Website von Barack Obama verteilte Schadsoftware

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von drstraleman, 28. Januar 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 28. Januar 2009
    Laut diversen US-Sicherheitsfirmen hat eine Website von Barack Obama Schadsoftware verteilt. Dazu legten Hacker auf My.BarackObama.com mehrere Nutzer-Accounts an, die Nutzer auf manipulierte Internetseiten führen sollten.

    Die angelegten Profile enthielten ein gefälschtes YouTube-Bild, das eine Aufforderung enthielt, ein Video zu starten. Folgte ein Besucher der Aufforderung, wurde er auf eine spezielle Website umgeleitet, die zur Installation eines Video-Codecs aufrief. Folgte der Besucher dem Hinweis, wurde ein Trojaner auf dem System des Opfers installiert.

    US-Präsident Obama hatte während des Wahlkampfes massiv das Internet genutzt. So konnten sich seine Anhänger auf My.BarackObama.com organisieren, um beispielsweise Spenden zu sammeln.

    Kein anderer Präsident hat die Möglichkeiten des Internets bisher so genutzt wie Barack Obama. So hat er einen eigenen YouTube-Channel eingerichtet, um einmal wöchentlich zum Volk zu sprechen. Seine Internetaktivitäten zwingen inzwischen bereits die Systeme im Weißen Haus in die Knie. So funktioniert das E-Mail-System bereits seit zwei Tagen nicht mehr. Nun sollen die Server auf den aktuellsten Stand gebracht werden, um den neuen Herausforderungen gerecht zu werden.

    Quelle: Website von Barack Obama verteilte Schadsoftware - WinFuture.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 28. Januar 2009
    AW: Website von Barack Obama verteilte Schadsoftware

    lustig is ja schon.... da werden sie im weißen haus mit allen möglichen probs fertig aber ihr server is wegen zu hohoer aktivität down....die spinnen die amis^^

    an sich wars ja keine blöde idee von obama, der gute lebt halt in der moderne...
    außerdem hat er ja schließlich sein ziel erreicht, in dem sinne

    gl obama
     
  4. #3 28. Januar 2009
    AW: Website von Barack Obama verteilte Schadsoftware

    Super "Schocker-Meldung"...

    D.h. Google verteilt ja auch direkt Schadsoftware!

    Weil duch google kommt man auf die Seite von Barack Obama, von da aus kommt man zu den Profilen, von da aus auf die Virenschleudern! :O

    oh mein Gott.... das bedeutet... Schwedische Bäume verteilen Schadsoftware! :O

    Weil die Bäume werden bei Ikea zu Möbeln gemacht... auf den Möbeln stehen die Pc´s auf den PC befinden sich Browser, auf den Browsern kann man auf Barack´s Seite und dort auf die Profile und von da aus zu den VIRENSCHLEUDERN! :O

    Ihr merkt wohl worauf ich da hinaus will...

    ne, mal im ernst, die News kann man so in die Tonne kloppen^^

    Absoluter Datenmüll.
     
  5. #4 29. Januar 2009
    AW: Website von Barack Obama verteilte Schadsoftware

    hab ich mir irgendwie auch gedacht, als ich das gelesen hab...

    BILD niveau
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...