Was sind Render ?

Dieses Thema im Forum "Grafikdesign und Fotografie" wurde erstellt von Grübler, 11. April 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 11. April 2006
    Moin


    die überschrift sacht alles

    kann mir eine sagen was Render sind??

    Und wo ich die einfügen muss wenn ich den 700 Mb Render Pack ziehe .


    Danke

    Mfg
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 11. April 2006
    Würd mich auch mal intressieren.
    Weil 700mb sind scho ganz schön viel und vor ich des garnet brauche würd
    mich auch intressieren was es is.
     
  4. #3 11. April 2006
    Ganz einfach erkält sind das ausgeschnittene Bilder, also ohne hintergrund! Zb. Hab ihr eine Micky Maus und dahinter eine Wiese, aber ihr wollt nur die Micky Maus ohne hintergrund in ein Bild (AVA,Signa...) einfügen. Alle Bilder im Renderpack sind ohne Hintergrund und somit könnt ihr sie direkt in eure Meisterstücke einfügen, ohne lang rumzuschneiden!

    Hoffe ich konnte euch helfen...!
     
  5. #4 11. April 2006
    kA, obs dir hilft, hab irgend ne Anleitung bei Google unter Renderpack gefunden vllt. hilfts ja, habs mal geupped

    LINK
    [HIDE]http://rapidshare.de/files/17727455/anleitung.pdf.html[/HIDE]
     
  6. #5 11. April 2006
    Rendern (von engl. to render: wiedergeben, vortragen) bezeichnet den Vorgang, aus Rohdaten – durch Anwendung geeigneter Verfahren – neue Daten zu generieren.

    Im Bereich Design, insbesondere im Automobildesign bezeichnet man mit Rendern die Umsetzung einer oft vorher mit Bleistift oder Kugelschreiber angelegten Skizze in Farbe. Die Umsetzung wird sowohl mit Markern (Alkohol- oder Wasserbasis) als auch mit Buntstiften oder Kreiden so angelegt (oft auch in Kombination), daß durch Textur und Refraktion dem Betrachter einen Eindruck der Materialität vermittelt wird. Seit Anfang 2000 wird auch dieser Vorgang vermehrt von Computern mit entsprechender Software unterstützt.

    Im Bereich der Computergrafik bezeichnet Rendern die Erzeugung eines digitalen Bildes aus einer Bildbeschreibung. Bei einer zweidimensionalen Beschreibung ist damit die Rasterung gemeint. Bei 3D-Szenen sind räumliche Objekt-Daten Teil der Bild- oder Szenenbeschreibung. Die Software dazu wird als (3D-)Renderer bezeichnet, siehe dazu den Hauptartikel 3D-Computergrafik.
    In der digitalen Audio-Bearbeitung bezeichnet Rendern das Anwenden von (in der Regel Software-)Effekten zur Veränderung des Klangs.

    In der digitalen Bild- und Video-Bearbeitung bezeichnet Rendern die Berechnung von Bildübergängen oder auch Filtern zur Verbesserung oder künstlerischen Beeinflussung der Bilder.
    Im Bereich der Virtuellen und der Erweiterten Realität gibt es zusätzlich noch das so genannte haptische Rendern, mit dem virtuelle Gegenstände nicht nur gesehen, sondern auch mit dem Tastsinn wahrgenommen werden können.

    Im Bereich Content Management werden Daten (z. B. Texte) in einer Datenbank gespeichert, ohne ein bestimmtes Erscheinungsbild zu haben. In einem getrennten Template wird das Erscheinungsbild festgelegt. In diesem Zusammenhang heißt Rendern die Wiedergabe des Textes aus der Datenbank mit dem Design des Templates. Der Besucher sieht nur die fertige (Web-)Seite.

    Bei Web-Browsern bezeichnet man den Vorgang des Interpretierens des HTML-Codes zwecks Anzeige im Browser-Fenster als Rendern. Dazu benutzt der Browser eine Render-Engine, die z.B. bei Firefox "Gecko" genannt wird. Mögliche Unterschiede beim Anzeigen der gleichen Website auf verschiedenen Web-Browsern sind größtenteils beim jeweils eingesetzten Renderer zu suchen.

    Quelle: Klick
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...