Welches linux benutzen ???

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von hildedragon, 5. Februar 2005 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. Februar 2005
    Allso leute welches linux ist das beste
    benutzerfreundlichste
    bin linux newbie deswegen die frage mit was einsteigen .

    1 debian
    2. Mandrake 10.0
    3. zeta / zeta neo
    4.college linux

    welchen von dennen habe die alle auser die zeta reihe wo ich noch suche
     

  2. Anzeige
  3. #2 5. Februar 2005
    debian ist meiner meinung nach das beste ...
    sowohl für den einsteiger als auch für fortgeschrittene !

    einfach installation und nachinstallation durch apt ...
     
  4. #3 5. Februar 2005
    da schließe ich mich an. Debian is n sehr gutes linux. und installation von programmen, die im apt system vorhanden sind (ca 15k pakete) geht sehr schnell und einfach.


    Debian -- The Universal Operating System
     
  5. #4 6. Februar 2005
    Ich benutze Debian, weil Debian auf meisten Systeme vorhanden ist und ich in der Schule mit einem Lehrer gelernt habe. Es gibt auch genügend Bücher dazu, dass man auch offline Debian installieren kann.
    ISBN-NR: 3-540-43267-1
    Buch: Debian GNU/Linux (Grundlagen, Installation, Administration und Anwendung)
    Kosten: ~ 50 € oder 60 € (mit Debian-CDs, sonst identisch)
    Das Buch hilft Dir beim Installieren, wenn Du nur ein PC hättest.

    Es gibt noch Mandrake, welchen nach meiner Meinung auch auf Debian aufgebaut ist, sie eignet allerdings für Einsteiger (sie hilft Dir beim Installieren bis hin zum Desktop wie im Windows, aber richtig einstellen musst Du noch machen).

    Debian hat den Vorteil, dass viele Pakete schon fertig kompiliert sind und somit beim apt-get install auch bezugfertig installieren kann.
    Red Hat hat auch den Paketsystem, allerdings kenne ich mich dort nicht so aus.
     
  6. #5 6. Februar 2005
    Also wenn ich die Auswahl zwischen dieser "kleinen" Liste habe wuerde ich dir Debian empfehlen, da es recht einfach ist sowie man eben eindeutig mehr lernen kann als mit SuSE oder sonst einer aehnlichen Distribution.
    Wenn du mehr ein "bastelfreund" bist waere sicher auch Slackware zu empfehlen, jedoch hat dieses keine so schoene Paketverwaltung wie Debian.
    ich persoenlich bin ehr ein freund von Gentoo da ich dort die Paketverwaltung noch schoener finde als bei Debian und auch sonst einige sachen etwas schoener finde ;)
     
  7. #6 6. Februar 2005
    hmm mit gentoo kam ich nie richtig klar :)


    naja debian denk ich mal is mit eines der besten :)


    3x besser als win xp ^^
     
  8. #7 6. Februar 2005
    Du hast "schneller" vergessen ^^ (Zumindest bei mir ist Debian schneller als Windows)
     
  9. #8 6. Februar 2005
    also ich find fedora am besten!

    und zu dem vorteil mit apt bei debian, du kannst es auch im fedora installieren und wenn´s dir im shell zu langweilig is kannst du ja auch noch synaptic installieren!

    also ich würde dir fedora core 3 empfehln und als oberfläche gnome! :D

    MfG da Che
     
  10. #9 6. Februar 2005
    ok dann werd eich mal da debian instalieren

    habe gestern mal das suse linux 9.0 instaliert aber der wollte nich richtig nun ist mal da debian dran mal schauen :)

    ähh ps frage

    es sind ja 8 cd´s oder so kann ich die auch alle in 1 ordner kopieren und dann ne dvd brennen sonnst mus ich die ganzen 8 cds brennen oder wieviel das sind weis net genau gerade das ist dann :poop: :)

    zusammen fassung :)

    allso runtergeladen habe ich es nun sind es iso dateien
    alle iso dateien entpacken und in 1 ordner rein dann auf dvd brennen müste gehen oder

    noch ne frage da ist eine iso die sind 2 mal da einmal normal und 1 mal steht "NON us" dahinter welche soll ich nehmen von denen

    sorry bin halt linux anfänger so zu sagen
     
  11. #10 6. Februar 2005
    mach mit netinstall

    hol dir falls du 32bit system hast

    http://cdimage.debian.org/pub/cdimage-testing/sarge_d-i/i386/rc2/sarge-i386-netinst.iso

    oder fals du schno 64bit system hast

    http://cdimage.debian.org/pub/cdimage-testing/sarge_d-i/ia64/rc2/sarge-ia64-netinst.iso


    jo nur diese eine cd die grad mal 100mb hat. ich weis klingt komisch, aber sowas nennt man bei uns "netinstall". d.h. der zieht bei der installation das wichtigste noch ausm inet runter. weil (mal ehrlich 15cds von Sarge (Codename "Sarge"; so heißt die aktuelle testing version von Debian) brennen) is ned so der hit :D

    sofern du dein windoof und deine daten behaltne wilst, würde ich erst mit partition magic (windoof) einen teil der platte freimachen (so 10 gig langen locker für ein linux inklusive 3 verschiedenen oberflächen, openoffice und allem drum und dran und selbst dann hast noch 7 frei *gggg* linux is sparsam ;D) wenn du mehr als 512mb ram hast, brauchst du ned mal ne SWAP partition machen (swap is das was man bei windoof die auslagerungsdatei nennt, nur besser :p, außerdem weis ich ned wie das geht ^^ is auch optional aber empfehlenswert)
    also zurück zu partiton magic. wenn du willst dass das keine halbe ewig keit dauwer solltest du defragmentieren. dann kratzt du dich erstmal ne runde am gesäß und denn klickst auf laufwerksgröße ändern ung schreibst bei freier speicher dahinter z.b. 10,000MB rein. daraus machst du KEINE partition oder sowas. einfach nur freien speicher lassen, dass er grau dargestellt wird.

    weitere erklärungen kommen....


    ich spiel grad so mitm gedanken ein umfassendes tutorial zur debian netinstall installation zu schreiben ^^
     
  12. #11 6. Februar 2005
    Hi,
    wenn Du schon an SuSE scheiterst wisrt Du mit debian nicht viel spass haben.. ;)

    Gibs doch schon.. ;)
    Apache OpenOffice - Die freie Büro-Software (DE)

    Gruss
    Kruemel
     
  13. #12 6. Februar 2005
    nuja.. ich finde wer mit suse seine ersten linux erfahrungen sammelt, kann schnell linux gegener werden!

    ich finde SuSe voll für n ars*ch!

    nuja debian is nich schlecht aber ich find wie schon gesagt fedora am besten!

    aber wenn du keine fedora drauf tuten willst dann nimm debian!!

    nimm nie SuSe !!! :D

    MfG da Che
     
  14. #13 6. Februar 2005
    ich tendiere auch zu debian!

    ich kann dir auch das Ubuntu Linux empfehlen! Is wirklich super zu bedienen, installieren is kinderleicht und es hat ne gute hardwareunterstützung! ;)
     
  15. #14 6. Februar 2005
    so hab neben mir auch noch ein SuSE liegen von einem kollegen habs aber nie drauf getan naja wenn ihr alle für debian seit dan saug ich mir jetzt mal die CD und mach das drauf :D achja ne frage wär es auch möglich das auf die externe Festplatte zu packen? ging das zum Booten? und sonst muss die interne halt dran glauben :D
     
  16. #15 6. Februar 2005
    Was hast Du gegen SuSE?
     
  17. #16 6. Februar 2005
    Ich hab die kurze Linux-Testphase auch SuSe genommen.
    Was ist daran so schlimm?!


    Bitte um aufklärung.



    wasa
     
  18. #17 6. Februar 2005
    muhahahahaha musste feststellen das debian garkeine benutzeroberfläche ha :) kann man das irgendwo einstellen die installation hatte ja auch eine. oder gibts die irgendwo zusätzlich?
     
  19. #18 6. Februar 2005
    also wenn du nur die linux distribution aus deiner liste verwenden willst/kannst dann empfehle ich dir debian ..

    jedoch empfehle ich dir am besten mandrake .. sehr einfach für den einstieg.. und sehr gut .. - habs selber instl.

    Einstieg: SuSE/Mandrake
    Server: Redhat
    Profi: Debian

    mfg. Alexander-
     
  20. #19 6. Februar 2005
    naja werd profi werden müssen hab debian bereits drauf aber geht das nur über kommando zeilen? oder wie mach ich das mir benutzeroberfläche?
     
  21. #20 7. Februar 2005
    es tut mir leid ihnen mitteilen zu müssen,
    aber auch ich hab mal linux (gentoo) benutzt.
    dauer: 6 monate.
    fazit: reine zeitverschwendung!
    bilanz: zurück zu windows *bussi@winxp-cd*
     
  22. #21 7. Februar 2005
    heheheh wilkomen im club habe mir das auch drauf gemacht wie du nun steheh ich da ohne buch ohne nix nur dder schwarze bildschirm vor mir mit den komandozeilen und ende ?????????????????

    man man wollte ja net gleich angeben und profi debian nehmen 8 cd runtergeladen fürn ***** :) na ja hatte ja zeit ging über nacht

    ps: die net install ging net siehe linux abteilung


    allso wer kann nun ein linux empfehelen wo ne benutzeroberfäche drauf ist und wo sogar ich das instalieren kann (BEi win Kein Prob Egal welche fehler kommen :) )

    evtl ein link währe ok wo es die cd gibt
    thx
     
  23. #22 7. Februar 2005
    Zu Debian:
    Es gibt mehreren Seiten, wie man Debian (auch die Grafikoberfläche) installieren kann.
    http://www.debianforum.de/wiki/?page=Installation <= Da ist schonmal eine Seite mit viele Informationen / Forum mit unzähligen Themen zum X11/KDE/Gnome usw. Also da findet man fast immer ein Antwort auf die Frage, ansonsten kann man schnell ein Thema erstellen.
    Parallels Confixx <= Das ist eher für den Serverbetrieb, aber wenn man sicheren Debian/Linux haben will, ist auch sehr empfehlenswert.
    Sonst wüsste ich erstmal keine weitere Seite mehr.
     
  24. #23 7. Februar 2005
    thx dan mal schauen wie das mit der Benutzeroberfläche leuft :D welche findet ihr den die beste?
     
  25. #24 8. Februar 2005
    fluxbox
     
  26. #25 8. Februar 2005
    fluxbox oder fvwm
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Welches linux benutzen
  1. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    2.633
  2. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    3.481
  3. Welches Linux für PS CS4

    Greek.Sampler , 16. November 2009 , im Forum: Linux & BSD
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    490
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.345
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    649