauf einlassen konnte. Am Anfang schaut man noch ob alles richtig ist und entspannt sich da nicht so richtig. Mit einer gewissen Routine kommt dann auch immer mehr Entspannung. Ich fand es halt auch wichtig die richtigen Anweisungen zu finden. Gibt zwar viele Youtube-Videos aber ich bin dann immer bei denselben Kanälen geblieben.
     
  11. #11 30. April 2021
    voll, also ich denke der richtige Ansatz ist gesunde Angewohnheiten zu finden, die man zu seinem Lebensstil macht. Also wirklich Routinen die man gerne macht. Sonst kann es langfristig auch nicht anhalten. Also darüber bin ich mir bewusst. Kann man das Mittel so lange nehmen wie man möchte? Und bei den Entspannungsübungen ist es ja gleich wie bei allem im Leben, man muss es erst mal erlernen bevor man es tatsächlich verkörpert und genießen kann. Stichwort Geduld. aber ja ein Mix aus unterschiedlichen Wegen finde ich macht den Prozess auch spannend und abwechslungsreich, sonst würde es ja fad werden.
     
  12. #12 1. Mai 2021
    Gegen Schlafstörungen hilft auch:

    • Yoga (Sarvangasana)
    • Honigmilch (z.B. mit Kandiszucker)
    • Banane vor dem Schlafengehen
     
  13. #13 19. Mai 2021
    Ich finde halt die besten Dinge helfen nur wenig wenn man sie nicht macht. Heißt also, es bringt nicht viel immer auf Sport oder gesunde Ernährung hinzuweisen, wenn man es nicht mit seinen Alltag einbauen kann. Gut, gesunde Ernährung ist jetzt nur eine Frage der Gewohnheit aber 5x die Woche Sport zu machen, dafür haben halt viele keine Zeit. Natürlich spielt da auch die Lust eine Rolle. Man muss halt dann auch ehrlich zu sich sein und wissen was man macht und was nicht. Da muss man dann aber schon bereit sein, etwas über den eigenen Schatten zu springen. Sonst wird es halt nichts. Man kann ja langsam beginnen und sich steigern, im besten Fall packt einem dann ja die Motivation.
    Im Grunde ja. Es ist ein natürliches Mittel, von daher ist das schon auf eine längerfristige Einnahme ausgelegt. Ich würde es mal regelmäßig nehmen bis es einem wirklich besser geht und dann langsam reduzieren. Genauso wie halt bei allen anderen Maßnahmen auch. Wenn es akut ist, macht man mehr. Zur Vorbeugung dann weniger. Wenn man dann wieder ganz auf die neuen Gewohnheiten vergisst, ist man halt leider auch schnell wieder an dem Punkt angelangt wo es nicht mehr geht oder es einem zu stark beeinflusst.
    Wenn man keine Entspannungsübungen machen möchte, kann ja sein, liegt nicht jedem, dann probiert man eben andere Dinge. Atemübungen, Yoga, Meditation,... Ausprobieren sollte man es halt schon. Von vornherein alles ablehnen bringt einem nicht weiter.
     
  14. #14 19. Mai 2021
    Schnelle Lösung: Abtei Zaffranax Guter Schlaf

    Lange Lösung: Früher aufstehen, leichter Sport, weniger Screentime in der Freizeit, ausgewogene Ernährung, Bücher lesen als Schlafroutine, 4-7-8 Atemtechnik
     
  15. #15 23. Mai 2021
    Uh danke für die Tipps! Ja und Yoga praktiziere ich seit einer Weile, weil ich gerade mit einer Bekannten zusammen wohne, die das tatsächlich unterrichtet und jetzt bin ich da ein wenig hineingekippt in die Yogawelt. Tut jedenfalls gut und ich merke wie anders ich mich selbst auch wahrnehme. Das mit der Banane ist mir neu! Danke


    Ja also ich sehe das ähnlich, man muss konsistent bleiben wenn man eine Veränderung erwartet und auch nicht von einem Tag auf den anderen damit rechnen dass es jetzt anders sein wird. Ist ja alles ein Prozess, das ist mir schon klar. Bin auch generell eine Person die gerne neue Sachen probiert, also lehne da nicht so schnell neue Wege ab. Und danke auch dir für die Erklärung zu den Kapseln. Ich habe sie bereits vor einiger Zeit besorgt und davor noch im Internet recherchiert und mich in der Apotheke beraten lassen dazu. Eine Veränderung spüre ich auf jeden Fall, ich glaube der Mix aus allem ist es jetzt gerade einfach. Ich bin durch meine Yogapraxis jetzt auch viel mehr im Einklang mit meinem Körper. Danke dir wirklich sehr für deine Tipps!


    Mit der langen Lösung bin ich definitiv mehr im Einklang!
     
  16. #16 29. Oktober 2021
    Yoga am Abend:

    [​IMG]

    sind wirklich gute Übungen und fördern den Schlaf.
     
  17. #17 30. Oktober 2021
    Hatte jetzt nur Zeit mir die haelfte aller Postings durchzulesen, aber ich glaube meine Tipps waren nicht dabei. Ich bin selber leider schon seit immer von Schlafstoerungen verfolgt. Bin aber vor kurzem auf den Hubermann Podcast gestossen: https://www.youtube.com/c/AndrewHubermanLab/videos
    Ich vermute stark hier eine sehr gute, vielleicht sogar die beste Quelle fuer Neurobiologie gefunden zu haben. Prof. Hubermann, Uni Stanford. Er hat den Anspruch Wissenschaft dem Volk allgemein Verstaendlich zugaenglich zu machen.

    Also dein Problem kann vielleicht mit Morgen Sonne geloesst werden. Ich mache das jetzt seit 4 oder 5 Tagen und es hat einen soliden Effekt auf meine Muedigkeit.

    Es geht darum das Morgen Sonne einen Countdown in dir ausloesst der nach ungefaehr 16 Stunden zu ordentlicher Muedigkeit fuehrt. Ist so eine Hormon Geschichte. Es ist gilt als in Studien erwiesen das es so ist. Es ist aber wichtig das die Sonne ungefiltert aufs Auge trifft. Und es muss Morgens sein, damit die tief stehende Sonne bestimmte Wellenlaengen durch die Atmosphaere hindurch ausstrahlen kann. So 15 bis 20 Minuten koennen schon reichen. Und das ist nur ein kleiner Tipp. Aus dieser sehr umfangreichen Reihe habe mir jetzt so rund 8 Stunden Information gegeben, es ist einfach sehr gut. Hier mal eine Schlaf Folge:
    Falls dir Englisch zu anstrengend ist, kann ich an dieser Stelle noch ein paar weitere Ausfuehrungen machen.
     

  18. Videos zum Thema
    Video Script
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Themen mit den Stichworten: hilft Schlafstörungen Erfahrungen

  1. Antworten:
    24
    Aufrufe:
    6.393
  2. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    4.518
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    9.652
  4. Nashi-Birne hilft gegen Alkoholkater
    Carla Columna, 5. August 2015 , im Forum: User News
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.711
  5. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    3.182