Watt Sinus???

Dieses Thema im Forum "Audio und Video" wurde erstellt von plajsa, 17. Februar 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. Februar 2006
    Ich habe mal eine Frage mein Lautsprecher System hat Ingesamt mit allem drum und dran 92 Watt Sinus soweit ich das nachvollziehen kann.

    ABer was sind Sinus Watt und wie kann ich die mti der Normalen Watt anzahl vergleichen?
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 17. Februar 2006
    Mmhh Sinus ist der reale Wirkungsgrad der Anlage auf dauer gesehen.

    Die Wattangaben von manchen Herstellern mit z.B. 1000W etc. sind vielleicht auf eine Sekunde bezogen in der der Lautsprecher oder Verstärker das ganze aushält ;)
     
  4. #3 17. Februar 2006
    @c2000

    Korrekt, der sinus-Wert einer Anlage gibt die durchschnittliche Watt-Ausgabe an. Der Wert, den man immer in der WErbung sieht ist der Peak-Wert(höchster Wert), den die Anlage in 1/100 Sekunde erreichen kann (reine Theorie)!

    Beim Kauf also immer auf den Sinus Wert schauen ;)
     
  5. #4 18. Februar 2006
    Und wie kann man das ganze jz vergleichen :D?
     
  6. #5 18. Februar 2006
    du kannste so vergleichen, dass der sinus wert der wert ist die die wirkliche leistung ist und die anderen dinger P.M.P.O-, Peak-,... -wert sind nur mist um die kunden anzulocken. Du kannst eigentlich nur den sinus wert mit anderen sinuswerten vergleichen.
    Es gibt anlagen die haben 100watt peak und 5 watt sinus andere haben nur 50watt peak und 10 watt sinus also sind die mit 50 watt peak stärker (IST NUR EN BEISPIEL MUß NICHT DER REALITÄT ENTSPRECHEN)
     
  7. #6 18. Februar 2006
    du kannst davon ausgehen dass die Sinuszahlen generell die Werte sind bei denen man üblicherweise Watt gebarucht.

    Bei größeren Anlagen steht in der Regel beides oder nur der Sinus drauf [wobei da auch die Wattzahl in der Regel nicht mehr so entscheident ist sondern auch andere Werte]. Den Peak Wert machen sich nunmal Hifi Kataloge oder Läden zu Nutze damit halt was auf dem Datenblatt steht. Da kommen dann so absurde Sachen raus wie dass aus einem 10 cm Würfel 1000 Watt kommen sollen etc.


    92 Watt Sinus ist normal schon sehr laut. Hier wäre noch zu beachten dass sich der Gesamt Sinus Wert in der Regel auf alle Boxen verteilt. Bei 2 Boxen und einem Subwoofer wird auch gerne der gesamt zusammengerechnete Wert angegeben. Dies ist aber letztendlich auch nicht das was du letztendlich an Power zur Verfügung hast. Am Sinnvollsten iust es sich die Leistung jedes Lautsprechers anzuschauen sofern diese Angaben vorhanden sind.
     
  8. #7 19. Februar 2006
    Ich habe die Werte ja selber zusammengerechnet, weil ich jz nciht von jeder einzelnen Boxe die werte angeben wollte :D

    Also das man beim kauf un dso auf den Sinus wert achtn muss ist mir klar... und was das ganu ist weiß ich ja jz auch..


    Es geht mir jz aber nur darum wenn ich mti macnehn meienr Freunde rede, wie z.b. letztens sagen dei so die haben 3000 Watt boxen :D

    Ya dann komm ich Klug:poop:r und sag das ist ncith die richtige watt anzahl bla bla :D
    Bis ich das dann alles erklärt habe, ist das tehma ja eh schon gegessen...


    Deswegn woltel ich halt ncoh wissne ob man das verlgejhcen kann also wielen ungefähr 92 Watt sinus in diesen RMS Watt anzahl ist oder wie das heißt..... ;(
     
  9. #8 19. Februar 2006
    man kann pmpo (was ich für ne reichlich schwache auslegung und erfindung der industrie halte) nicht richtig mit den echten RMS oder sinus watt (in etwa das gleiche) vergleichen. hab schon boxen gesehen, die hatten wahnsinnige 2000W PMPO, aber 2x7W rms. anders. lautsprecher mit 1800W PMPO aber 2x20W sinus....
     
  10. #9 20. Februar 2006
    Die Sinusleistung ist die Leistung, die das System erbringen kann ohne einen bestimmten Klirrfaktor zu übersteigen. Quasi dass man bei der erbrachten Leistung noch einen sauberen Klang hat. Dieser Klirrfaktor ist rechtlich geregelt. Die Sinus-daten sind also beim Vergleich von verschiedenen Systemen brauchbar. Die absolute (PMPO) Leistung kann sich jeder Hersteller ableiten wovon er will, ist also nicht aussagekräftig.

    MfG
     
  11. #10 20. Februar 2006
    Das mit den lautsprechern is immer so ne sache aber watt haben garnich ma so viel zu sagen da gibt es auchnoch andere sachen wichtig ist das volumen und das material des gehäuses um einen optimalen sound zu erzeugen müsste mann dann auch noch den raum vermessen aber es gibt eingang und ausgangs watt
     
  12. #11 20. Februar 2006
    pmpo ist die lautstärke die entsteht wenn man die lautsprecher an die mauer wirft.

    seriöse hersteller werden nie mit pmpo werben.

    billig anbieter schon oder wenn es sich um pc lautsprecher handelt da wird das auch recht gern genommen.

    ausser sinus ist noch rms interessant auch ein wert der genauwie sinus aussagt wie laut ein system konstant aufspielen kann ohne verzerrungen zu produzieren

    die max angabe ist die maximale lautstärke die erzeugt werden kann allerdings ist die angabe auch für den *****. weil je näher du dich der max lautstärke näherst desto mehr verzerrungen werden produziert udn desto unsauberer klingt es

    pmpo angaben sind reine phantasie zahlen damit sich die geräte besser verkaufen. und genug dumme die drauf reinfallen gibts ja denn hohe zahlen verkaufen sich nun mal gut
     
  13. #12 14. März 2006
    ok das mit sinus hab ich gepeilt aber...

    also ich woltl dann ma fragen wies denn aussiht was denn dann ein guter sinus wert is damits ordentlihc knallt :D .

    und ausserdem was son frequenzgang zu sagen hat bzw. wenn da jez z.b "frequenzbereich 25hz-25khz"

    die knallen ganz schön gut :p
     
  14. #13 14. März 2006
    naja knallen wirds so oder so wie gut es knallt hängt vom lautsprecher ab

    also nicht nur sinuswert sondern auch wie gut die chasis sind, das gehäuse, der wirkungsgrad, frequenzweiche etc.

    und bei der lautstärke naja da muss man schauen wie laut es werden soll und wie laut der verstärker überhaupt wiedergeben kann den man hat bzw. kaufen möchte.

    es nüzt ja nix nen verstärker zu haben der vielleicht mal 30 watt sinus hat aber sich lautsprecher zu holen die 400 watt sinus aushalten



    wie der name shcon sagt sagt der frequenzgang aus im welchem frequenzspektrum ein lautsprecher spielt.

    die 25hz beziehen sich auf den tief ton die 25khz auf den hochton.

    also kann der lautsprecher im bass bis 25hz nach unten gehen und in den höhen bis 25khz
     
  15. #14 15. März 2006
    "ich hab ne 3000 watt box" is ne aussage die eigentlich gar keine ist ^^ es sei denn wir reden von aktivboxen mit angeschlossenen 3000watt modul die das chassis dann auch noch aushält , dafür muss man aber sehr tief in die tasche greifen. also nix 20-100 euro.

    ich muss ehrlich sagen das ich noch nie auf ne WATT angeabe geschaut hab ?( wozu auch. mein verstärker bringt gerade mal 2 x 35 watt , diese allerdings röhrentypisch sauber. ich schaffe es nicht meine anlage mehr als auf die hälfte aufzudrehen weil ich sonst angst um meine gesundheit bekomme ^^
    sehr wichtig bei lautsprechern ist der wirkungsgrad (angabe in dB lt. DIN gemessen mit 1V / 1m entfernung) nehmen wir als beispiel mal eine klipsch RF-7 mit 102dB wirkungsgrad... da kannste dann einen verstärker mit 2 x 5 watt anschliessen und damit die bude zum einstürzen bringen :D als orientierung würde ich generell einen wirkungsgrad über 90dB empfehlen.

    frequenzgänge sind so ne sache... eigentlich sollte die untere angabe die -3dB linie sein.. also -3dB bei 25Hz (was ich bei einer box unter 500 euro schlciht bezweifle) also tricksen die hersteller bei den angaben.
    der bass der so richtig wummst ist sowieso kein tiefbass, der so genannte kickbass bewegt sich zwischen 90-110 Hz und die können die meisten wiedergeben. meistens wird von den "billigeren" herstellern , freundlicherweise da ein kleine überhöhung eingebaut sowie im hochtonbereich, das soll etwas lebhafter effektreicher und frischer klingen. wers mag :rolleyes: ich höre lieber "richtig" musik und mit einer guten anlage fehlt einem dann auch nichts , weil wenigstens ALLES wiedergegeben wird und nicht nur bass und hochton *g*

    so jetzt is meine pause vorbei und ich mach mich wieder an die arbeit :D

    mfg

    E_S

    p.s red corner hat natürlich recht , ein wenig sollte man schon auf die wattangaben achten , gerade sein beispiel sollte man an wirkungsgradarmen lautsprechern tunlichst vermeiden! ( 30watt / 400watt) den da kann die endstufe in die begrenzung kommen (clipping) was weder dem amp noch den lautsprechern gut tut! (kaputte hochtöner, durchgebrannte endstufe)
     
  16. #15 15. März 2006
    jou umgekerht starke endstufe schwacher lautsprecher dann zerhaut es einem den speaker wenn man zu weit aufdreht.


    das reicht locker 35 watt.
    wenn man bedenkt das die lautstärke sich mit der wattzahl nicht verdoppelt sondern die doppelte wattzahl gerade mal 3db mehr bringt und ein watt für das erzeugen von 90db (je nach lautsprecher modell) langt....

    und denn will ich sehen der mit 35watt sinus bei nem lautsprecher wirkugnsgrad von 90db pro watt bei 1m seine hütte mit 105db beschallt.
    da freuen sich die nachbarn :D
     

  17. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Watt Sinus
  1. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.590
  2. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.840
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    758
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    893
  5. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.740