Webserver, Apache, eAccelerator

Dieses Thema im Forum "Hosting & Server" wurde erstellt von KamiKatze88, 4. März 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 4. März 2009
    hallo, ich habe mir nen Apache2 aufgesetzt(In Suse Linux 11.0), mit Php5 und brauche noch die Erweiterung eAccelerator. Besorgt hab ich sie mir schon, installiert auch. Wenn ich phpinfo starte, wird auch der eAccelerator angezeigt als erweiterung, funktioniert aber nicht, hab gegoogelt und dann rausgefunden das ich in die php.ini die Extension mitreinschreiben muss, wegen Cache etc, so habe ich getan (Apache jedes mal neugestartet) geht nicht, dann ist mir aufgefallen das die Config die ich geändert habe nicht geladen wird, ich kann die parameter verändern wie ich will in der php.ini in phpinfo bleiben die gleich, der pfad stimmt überigens, ist dersselbe der in der phpinfo bei : Loaded Config File drinsteht, nur woher kommen den die Standardwerte wenn vor meinem Eintrag nichts von eAccelerator in der php.ini stand?

    Weiß jemand wie ich das ding zum laufen bekomme?
     

  2. Anzeige
  3. #2 5. März 2009
    AW: Webserver, Apache, eAccelerator

    Welche PHP Version nutzt Du?

    Ich gehe mal davon aus die Installation hat ohne Komplikationen funktioniert.

    Wie sieht Deine eaccelerator.ini aus?

    Ich poste dir nun mal meine Einstellung diesbezüglich:

    Code:
    extension="eaccelerator.so"
    eaccelerator.shm_size="16"
    eaccelerator.cache_dir="/var/cache/eaccelerator"
    eaccelerator.enable="1"
    eaccelerator.optimizer="1"
    eaccelerator.check_mtime="1"
    eaccelerator.debug="0"
    eaccelerator.filter=""
    eaccelerator.shm_max="0"
    eaccelerator.shm_ttl="0"
    eaccelerator.shm_prune_period="0"
    eaccelerator.shm_only="0"
    eaccelerator.compress="1"
    eaccelerator.compress_level="9"
    Da ich ein Debiansystem nutze habe ich den Cache so konfiguriert: /var/cache/eaccelerator

    Diesen Ordner musst du erst anlegen und Ihm die entsprechenden Rechte geben
    Code:
    mkdir -p /var/cache/eaccelerator
    chmod 0777 /var/cache/eaccelerator
    Hoffe ich konnte helfen.

    Gruß Barbaroux


    P.S. schreib nicht alles in eine Zeile das macht das lesen unnötig schwer.
     
  4. #3 5. März 2009
    AW: Webserver, Apache, eAccelerator

    Ich habe PHP 5.2.8

    du meintest die php.ini oder?

    folgendes steht ganz unten nach soap:
    Code:
    [eAccelerator]
    zend_extension="/usr/lib/php5/extensions/eaccelerator.so"
    eaccelerator.shm_size="128"
    eaccelerator.cache_dir="/tmp/eaccelerator"
    eaccelerator.enable="1"
    eaccelerator.optimizer="1"
    eaccelerator.check_mtime="1"
    eaccelerator.debug="1"
    eaccelerator.filter=""
    eaccelerator.shm_max="0"
    eaccelerator.shm_ttl="0"
    eaccelerator.shm_prune_period="0"
    eaccelerator.shm_only="0"
    eaccelerator.compress="1"
    eaccelerator.compress_level="9"
    vorher war extra bei debug o gesetzt,
    zum testen ob der die config übernimmt
    hab ich ne 1 draus gemacht, und siehe da, in
    der phpinfo steht immern och die 0 ??

    Meinen Cache wollte ich hier haben :

    /tmp/eaccelerator

    ordner ist erstellt und besitzt Lese und Schreibrechte.
     
  5. #4 5. März 2009
    AW: Webserver, Apache, eAccelerator

    nein , nicht PHP.ino sondern ->
    eaccelerator.ini

    Da wo eaccelerator die einstellungen reinspeichert ;)
     
  6. #5 5. März 2009
    AW: Webserver, Apache, eAccelerator

    Wenn du nicht weißt wo du die eaccelerator.ini findest (ich kann dir das jetzt nicht auswendig sagen, da ich kein SuseFan bin)

    gib in der shell den Befehl ein:
    Code:
    find -name eaccelerator.ini
    Bei Debian-Systemen ist die Datei hier zu finden:
    Code:
    /etc/php5/conf.d/eaccelerator.ini
    und bevor ich es vergesse.. Apache danach neustarten^^
     
  7. #6 5. März 2009
    AW: Webserver, Apache, eAccelerator

    hmmm interessant, ich hab schon soviele foren durchsucht, google auseinandergenommen
    immer wollten alle was von der php.ini
    warum muss dann dasselbe in der php.ini drinnenstehen?
    außerdem wird ja die php.ini geladen, zeigt mir ja phpinfo an
    nur halt i-wie nicht meine. Aber könnte sein das die eAccelerator einstellungen
    woanders sind,das würde das Problem erklären.Ich probiers mal =)
     
  8. #7 5. März 2009
    AW: Webserver, Apache, eAccelerator

    hab nun meine oben gepostete config genommen, nachdem ich das "zend" vor
    extension weggetan hab ist auch der apache wieder gestartet, allerdings macht der immer noch keine php dateien auf die eaccelerator benötigen,
     
  9. #8 6. März 2009
    AW: Webserver, Apache, eAccelerator

    mmhh.. aber momentmal! Das habe ich vorher total überlesen.

    Du schreibst:
    Also bedeutet das das Deine info.php dir diese Werte ausgibt?

    Code:
    This program makes use of the Zend Scripting Language Engine:
    Zend Engine v2.1.0, Copyright (c) 1998-2006 Zend Technologies
    with eAccelerator v0.9.5, Copyright (c) 2004-2006 eAccelerator, by eAccelerator
    Wenn dem so ist, ist eaccelerator korrekt im System eingebunden!

    Was genau funktioniert bei dir nicht? Wie hast du festgestellt das was nicht funktioniert?
     
  10. #9 6. März 2009
    AW: Webserver, Apache, eAccelerator

    ganz genau,der steht ja bereits drinnen. Naja ich wollte einen Webserver für ein Spiel aufsetzen, Die Kreuzzuege, (.: Die Kreuzzuege :.), gibts dort zum download, und wenn ich alles eingebunden habe, dann kommt von dem game die Meldung das der eAccelerator nicht installiert ist. Deswegen kenn ich mich langsam wirklich nicht mehr aus, ich hab mal wo gelesen das der eAccelerator in der Version 0.9.5 nicht mit PHP5 kompatibel ist, ist das möglich?In der Vorraussetzungen steht auch drinnen 0.9.3 aber die finde ich nicht mehr!
     
  11. #10 6. März 2009
    AW: Webserver, Apache, eAccelerator

    mhhh ich versuche das auch mal bei mir zu installieren (habe noch ein Server da kann ich mal mit Suse tetsen)

    Ich kann sagen mein eaccelerator + zend funktioniert in der Version 0.9.5 problemlos mit PHP 5.2.8
    aber wie gesagt auf einem Debian System.

    Tu mir aber mal einen Gefallen, in der eaccelerator.ini wird ein Cache Verzeichnis aufgeführt. Führe mal php Seiten aus und sage mir ob der da was hineinschreibt.
     
  12. #11 7. März 2009
    AW: Webserver, Apache, eAccelerator

    danke für den tip aber ist gerade zu spät, hab in dem Kreuzzuege Forum gelesen das die versionen nach 0.9.3 nicht mit dem code kompatibel sind, da war auch gleich ein link für die 0.9.3 dabei, habe ich runtergeladen, allerdings kommt nun beim kompilieren ein Fehler, bzw mehrere...
    des gibts doch nicht, laut der Fehlermeldung wäre der Programmiercode falsch?!

    /usr/local/src/eaccelerator-0.9.3/eaccelerator.c:1336: 'align_test' undeclared (first use in this function)

    solche Fehler kommen da.
    Ich glaube eher mir Fehlt i-eine Bibliothek oder sonst was die ich zum Kompilieren brauche.
     
  13. #12 7. März 2009
  14. #13 7. März 2009
    AW: Webserver, Apache, eAccelerator

    danke aber nein eben nicht xD
    der hat den selben fehler wie ich,nur konnte dem auch keiner helfen, mit der 0.9.5.3 gings bei mir nicht, und ich habe definitiv die richtige php.ini gehabt. wo muss den die eaccelerator.so liegen?
    ist eigentlich egal oder?solang der Pfad in der php.ini drinsteht.richtig?
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Webserver Apache eAccelerator
  1. Webserver: Apache legt zu

    teNTy , 30. Dezember 2008 , im Forum: Netzwelt
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    550
  2. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    261
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    234
  4. Apache Webserver für PHP

    cable , 5. August 2006 , im Forum: Webentwicklung
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    305
  5. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.932