Welche Funktechnologie für Drohne

Dieses Thema im Forum "Netzwerk, Telefon, Internet" wurde erstellt von doublewood, 3. September 2011 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. September 2011
    ------
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 3. September 2011
    AW: Welche Funktechnologie für Drohne

    Leider kann ich auf deine Frage nicht direkt eingehen, jedoch allein schon der Videostream. Sicher das Ihr hier ein volles 720p Signal braucht? Allein hierdurch braucht ihr eine min. Bandbreite.
     
  4. #3 4. September 2011
    AW: Welche Funktechnologie für Drohne

    Die Bandbreite über das Mobilfunknetz ist kein Problem.
    Die nötige Geschwindigkeit reicht über HSDPA/HSUPA vollkommen aus... nur muss der Ort indem ihr es nutzen wollt dementsprechend versorgt sein.

    Im allerbesten Fall nutzt ihr LTE womit (aktuell) 7,2/1 mbit über Strecken bis 10km kein Problem sind.
     
  5. #4 11. September 2011
    AW: Welche Funktechnologie für Drohne

    @Fraggdieb
    Das kommt darauf an. Sollte es eine Funktechnologie geben, die ohne Handynetz auskommt, und trotzdem eine gewisse Reichweite (2-3 km), werden wir diese verwenden auch wenn sie eine geringere Bandbreite bietet.

    Grundsätzlich wäre eine Lösung über Mobilfunk die beste, das Problem dabei sind aber die laufenden Kosten. Da vor allem für den Videostream viel Datenmaterial anfällt und somit die Kosten enorm steigen.
    Da es in Österreich ein ziemlich Lückenloses HSDPA-Netz gibt, sollte es dabei auch keine Probleme geben. Mit dem LTE-Netz sieht es da ganz anders aus, vor allem ist es noch viel zu teuer.
     
  6. #5 11. September 2011
    AW: Welche Funktechnologie für Drohne

    Wenn ihr eine ordentliche Antenne fürs WLAN habt, dann kann man auch ohne Probleme einen Kilometer Reichweite erreichen und dabei mehr als 0,5 MBit übertragen. Es gibt auch Bauanleitungen für WLAN-Antennen (z.B. im Freifunk-Wiki), die relativ gut funktionieren und ziemlich einfach zum selbstbasteln sind.

    Wenn ihr Richtantennen verwendet, dann habt ihr aber das Problem, dass ihr dann mit der Antenne auf die Drohne zielen müsst, aber das sollte ja nicht so schwer sein.
     
  7. #6 12. September 2011
    AW: Welche Funktechnologie für Drohne

    Es geht um eine Diplom Arbeit....

    Mir würd auch nur HSDPA einfallen.
     
  8. #7 12. September 2011
    AW: Welche Funktechnologie für Drohne

    Ich habe bereits selber an einer Drohne gearbeitet. Wir hatte selbst bei WLAN schon das Problem das die Bilder sobald wir das ganze farbig haben wollten ins stocken kamen (bei nicht annährend 720p). Lag bei uns auch mit an der Hardware, war auch eine ziemlich kleine Drohne. Ich weiß ja nicht wie groß eure werden soll.
    UMTS/HDPA wäre auch eine gute Idee, allerdings kommt da ein ganz schönes Datenvolumen zusammen, mit nem Standart Tarif mit 500MB/Monat kommste da nicht weit und das ganze brauchst du ja dann auch 2mal.

    Ich würde auf WLAN setzen und dann eben den Aktionsradius einschränken und mich auf jeden Fall von 720p verabschieden.;)

    Einzige Möglichkeit es nahezu ohne Einschränkungen zu betreiben wäre Satelliten Breitband, allerdings weiß ich nicht wie klein man die Hardware bekommt und was das kostet.
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Funktechnologie Drohne
  1. Drohne mit Kamera für ± 250€

    fatmoe , 17. Dezember 2016 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.237
  2. Antworten:
    21
    Aufrufe:
    1.804
  3. Antworten:
    25
    Aufrufe:
    14.272
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    940
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    855